1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bitscope Micro im Test…

Für 100 ¤ nicht überzeugend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für 100 ¤ nicht überzeugend

    Autor: derats 09.01.15 - 14:51

    für nicht sehr viel mehr (gebraucht ab 200 ¤, neu ist das billigste iirc so 270 ¤) gibt es schon richtige DSOs mit 1 GSa/s und anständigen Eingangsschaltungen, die einem nicht gleich den Computer rösten, wenn man Netzspannung anlegt. Und auch anständig kompensiert sind, das PWM-Signal im Screenshot sieht erwartungsgemäß grauenhaft aus.

    Ansonsten gibt es auch noch diverse chinesische Taschen-DSOs, die sind teilweise sogar günstiger, haben aber auch schon korrekte Eingänge. Auf denen sieht ein 1 MHz Taktsignal dann auch nach Taktsignal aus, und nicht nach einem Dreieck mit unendlichen Überschwingern: https://scr3.golem.de/screenshots/1501/bitscope-micro/thumb620/05_2015-01-06-134517_1776x952_scrot.png
    (was natürlich zu erwarten ist bei den "Tastköpfen")


    Offline-Acquisition ist bei einem USB-Oszilloskop IMHO auch völlig unakzeptabel bei niedrigen Sampleraten. Damit geht nämlich der große Vorteil von PC-gebundenen Oszis flöten, der nahezu unbegrenzte Speicher und die hohe Datenverarbeitungsleistung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.15 14:54 durch derats.

  2. Re: Für 100 ¤ nicht überzeugend

    Autor: pythoneer 09.01.15 - 17:49

    Da muss ich dir recht geben. Als "Spielzeug" zu teuer und für ein ambitioniertes Hobby irgendwie auch nicht zu gebrauchen, wo es doch für einen geringen Aufpreis in der selben Preisklasse deutlich besseres gibt, wo man als unerfahrener nicht gleich angst haben muss das teil zu braten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. bizIT Firma Hirschberg, Berlin
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
    Big Blue Button
    Das große blaue Sicherheitsrisiko

    Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
    Eine Recherche von Hanno Böck