Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CM Storm Quickfire Stealth…

Wer tut sich sowas an?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer tut sich sowas an?

    Autor: elitezocker 17.04.13 - 21:28

    Da hatten die Designer wohl Langeweile:
    - In der Zeile Y-X-C-V ... fehlt eine Taste
    - In der Zeile A-S-D-F ... fehlt eine Taste
    - Die Enter-Taste wurde gesplittet
    - Die linke Shift-Taste ist zu breit

    Ich würde sagen, das sind etwa 45 Gründe für Tippfehler.
    Dafür fehlen die minimalen Multimedia-Tasten: Laut, Leise, Stumm

    So eine Tastatur ist doch nur etwas für Masochisten.

    --==::Hier sind die Gamer::==-- シ

  2. Re: Wer tut sich sowas an?

    Autor: Individuum Nummer Zwo-Sieben 17.04.13 - 22:41

    Ne, das passt schon so.

    Richtig masochistisch muss man sein, wenn man mit einer deutschen (DE-DE, DE-AT, DE-CH) Tastatur ernsthaft programmieren oder anderweitig viel (komplexen) Text eingeben will. Alt-Gr+2 = @ ? Ist doch ein absolut schlechter Scherz. Shift+7 = / ? Wo kommt das denn bitte her? Von der Schreibmaschine? Die ist doch so 1912.

    Die Enter-Taste ist nicht gesplittet, die Taste ueber der (kleinen) Enter-Taste bringt \ ohne Finger-Yoga, und mit Umschalt zusammen ergibt das |. Passt also vorzueglich. Umlaute kann ich mir bei Bedarf ueber alt-132 (ä), alt-148 (ö), alt-129 (ü) etc. basteln, im Notfall kann ich immer noch auf eine murksige teutsche Tastaturbelegung wechseln... ist aber wie erwaehnt bei haeufigem Gebrauch der nicht so besonderen Sonderzeichen absolut kontraindiziert.

    Dein Fokus als Gamer ist vermutlich etwas anders als der eines Nicht-Gamers. Ich spiele auch lustige Spiele, hab dafuer aber eine eigene Tastatur dranhaengen... aber auch die hat keine Multimedia-Tasten, dafuer benutze ich ein Telefon mit Fummeltasch-Bildschirm. Jedem das Seine.

  3. Re: Wer tut sich sowas an?

    Autor: peterbarker 17.04.13 - 23:43

    Individuum Nummer Zwo-Sieben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne, das passt schon so.
    >
    > Richtig masochistisch muss man sein, wenn man mit einer deutschen (DE-DE,
    > DE-AT, DE-CH) Tastatur ernsthaft programmieren oder anderweitig viel
    > (komplexen) Text eingeben will. Alt-Gr+2 = @ ? Ist doch ein absolut
    > schlechter Scherz. Shift+7 = / ? Wo kommt das denn bitte her? Von der
    > Schreibmaschine? Die ist doch so 1912.
    >
    > Die Enter-Taste ist nicht gesplittet, die Taste ueber der (kleinen)
    > Enter-Taste bringt \ ohne Finger-Yoga, und mit Umschalt zusammen ergibt das
    > |. Passt also vorzueglich. Umlaute kann ich mir bei Bedarf ueber alt-132
    > (ä), alt-148 (ö), alt-129 (ü) etc. basteln, im Notfall kann ich immer noch
    > auf eine murksige teutsche Tastaturbelegung wechseln... ist aber wie
    > erwaehnt bei haeufigem Gebrauch der nicht so besonderen Sonderzeichen
    > absolut kontraindiziert.
    >
    > Dein Fokus als Gamer ist vermutlich etwas anders als der eines
    > Nicht-Gamers. Ich spiele auch lustige Spiele, hab dafuer aber eine eigene
    > Tastatur dranhaengen... aber auch die hat keine Multimedia-Tasten, dafuer
    > benutze ich ein Telefon mit Fummeltasch-Bildschirm. Jedem das Seine.

    FULL ACK.

    und außerdem... gesplittete Enter Taste? Ernsthaft? Wohl noch nie eine Tastatur mit US-Layout gesehen, oder?

  4. Re: Wer tut sich sowas an?

    Autor: reddox 18.04.13 - 00:00

    Individuum Nummer Zwo-Sieben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Enter-Taste ist nicht gesplittet, die Taste ueber der (kleinen)
    > Enter-Taste bringt \ ohne Finger-Yoga, und mit Umschalt zusammen ergibt das
    > |. Passt also vorzueglich. Umlaute kann ich mir bei Bedarf ueber alt-132
    > (ä), alt-148 (ö), alt-129 (ü) etc. basteln, im Notfall kann ich immer noch
    > auf eine murksige teutsche Tastaturbelegung wechseln... ist aber wie
    > erwaehnt bei haeufigem Gebrauch der nicht so besonderen Sonderzeichen
    > absolut kontraindiziert.

    Noch besser: Ctrl+Shift switch zwischen US<->US_intl(Deadkeys). Dann kann man bequem in Latex manier Umlaute einprügeln ("u -> ü), ß gibt es über Alt_rechts+s und hat ansonsten alle Vorteile ohne seine Finger zu weit von der Resting-Postion zu entfernen.

    Ich persönlich habe den Wechsel vor vielen Jahren gemacht, und mich sehr schnell dran gewöhnt (wenn man nicht gerade mit VBA programmiert, ist das ja nun wirklich kein Spass) - ich kann es mir andersherum gar nicht mehr vorstellen. Texte gehen noch, abgesehen von den kleinen Vertippern ("Kann man auf GewÄohnung yurÄuckfÄuhren" xD). Aber sobald ich etwas programmiere, leg ich nicht los bevor ich Alt+Shift gedrückt habe - Affengriff für simple Zeichen wie []{}\ geht ja mal gar nicht. Auch arbeit in der Konsole ist super awkward.../ und \ sind unter US viel besser zu erreichen.

    Aber verschiedene Layouts machen schon Sinn ( wie soll sich in DE eine Tastatur verbreiten, die keine Umlaute kann, andererseits wären wir sicher weniger begeistert Sonderzeichen die in unserer Sprache unüblich sind, auf unserer Tastatur prangen). Deshalb: Jeder wie er es will / es für ihn am besten ist.
    Sinnlos finde ich nur die Sache mit der Enter-Taste. Wer von den US-Keyboardlern kennt ihn nicht, den Moment wenn man auf einer DE Tastatur schreibt und Anstelle des Zeilenvorschubs entweder # oder \ da steht...Das macht es leider schwieriger eine für meine Zwecke passende Tastatur zu finden und ist immer mit aufpreis verbunden (insbesondere bei Notebooks) - das ist schon schade, vor allem da unnötig...

  5. Re: Besser Compose (Wer tut sich sowas an?)

    Autor: tbxi 19.04.13 - 07:24

    reddox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > |. Passt also vorzueglich. Umlaute kann ich mir bei Bedarf ueber alt-132
    > > (ä), alt-148 (ö), alt-129 (ü) etc. basteln, im Notfall kann ich immer noch
    > > auf eine murksige teutsche Tastaturbelegung wechseln... ist aber wie
    > > erwaehnt bei haeufigem Gebrauch der nicht so besonderen Sonderzeichen
    > > absolut kontraindiziert.
    >
    > Noch besser: Ctrl+Shift switch zwischen US<->US_intl(Deadkeys). Dann kann
    > man bequem in Latex manier Umlaute einprügeln ("u -> ü), ß gibt es über
    > Alt_rechts+s

    Noch besser: Compose Key einrichten. Dann kann man immer im US-Layout bleiben und mit <Compose><"><a> sein ä produzieren ohne ständig das Layout wechseln zu müssen. Und mit <Compose><s><s> hätte man dann ß. Wozu sich mit Alt, Ctrl, Shift... (links oder rechts soll ich mir _auch_ noch merken?-ne danke) abzumühen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Bechtle AG, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

  1. Star Trek Discovery 2: Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten
    Star Trek Discovery 2
    Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten

    Oje, das schöne Schiff: Der erste Trailer der zweiten Staffel von Star Trek Discovery setzt auf Action und neue Bedrohungen. Auch das Raumschiff selbst kommt wohl nicht ganz unbeschadet aus dem neuen galaktischen Konflikt.

  2. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.

  3. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es hinter den Kulissen aussehen soll.


  1. 13:24

  2. 12:44

  3. 11:42

  4. 09:48

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:31

  8. 17:15