1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chipsatzstreit: Intel zahlt Nvidia…

Intel bezahlt nvidia für den Verzicht auf Core iX Chipsätze?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Intel bezahlt nvidia für den Verzicht auf Core iX Chipsätze?

    Autor: rangnar 11.01.11 - 08:30

    Kann man das so zusammenfassen?

    Früher oder später wird Intel dafür sorgen, das "PC"s nicht mehr einfach mit leistungsfähigen Grafikkarten erweitert werden kann. PCIe wird durch ein proprietären Bus mit Intel-Patenten ersetzt. Und dann ist Schluß für nVidia und AMD Grafikkarten.

    Die PCIe Tür wird ja nur noch per Monopol-Überwachung offen gehalten.

    Wir sollten uns einmal daran erinnern, wie alles anfing. Das IBM einen Standard vorgestellt hatte, den jeder nachbauen und erweitern konnte. Und der Wettbewerb hat dafür gesorgt, dass die Dinge besser, billiger und schneller wurden, keine Monopole.

  2. Re: Intel bezahlt nvidia für den Verzicht auf Core iX Chipsätze?

    Autor: 1234567890 11.01.11 - 09:44

    tja dann kaufen alle die aufrüsten wollen eben AMD-Prozesoren

  3. Re: Intel bezahlt nvidia für den Verzicht auf Core iX Chipsätze?

    Autor: neee 11.01.11 - 10:00

    Intel zahlt um SLI Support mit Intel Chipsätzen zu Realisieren :P

  4. Re: Intel bezahlt nvidia für den Verzicht auf Core iX Chipsätze?

    Autor: DerEineWieKeine 11.01.11 - 11:07

    Das ist ja so wie bei Monopoly. Ich kauf dir eine Straße ab, hab dann die Straße komplett, baue Hotels und du darfst blechen.

  5. Re: Intel bezahlt nvidia für den Verzicht auf Core iX Chipsätze?

    Autor: Öhm 11.01.11 - 12:13

    Du weißt schon, dass PCIe nichtnur für Grafikkarten, sondern auch moderne Soundkarten und RAID-Karten Verwendung findet?

  6. Re: Intel bezahlt nvidia für den Verzicht auf Core iX Chipsätze?

    Autor: t-master 11.01.11 - 13:58

    Öhm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt schon, dass PCIe nichtnur für Grafikkarten, sondern auch moderne
    > Soundkarten und RAID-Karten Verwendung findet?

    Du weißt schon, dass Soundkarten (und alle anderen PCIe-Erweiterungskarten mit ausnahme der SSDs und vll der Raid-Karten) nur PCIe 1x oder 2x brauchen, eine Grafikkarte aber bis auf vereinzelte Ausnahmen einen großen PCIe-Slot brauchen?
    Und Raid-Karten und SSDs für PCIe sind eher im Firmenumfeld zu finden, wo man zu 95% keine seperate Grafikkarte einbauen wird.

    Und Öhm hat sich wahrscheinlich auch eher auf die Atom-Chipsätze bezogen, wo Intel auch die PCIe-Anbindungen für Grafikkarten weglassen wollte um andere Grafiklösungen wie ION auszusperren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. meta Trennwandanlagen GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  3. Stadt Köln, Köln
  4. Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück,Markt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 EVO Basic SATA-SSD 1TB für 86,76€, Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 138...
  2. (u. a. Cooler Master MasterLiquid ML360R RGB-Wasserkühlung für 107,90€, Transcend 430S SATA-SSD...
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  4. (u. a. Seagate Expansion Portable USB-HDD 1TB für 39,99€, Crucial X8 USB-SSD für 82,99€, WD...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot