1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Compaq 8200 Elite: HP stellt All…

"23-Zoll-Display mit 1.980 x 1.080 Pixeln"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "23-Zoll-Display mit 1.980 x 1.080 Pixeln"

    Autor: Anonymer Nutzer 23.08.11 - 13:06

    "[...] weisen auf ein TN-Panel hin"

    Absolut grobe Fehler. Bei 23" MUSS es 1920x1200 Pixel sein und mindestens MVA/PVA-Panels.

  2. Re: "23-Zoll-Display mit 1.980 x 1.080 Pixeln"

    Autor: Mbit0815 23.08.11 - 13:56

    Wo kann man das nachlesen, dass das kein TN Panel sein kann?

  3. Re: "23-Zoll-Display mit 1.980 x 1.080 Pixeln"

    Autor: Crass Spektakel 23.08.11 - 14:33

    Gute TN-Panels sind heute kaum von normalen IPS zu unterscheiden ausser in der unmittelbaren Blickwinkelabhängigkeit. Und ja, ich habe mit dem HP 2065 einen der besten IPS-Monitore neben meinem grossen TN-Monitor stehen.

    Die niedrige vertikale Auflösung ist aber sehr wohl ein grosser Nachteil. Warum gibts jehnseits von 21 Zoll eigentlich nur noch 16:10 und 16:9? Was spricht gegen einen 30 Zoll 4:3 Monitor?

    Mehr Fläche ist mehr Fläche und wäre mir mehr Geld wert.

  4. Re: "23-Zoll-Display mit 1.980 x 1.080 Pixeln"

    Autor: thadrone 23.08.11 - 15:18

    Wie kann man sich nur 4:3 Monitore zurückwünschen? und das noch mit 30 Zoll. Willst du damit dan dein Word-Dokument in "Lebensgrösse" betrachten oder was?

  5. Re: "23-Zoll-Display mit 1.980 x 1.080 Pixeln"

    Autor: SP 23.08.11 - 17:28

    Wer am PC arbeitet hat nix von 16:9. Ich würde mir auch 4:3 Monitore zurück wünschen. Dann kann man die Bildfläche auch zum surfen nutzen. Den praktisch hat man ja seid 1280x1024 keine Erhöhung der nutzbaren Bildfläche zum Surfen gehabt, mindest bei den Mainstream Monitoren.

  6. Re: "23-Zoll-Display mit 1.980 x 1.080 Pixeln"

    Autor: tilmank 24.08.11 - 04:17

    SP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer am PC arbeitet hat nix von 16:9. Ich würde mir auch 4:3 Monitore zurück
    > wünschen. Dann kann man die Bildfläche auch zum surfen nutzen. Den
    > praktisch hat man ja seid 1280x1024 keine Erhöhung der nutzbaren Bildfläche
    > zum Surfen gehabt, mindest bei den Mainstream Monitoren.

    Bin deiner Meinung, wenn mein jetziger 19-Zöller verreckt, ersetze ich den mit einem 16:10er, die 1920x1200 sind der erträglichste Kompromiss bei gegenwärtiger Verfügbarkeit unter Berücksichtigung der Preise.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. allsafe GmbH & Co.KG, Engen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  4. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 4,99€
  4. (-58%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52