Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C800-Reihe: Cisco vergisst LED…

Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: pythoneer 15.12.15 - 14:46

    Was denn sonst?

  2. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Anonymouse 15.12.15 - 14:54

    Welche Funktion wird denn eingeschränkt? Die Sichtprüfung?
    Schönheitsfehler, mehr nicht.

  3. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Poison Nuke 15.12.15 - 15:03

    wenn es mal Probleme gibt, ist das Troubleshooting etwas umständlicher, weil man sich erstmal einloggen muss um einen Status zu sehen. So könnte man mit einem Blick schon erkennen, ob ein problem am Port vorliegt (die LED macht mehr als nur einfach leuchten, es gibt verschiedene Blink-Codes und Farben)

    Greetz

    Poison Nuke

  4. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Anonymouse 15.12.15 - 15:08

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn es mal Probleme gibt, ist das Troubleshooting etwas umständlicher,
    > weil man sich erstmal einloggen muss um einen Status zu sehen. So könnte
    > man mit einem Blick schon erkennen, ob ein problem am Port vorliegt (die
    > LED macht mehr als nur einfach leuchten, es gibt verschiedene Blink-Codes
    > und Farben)


    Wie ich schrieb: Sichtprüfung

    Letztendlich wird man sich eh einloggen um das genauer zu prüfen, ob das nun blinkt oder nicht.

  5. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: M.P. 15.12.15 - 15:09

    Ach, deshalb hat Opel die Temperaturanzeige bei den letzten Modellen im Armaturenbrett weggelassen...

  6. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: M.P. 15.12.15 - 15:13

    Und wenn man 100 Cisco-Switche in 4 Gestellreihen zu überwachen hat?

    Ich liebe diese Taste an den HP-DL380-Servern, mit denen man von der Rückseite des Rechners an der Frontseite eine LED anmachen kann und vice versa....

  7. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Anonymouse 15.12.15 - 15:16

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn man 100 Cisco-Switche in 4 Gestellreihen zu überwachen hat?
    >
    Wohl nicht mit diesem Modell:
    "Die betroffenen Router richten sich an kleinere bis mittlere Unternehmen, typische Einsatzszenarien sind kleinere Zweigstellen oder Filialen von Firmen und kleine Büros."

    > Ich liebe diese Taste an den HP-DL380-Servern, mit denen man von der
    > Rückseite des Rechners an der Frontseite eine LED anmachen kann und vice
    > versa....

    Pratisch ja, aber hat ja hiermit nun nichts zu tun.

  8. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: pythoneer 15.12.15 - 15:18

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Funktion wird denn eingeschränkt? Die Sichtprüfung?
    > Schönheitsfehler, mehr nicht.

    Was sind deine objektiven Kriterien für eine Funktion, die durch fehlen kein Schönheitsfehler mehr ist? Ich will es einfach nur für mich wissen um den Begriff Schönheitsfehler nicht willkürlich zu verwenden. Du scheinst es ja scheinbar zu wissen. Wenn also nicht alle Einschränkungen einer Funktion funktionale Einschränkungen sind, dann wüsste ich gerne, wie ich diese klassifizieren kann. So kann ich meinen Kunden dann sagen: "Nein, nein! Das ist keine fehlende Funktion – das ist ein Schönheitsfehler, seht euch dazu bitte die Erklärung von Anonymouse aus dem Golemforum an" [Link ist dann natürlich beigelegt.]

  9. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Anonymouse 15.12.15 - 15:20

    Kannst mich gerne zitieren, kein Problem.

    Ansonsten frage ich mich noch immer, welche Funktion hier nun eingeschränkt wird.

    Will das Ganze nun auch nicht schön reden, peinlich ist das natürlich schon für ein Unternehmen wie Cisco. Aber Kirche im Dorf und so...


    Edit: Ach, und ich bin auch davon ausgegangen, dass es klar ist, dass ich immer meinen eigenen Standpunkt hier vertrete und nicht für die Allgemeinheit spreche und es bei anderen Kommentaren ebenso sehe. Aber das scheint wohl nicht jedem klar zu sein...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.15 15:24 durch Anonymouse.

  10. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Sharra 15.12.15 - 15:34

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Funktion wird denn eingeschränkt? Die Sichtprüfung?
    > Schönheitsfehler, mehr nicht.

    Bedienungsanleitung: Die Aktivität des Ports wird über die LED dargestellt. Keine LED verbaut, keine Funktion, also Fehler, und damit reklamationsfähig.

  11. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: igor37 15.12.15 - 15:38

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten frage ich mich noch immer, welche Funktion hier nun eingeschränkt
    > wird.

    Die Funktion, den Status per LED anzuzeigen.

    Ist keine für den Alltagsbetrieb notwendige Funktion, aber dennoch mehr als ein Schönheitsfehler. Oder würdest du auch beim Kauf eines Smartphones, bei dem die Status-LED fehlt, sagen "ach, kein Problem, ich kann sowieso den Bildschirm einschalten"? Wenn man so etwas im Neuzustand kauft, erwartet man eben, dass jeder Teil vorhanden ist und funktioniert. Was hier nicht der Fall ist.

  12. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Anonymouse 15.12.15 - 15:44

    Für mich nicht vergleichbar, da die Status-LED eben doch ein Alltagsbetrieb eine Rolle spielt.

    Wem nun die fehlenden LEDs stören, kann das ja gerne umtauschen. Das Recht möchte ich ja niemanden abstreiten.
    Ich bezog mich ja eher auf die Tragweite dieses Fehlers.

  13. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Sharra 15.12.15 - 15:48

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich nicht vergleichbar, da die Status-LED eben doch ein Alltagsbetrieb
    > eine Rolle spielt.
    >
    > Wem nun die fehlenden LEDs stören, kann das ja gerne umtauschen. Das Recht
    > möchte ich ja niemanden abstreiten.
    > Ich bezog mich ja eher auf die Tragweite dieses Fehlers.

    Dann schätz mal die Tragweite ab, wenn einer einen Netzwerkfehler sucht, von dem Problem nichts weiss, und feststellt, das Ding ist dunkel. Dann wird ein neuer bestellt, und das Problem hat sich kein Stück bewegt. Das verursacht unnötige Kosten. Vielleicht ein klein wenig weiter denken, als nur "blinkt halt nicht".

  14. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Ultronkalaver 15.12.15 - 15:53

    Macmon... und man muss nicht mehr am Router suchen oder umstecken oder irgendwas.
    Beste Software für Netzwerke und vor allem für die Sicherheit. Da braucht gar keine Lampe mehr leuchten.

  15. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Anonymouse 15.12.15 - 15:59

    Udn wer kauft ein neues Gerät, ohne sich vorher mal die Config anzugucken?
    Nunja, jeder hat seinen Standpunkt. :)

  16. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: violator 15.12.15 - 16:03

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich nicht vergleichbar, da die Status-LED eben doch ein Alltagsbetrieb
    > eine Rolle spielt.

    Und fehlende LEDs auf Netzwerktechnik nicht oder was?

  17. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Truster 15.12.15 - 16:04

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn man 100 Cisco-Switche in 4 Gestellreihen zu überwachen hat?
    Dann hast du kein SMB Produkt im Einsatz :-)

    ... Hoffe ich zumindest.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.15 16:05 durch Truster.

  18. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Anonymouse 15.12.15 - 16:04

    Nein, oder prüfst du die täglich?

  19. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: Keep The Focus 15.12.15 - 16:25

    also ich sitz nicht den ganzen Tag neben dem Switchkasten eines Unternehmens und schau immer ob die LEDs noch blinken

  20. Re: Natürlich ist es eine funktionale Einschränkung

    Autor: cyzz 15.12.15 - 17:04

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst mich gerne zitieren, kein Problem.
    >
    > Will das Ganze nun auch nicht schön reden, peinlich ist das natürlich schon
    > für ein Unternehmen wie Cisco. Aber Kirche im Dorf und so...

    Zumindest wissen wir jetzt wer Angela Merkel gewählt hat.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen
  2. Brillux GmbH & Co. KG, Münster
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

  1. Google: Chrome OS verteilt Linux-App-Unterstützung
    Google
    Chrome OS verteilt Linux-App-Unterstützung

    Die aktuelle Version 69 von Chrome OS bietet nun auch ganz offiziell Unterstützung für übliche Linux-Anwendungen, die in einem Container laufen. Noch ist die Liste an unterstützten Geräten aber recht kurz.

  2. Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
    Sky Ticket mit TV Stick im Test
    Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

    Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.

  3. Seelow: Tele Columbus baut sein Netz aus
    Seelow
    Tele Columbus baut sein Netz aus

    Das angeschlagene Unternehmen Tele Columbus baut sein Netz wieder aus. Firmenchef Timm Degenhardt will dort wachsen, wo sich die Kabelversorgung auf das reine Fernsehsignal beschränkt hat.


  1. 12:20

  2. 12:03

  3. 11:47

  4. 10:56

  5. 10:21

  6. 09:42

  7. 09:31

  8. 09:11