Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coolship: Android-PC mit…

Austauschbare CPU

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Austauschbare CPU

    Autor: Replay 21.02.13 - 17:33

    Sowas gab es schon mal. Und zwar im Risc PC von Acorn (lief unter RISC OS).

    Das mit der Austausch-CPU ist zwar per se keine schlechte Idee, aber eine schnelle CPU allein macht noch keinen schnellen Rechner.

    Die ersten Risc PCs wurden mit einem ARM 610 ausgeliefert (33 MHz), der sich auf einer eingesteckten und damit austauschbaren Prozessorkarte befand. Die CPU konnte man später gegen einen Strong ARM tauschen (203/233 MHz, bei manchen gingen 287 MHz per DIP-Schalter). Das machte die Kiste natürlich ein gutes Stück schneller, der Flaschenhals war das Bussystem. Der Strong ARM war damit unterfordert.

    Der Risc PC hatte zwei Steckplätze für Prozessorkarten. Den zweiten Platz konnte man mit einem 486er besetzen (gab es bis 133 MHz, war, soviel ich noch weiß, so ein 5x86-Ding). Man hatte dann einen waschechten PC im Risc PC, also zwei Rechner in einem Gehäuse. Und die konnte man gleichzeitig verwenden (Windows lief dann in einem Fenster von RISC OS). Das war nicht schlecht, ich zockte damit viele Lucas Arts-Adventures ^^

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  2. Re: Austauschbare CPU

    Autor: neocron 21.02.13 - 17:35

    ich glaube hier wird im upgrade alles ausgetauscht. Also das komplette logicboard mit prozessor, ram, ...
    erhalten bleibt dann die tastatur, die anschluesse, die maus, ...

    bei arm soac sind ja sowieso alle wichtigen komponenten zusammengekleistert, allen die cpu zu tauschen waere da ja kaum moeglich!

    im video wird es ja auch erklaert ... dass eine ganze platine getauscht wird, und nicht nur ein prozessor!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.13 17:36 durch neocron.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Circular Economy Solutions GmbH, Karlsruhe
  2. ALDI SOUTH group, Mülheim an der Ruhr
  3. ViaMedia AG, Stuttgart
  4. Ratbacher GmbH, Montabaur

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-15%) 33,99€
  3. (-20%) 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Komplett-PC: In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen
    Komplett-PC
    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

    Computex 2017 Die aktuelle Generation von Nvidias Battleboxen nutzt Pascal-basierte Grafikkarten. Allerdings können die Hersteller der Systeme erstmals auch CPUs von AMD verbauen, gefordert wird mindestens ein Ryzen 5 (Essential) oder Ryzen 7 (Ultimate).

  2. Internet: Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht
    Internet
    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

    DNS-Anfragen werden bei Cloudflare künftig immer auch in IPv6 möglich sein. Kunden des DNS-Anbieters können die entsprechende Option jetzt nicht mehr deaktivieren. In Kooperation mit OpenDNS soll ein Request für IPv6 und IPv4 gleichzeitig entstehen.

  3. Square Enix: Neustart für das Final Fantasy 7 Remake
    Square Enix
    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

    Rund zwei Jahre nach der Ankündigung sieht es für die Neuauflage von Final Fantasy 7 nicht gut aus. Laut Medienberichten hat Square Enix entscheidende Entwicklerpositionen frisch besetzt und übernimmt die Produktion nun selbst.


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56