Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud Gaming: Sonys neue…

Holy Lag - Bin kein Fan von Streaming

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Holy Lag - Bin kein Fan von Streaming

    Autor: nudel 17.02.13 - 21:29

    Ich habe mit Streaming keine guten Erfahrungen gemacht.

    Crysis 3 war damit kaum spielbar. bildqualität und graphik waren zwar gut, aber damit zu treffen war fürchterbar.

    Und wer glaubt, meine Leitung wär schuld an zu viel lag, seht selbst:
    http://www.pingtest.net/result/77282742.png

    ist wirklich nicht schlecht. 50 Mbit KabelBW.

  2. Re: Holy Lag - Bin kein Fan von Streaming

    Autor: Sphinx2k 17.02.13 - 22:10

    Wenn ich noch an die ersten TFTs mit denen wir dann angefangen hab zu zocken denke. Die hatten ne Verzögerung von ~23ms und das war bei schnellen spielen schon sehr störend.
    Ich kann mir einfach beim besten willen nicht denken das man irgend ein Eingabe technisch zeitkritisches Spiel damit spielen möchte.

  3. Re: Holy Lag - Bin kein Fan von Streaming

    Autor: derKlaus 17.02.13 - 23:16

    Sphinx2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich noch an die ersten TFTs mit denen wir dann angefangen hab zu
    > zocken denke. Die hatten ne Verzögerung von ~23ms und das war bei schnellen
    > spielen schon sehr störend.
    Die Schlierenbildung. Die hat damals bei den Shootern die tollen Texturen überflüssig gemacht, da man auf einmal eh nur noch an durchgehend grauen Wänden vorbeigerannt ist.

    > Ich kann mir einfach beim besten willen nicht denken das man irgend ein
    > Eingabe technisch zeitkritisches Spiel damit spielen möchte.
    Momentan sind das alles Mutmaßungen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Sony mit irgendeinem halbgaren Mist auf den Markt rollt. Ich könnte mir eine Art Anwendungsvirtualisierung vorstellen, die die lokale Hardware etwas stärker mit einbindet. Ist aber genauso eine Mutmaßung. Mittwoch werden wir sehn wohin die Reise geht.

  4. Re: Holy Lag - Bin kein Fan von Streaming

    Autor: tunnelblick 18.02.13 - 08:43

    hmmm, naja! also nix gegen sony, aber deren ankündigungen waren früher schon von diversen "lügen" (sagen wir mal netterweise halbwahrheiten) gepflastert. ich erinnere mich noch an die resistance (3?) demo, die angeblich auf der ps3 in echtzeit gerendert wurde, was im nachhinein als "falsch" zugegeben wurde, wie auch an das ff7-intro, welches angeblich in echtzeit gerendert wurde. bei der ps2 war es das opening aus ff8, welches angeblich wie das fmv im psx-ff8 aussehen sollte, und auch widerlegt wurde, von dem witz, dass man die ps2 in china nicht einführen durfte, weil sie ja angeblich so rechenstark sei, mal ganz abgesehen.
    man sollte die pressekonferenz also eher nüchtern betrachten.

  5. Re: Holy Lag - Bin kein Fan von Streaming

    Autor: awollenh 18.02.13 - 09:02

    @nudel: Der Pingtest zu irgend ner pingtest.de Seite ist leider nicht sehr aussagekräftig. Interessanter wäre die Latenz zum Streamserver.

  6. Re: Holy Lag - Bin kein Fan von Streaming

    Autor: derKlaus 18.02.13 - 13:18

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmmm, naja! also nix gegen sony, aber deren ankündigungen waren früher
    > schon von diversen "lügen" (sagen wir mal netterweise halbwahrheiten)
    > gepflastert.
    Das ist korrekt, da war das ´Kerngeschäft aber auch noch halbwegs in Ordnung. Sony steht derzeit zeimlich mies da: An so ziemlich allen Fronten müssen die sich gegen die koreanische Konkurrenz in Form von Samsung und LG und der japanischen 'Feinde' wie Panasonic, Sharp und Toshiba behaupten. Im Computer Entertainment-Bereich sieht es da noch gut aus. Falls die das auch noch versemmeln sollten (was man ja im Handheldmarkt seit Jahren schafft), wird es wohl keinen 'Playstation3-Nachfolger'-Nachfolger mehr geben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  4. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€
  2. (u. a. PlayStation 4 + Horizon Zero Dawn + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Service: Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker
    Service
    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

    Nur noch wenige Stunden auf den Telekom-Techniker warten, das würde der Telekom-Chef gerne versprechen. Doch er traut sich noch nicht so richtig.

  2. BVG: Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN
    BVG
    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

    Der Ausbau des BVG-WLAN ist fast fertiggestellt. Rund 10.000 Nutzer seien gleichzeitig in dem drahtlosen Netzwerk aktiv, Tendenz steigend.

  3. Android-Apps: Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
    Android-Apps
    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

    Zwei Funktionen für Android-Apps können einfach missbraucht werden, um Nutzereingaben mitzulesen oder sogar weitere bösartige Apps zu installieren - ohne Wissen oder Zutun des Anwenders. Google hat bereits reagiert.


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10