Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CM Storm Quickfire Stealth…

Wer tut sich sowas an?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer tut sich sowas an?

    Autor: elitezocker 17.04.13 - 21:28

    Da hatten die Designer wohl Langeweile:
    - In der Zeile Y-X-C-V ... fehlt eine Taste
    - In der Zeile A-S-D-F ... fehlt eine Taste
    - Die Enter-Taste wurde gesplittet
    - Die linke Shift-Taste ist zu breit

    Ich würde sagen, das sind etwa 45 Gründe für Tippfehler.
    Dafür fehlen die minimalen Multimedia-Tasten: Laut, Leise, Stumm

    So eine Tastatur ist doch nur etwas für Masochisten.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  2. Re: Wer tut sich sowas an?

    Autor: Individuum Nummer Zwo-Sieben 17.04.13 - 22:41

    Ne, das passt schon so.

    Richtig masochistisch muss man sein, wenn man mit einer deutschen (DE-DE, DE-AT, DE-CH) Tastatur ernsthaft programmieren oder anderweitig viel (komplexen) Text eingeben will. Alt-Gr+2 = @ ? Ist doch ein absolut schlechter Scherz. Shift+7 = / ? Wo kommt das denn bitte her? Von der Schreibmaschine? Die ist doch so 1912.

    Die Enter-Taste ist nicht gesplittet, die Taste ueber der (kleinen) Enter-Taste bringt \ ohne Finger-Yoga, und mit Umschalt zusammen ergibt das |. Passt also vorzueglich. Umlaute kann ich mir bei Bedarf ueber alt-132 (ä), alt-148 (ö), alt-129 (ü) etc. basteln, im Notfall kann ich immer noch auf eine murksige teutsche Tastaturbelegung wechseln... ist aber wie erwaehnt bei haeufigem Gebrauch der nicht so besonderen Sonderzeichen absolut kontraindiziert.

    Dein Fokus als Gamer ist vermutlich etwas anders als der eines Nicht-Gamers. Ich spiele auch lustige Spiele, hab dafuer aber eine eigene Tastatur dranhaengen... aber auch die hat keine Multimedia-Tasten, dafuer benutze ich ein Telefon mit Fummeltasch-Bildschirm. Jedem das Seine.

  3. Re: Wer tut sich sowas an?

    Autor: peterbarker 17.04.13 - 23:43

    Individuum Nummer Zwo-Sieben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne, das passt schon so.
    >
    > Richtig masochistisch muss man sein, wenn man mit einer deutschen (DE-DE,
    > DE-AT, DE-CH) Tastatur ernsthaft programmieren oder anderweitig viel
    > (komplexen) Text eingeben will. Alt-Gr+2 = @ ? Ist doch ein absolut
    > schlechter Scherz. Shift+7 = / ? Wo kommt das denn bitte her? Von der
    > Schreibmaschine? Die ist doch so 1912.
    >
    > Die Enter-Taste ist nicht gesplittet, die Taste ueber der (kleinen)
    > Enter-Taste bringt \ ohne Finger-Yoga, und mit Umschalt zusammen ergibt das
    > |. Passt also vorzueglich. Umlaute kann ich mir bei Bedarf ueber alt-132
    > (ä), alt-148 (ö), alt-129 (ü) etc. basteln, im Notfall kann ich immer noch
    > auf eine murksige teutsche Tastaturbelegung wechseln... ist aber wie
    > erwaehnt bei haeufigem Gebrauch der nicht so besonderen Sonderzeichen
    > absolut kontraindiziert.
    >
    > Dein Fokus als Gamer ist vermutlich etwas anders als der eines
    > Nicht-Gamers. Ich spiele auch lustige Spiele, hab dafuer aber eine eigene
    > Tastatur dranhaengen... aber auch die hat keine Multimedia-Tasten, dafuer
    > benutze ich ein Telefon mit Fummeltasch-Bildschirm. Jedem das Seine.

    FULL ACK.

    und außerdem... gesplittete Enter Taste? Ernsthaft? Wohl noch nie eine Tastatur mit US-Layout gesehen, oder?

  4. Re: Wer tut sich sowas an?

    Autor: reddox 18.04.13 - 00:00

    Individuum Nummer Zwo-Sieben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Enter-Taste ist nicht gesplittet, die Taste ueber der (kleinen)
    > Enter-Taste bringt \ ohne Finger-Yoga, und mit Umschalt zusammen ergibt das
    > |. Passt also vorzueglich. Umlaute kann ich mir bei Bedarf ueber alt-132
    > (ä), alt-148 (ö), alt-129 (ü) etc. basteln, im Notfall kann ich immer noch
    > auf eine murksige teutsche Tastaturbelegung wechseln... ist aber wie
    > erwaehnt bei haeufigem Gebrauch der nicht so besonderen Sonderzeichen
    > absolut kontraindiziert.

    Noch besser: Ctrl+Shift switch zwischen US<->US_intl(Deadkeys). Dann kann man bequem in Latex manier Umlaute einprügeln ("u -> ü), ß gibt es über Alt_rechts+s und hat ansonsten alle Vorteile ohne seine Finger zu weit von der Resting-Postion zu entfernen.

    Ich persönlich habe den Wechsel vor vielen Jahren gemacht, und mich sehr schnell dran gewöhnt (wenn man nicht gerade mit VBA programmiert, ist das ja nun wirklich kein Spass) - ich kann es mir andersherum gar nicht mehr vorstellen. Texte gehen noch, abgesehen von den kleinen Vertippern ("Kann man auf GewÄohnung yurÄuckfÄuhren" xD). Aber sobald ich etwas programmiere, leg ich nicht los bevor ich Alt+Shift gedrückt habe - Affengriff für simple Zeichen wie []{}\ geht ja mal gar nicht. Auch arbeit in der Konsole ist super awkward.../ und \ sind unter US viel besser zu erreichen.

    Aber verschiedene Layouts machen schon Sinn ( wie soll sich in DE eine Tastatur verbreiten, die keine Umlaute kann, andererseits wären wir sicher weniger begeistert Sonderzeichen die in unserer Sprache unüblich sind, auf unserer Tastatur prangen). Deshalb: Jeder wie er es will / es für ihn am besten ist.
    Sinnlos finde ich nur die Sache mit der Enter-Taste. Wer von den US-Keyboardlern kennt ihn nicht, den Moment wenn man auf einer DE Tastatur schreibt und Anstelle des Zeilenvorschubs entweder # oder \ da steht...Das macht es leider schwieriger eine für meine Zwecke passende Tastatur zu finden und ist immer mit aufpreis verbunden (insbesondere bei Notebooks) - das ist schon schade, vor allem da unnötig...

  5. Re: Besser Compose (Wer tut sich sowas an?)

    Autor: tbxi 19.04.13 - 07:24

    reddox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > |. Passt also vorzueglich. Umlaute kann ich mir bei Bedarf ueber alt-132
    > > (ä), alt-148 (ö), alt-129 (ü) etc. basteln, im Notfall kann ich immer noch
    > > auf eine murksige teutsche Tastaturbelegung wechseln... ist aber wie
    > > erwaehnt bei haeufigem Gebrauch der nicht so besonderen Sonderzeichen
    > > absolut kontraindiziert.
    >
    > Noch besser: Ctrl+Shift switch zwischen US<->US_intl(Deadkeys). Dann kann
    > man bequem in Latex manier Umlaute einprügeln ("u -> ü), ß gibt es über
    > Alt_rechts+s

    Noch besser: Compose Key einrichten. Dann kann man immer im US-Layout bleiben und mit <Compose><"><a> sein ä produzieren ohne ständig das Layout wechseln zu müssen. Und mit <Compose><s><s> hätte man dann ß. Wozu sich mit Alt, Ctrl, Shift... (links oder rechts soll ich mir _auch_ noch merken?-ne danke) abzumühen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Duisburg
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt
  3. matrix technology AG, München
  4. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

  1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
    Streaming
    ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

    Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

  2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    Comcast
    Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

    Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

  3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
    Verwertungskette
    Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

    Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


  1. 14:30

  2. 13:34

  3. 12:21

  4. 10:57

  5. 13:50

  6. 12:35

  7. 12:15

  8. 11:42