Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Big Format Gaming Displays: Nvidia…

Braucht kein PC Spieler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Braucht kein PC Spieler

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 08.01.18 - 13:16

    ...zumindest nicht einer am Schreibtisch.
    4k sind ja völlig Ok, 120Hz sind seit >5 Jahren schon völlig überfällig.
    Aber mit 65 Zoll werden 99,9% der PC-gamer nix anfangen können. Dafür können unsere Augen zu wenig Fläche mit einmal sehen.
    Counter-Strike und alle anderen Competitives wird man darauf nicht spielen können.

    Vielleicht paar Simulations-Spiele, oder Rennspiele, da geht dann aber der größte Teil der Pixel flöten und man wird im Sichtfeld weniger haben als bei nem 23" 2k Display (pi mal Daumen nur die Hälfte).
    Oder für Leute die aus paar meter Entfernung auf der Couch sitzen, welche ich aber nicht unbedingt als PC-Gamer bezeichnen würde.

  2. Re: Braucht kein PC Spieler

    Autor: BiGfReAk 08.01.18 - 13:22

    Für Spiele mit Maus und Tastatur finde ich das auch total übertrieben.
    Aber wenn man es als Fernseher Ersatz verwendet und PC Spiele mit Controller von der Couch aus spielt, ist das eine gute Alternative zu normalen Fernsehern.
    Es kommt aber sehr auf den Preis an. So wie ich Nvidia kenne wird das locker 3k¤ kosten.

  3. Re: Braucht kein PC Spieler

    Autor: divStar 08.01.18 - 13:55

    Das stimmt.

    Andererseits habe ich nen PC mit 40" Monitor (am Schreibtisch) - auch zum Zocken (und das geht tatsächlich echt gut) - UND einen 55" 4k TV im Wohnzimmer mit dem ich mittels GameStream (oder zumindest SteamLink) die Spiele vom PC zum TV streamen kann (was da nervt, ist, dass der Monitor eingeschaltet sein muss).

    Nicht alle PC-Spieler sind Schreibtischfans - manche mögen es auch gemütlich auf der Couch. Aber der nvidia-Bildschirm wird definitiv teuer, da die Eigenschaften besser zu sein scheinen als die eines durchschnittlichen TVs in der Größe. Ich würde auch auf 2-3 Tausend Euro tippen.

  4. Re: Braucht kein PC Spieler

    Autor: bccc1 08.01.18 - 13:59

    Ich hab am Schreibtisch ein 27" Bildschirm für M+KB und an der gegenüberliegenden Wand ein Fernseher für alle Gamepad gesteuerten Spiele. Wenn ich mit Gamepad spiele ist der Mehrwert der 165Hz nicht so groß also nehme ich lieber 4K & HDR.

    Dieses BFGD sieht zwar grundsätzlich ganz cool aus, ich werde mir das wahrscheinlich holen, aber was ich mir wirklich wünsche ist >=4K, >=120Hz, HDR, Free/G-Sync auf 27" - 32". Notfalls auch ohne HDR, hauptsache Farben und Schwarzwert sind in Ordnung. Wenn 65" am Schreibtisch dann bitte mit mindestens 8K damit man die Fläche auch nutzen kann.

  5. Re: Braucht kein PC Spieler

    Autor: Dwalinn 08.01.18 - 15:54

    Also 40" halte ich schon für etwas übertrieben, bin jetzt auf 32" 16:9 umgestiegen und müsste den Monitor schon weit nach hinten stellen. Das ganze sieht super aus aber man muss doch ziemlich häufig den Kopf drehen... auch habe ich noch nicht die Ideale DPI zahl bei meiner Maus gefunden ^^

  6. Re: Braucht kein PC Spieler

    Autor: renegade334 08.01.18 - 18:46

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt. (@Autor: BiGfReAk 08.01.18 - 13:22)
    >
    > Andererseits habe ich nen PC mit 40" Monitor (am Schreibtisch) - auch zum
    > Zocken (und das geht tatsächlich echt gut)
    Same here. Erst einen Philips BDM4065UC. Jetzt den Acer ET420K, da der alte meiner Meinung nach serienmäßig Ausleuchtungsprobleme hatte. Kauft euch Monitore mit 300cd/m2 Helligkeitsdichte niemals! Solche Teile sind bis zu 50cd/m2 dunkler, was die Geräte zum Abfall macht. Habe noch nie einen Kauf so extrem bereut, wie den BDM4065UC. Ich weiß, dass es flasht, aber nutzt euer Rückgaberecht. Verlängert bei solchen Geräten die Rückgabefrist von 14 Tage auf ein Monat, wie z. B. Notebooksbilliger für 8¤. Was für eine unnötige Umweltverschmutzung. Es ist eine Bereicherung auch fürs PC-Nutzen. Ich werde bestimmt nicht wieder weniger als 40" kaufen. Mediamarkt-Monitore sehen irgendwie lächerlich aus. Auch der Samsung 48" 32:9 (das Größte was die haben). 32" hatte ich mal auch schnell mit 28" verwechselt.
    Ich habe zwar nur eine Nvidia 670M GTX, aber es hat mir jetzt schon gereicht um zu verstehen, dass XL der Unterschied zwischen Sehen und Erleben ist.

    > Nicht alle PC-Spieler sind Schreibtischfans - manche mögen es auch
    > gemütlich auf der Couch.
    Das größte was mir am Schreibtisch jetziger Meinung nach passen kann, ist 50" 21:9 (curved).
    Vielleicht werden mit der Zeit Computertische anders. 10cm niedriger oder höhenverstellbar zumindest.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.18 18:54 durch renegade334.

  7. Re: Braucht kein PC Spieler

    Autor: p4m 09.01.18 - 03:56

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (was da nervt, ist, dass der Monitor
    > eingeschaltet sein muss).

    Warum muss für die Nutzung von SteamLink der Monitor am Rechner eingeschaltet sein?
    Habe gerne auch mal meine Probleme mit der SL und daran als potentielle Fehlerquelle hätte ich nicht gedacht.

  8. Re: Braucht kein PC Spieler

    Autor: Test_The_Rest 09.01.18 - 08:52

    Was hindert Dich daran, einen großen und höhenverstellbaren Schreibtisch zu kaufen?

    Davon gibt es doch reichlich Auswahl.
    Kann man da die Rückgabefrist nicht für ¤ 8,- verlängern?

  9. Re: Braucht kein PC Spieler

    Autor: TarikVaineTree 09.01.18 - 14:52

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Braucht kein PC Spieler

    Soso:
    https://imgur.com/8GJCeGd

    Mal wieder vom eigenen Gustus eine Hochrechnung fürs Volk betrieben?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. Vector Informatik GmbH, Stuttgart
  3. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 349€
  3. 449€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Autonomes Fahren Drive.ai testet sprechende fahrerlose Taxis in Texas
  2. Autonomes Fahren Tesla-Chefs lehnten Aufmerksamkeitsüberwachung ab
  3. Lyft 30 autonome Taxis fahren Passagiere in Las Vegas

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

  1. Razer Core X: eGPU-Box kostet 300 Euro
    Razer Core X
    eGPU-Box kostet 300 Euro

    Das Core X ist Razers drittes eGPU-Gehäuse für externe Grafikkarten. Die per Thunderbolt 3 angeschlossene Box kostet deutlich weniger als ihre Vorgänger und hat mehr Power, dafür fehlen ihr jegliche Ports.

  2. Gaming-Notebook: Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
    Gaming-Notebook
    Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15

    Das Razer Blade 15 ist der Nachfolger des Razer Blade 14 - flacher und kaum größer. Das Display ist nun fast rahmenlos und nutzt 144 Hz, im Inneren stecken sechs CPU-Kerne und eine schnelle Geforce GTX 1070 Max-Q.

  3. Ossic: Crowdfunding-Pleite bei Kopfhörerhersteller
    Ossic
    Crowdfunding-Pleite bei Kopfhörerhersteller

    Crowdfunding birgt Risiken - wie Unterstützer des Kopfhörers Ossic der gleichnamigen Firma nun erfahren haben. Trotz sechs Millionen US-Dollar in der Kasse ist dem Unternehmen das Geld ausgegangen. Die Unterstützer werden ihre Kopfhörer nicht erhalten.


  1. 09:00

  2. 09:00

  3. 07:54

  4. 07:35

  5. 07:18

  6. 12:00

  7. 11:43

  8. 11:04