Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i7-5775C im Test: Intels…

HEVC/h.265 ???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HEVC/h.265 ???

    Autor: mobifon 20.07.15 - 14:50

    Und wieder kein test mit HEVC Video, aber zip test. Ja, aber bei zip packen kommt auf jede Sekunde an. :D

  2. Re: HEVC/h.265 ???

    Autor: ms (Golem.de) 20.07.15 - 15:24

    H.265 tut ohne Probleme. Was genau möchtest du wissen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: HEVC/h.265 ???

    Autor: mobifon 20.07.15 - 15:51

    Läuft dir HEVC Dekodierung vollständig über GPU Hardware ?
    Bzw wie hoch ist dabei die CPU last ?
    Danke.

  4. Re: HEVC/h.265 ???

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.07.15 - 15:56

    Ein FPS-Benchmark bei einem 1920x1080 Video (Quelle H264 AVCHD von einer DSLR oder einem Camcorder mit hoher Bitrate) mit x265 in allen Profilen wäre nicht schlecht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: HEVC/h.265 ???

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.07.15 - 15:57

    Momentan unterstützt x265 noch kein OpenCL oder CUDA. Bei mir lastet x265 die CPU nie ganz aus, trotz 8 Threads und ist selbst bei Medium arschlahm...

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.15 15:57 durch Lala Satalin Deviluke.

  6. Re: HEVC/h.265 ???

    Autor: ms (Golem.de) 20.07.15 - 16:50

    Geht vor allem auf die CPU (spricht Software), die iGPU bastelt auch ein bisschen mit:

    https://scr3.golem.de/screenshots/1507/Test-Broadwell-C/Sintel-4K-5775C.png

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  7. Re: HEVC/h.265 ???

    Autor: sneaker 20.07.15 - 16:52

    Selbst Skylake hat noch kein HEVC-Decoding-ASIC. Das dauert bei Intel noch.

  8. Re: HEVC/h.265 ???

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.07.15 - 17:06

    Und Encoding?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. @Golem: Und was ist mit VP9, siehe Youtube 2160p60 Videos?

    Autor: kvoram 20.07.15 - 17:22

    Interessant wäre doch mal die Wiedergabe von den Youtube-Videos zu testen, die in 2160p60 mit VP9-Codec oder HEVC encodiert sind!

    Schafft das die CPU oder ruckelt es nur? Bitte auch mal testen, die Info gibt es sonst nirgends in einem Broadwell-Test

    Der Broadwell ist doch sehr für Leute interessant, die auf 4K-Wiedergabe in allen Formaten hoffen, aber sonst keine dedizierte GPU brauchen.
    Sprich, alle Nicht-Gamer mit 4K-Monitoren oder 4K-TVs



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.15 17:24 durch kvoram.

  10. Re: @Golem: Und was ist mit VP9, siehe Youtube 2160p60 Videos?

    Autor: sneaker 20.07.15 - 17:53

    Zur Skylake-Aussage muß ich noch einschränken: zumindest kein 10bit HEVC. Dies ist für UltraHD aber entscheidend.

    kvoram schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant wäre doch mal die Wiedergabe von den Youtube-Videos zu testen,
    > die in 2160p60 mit VP9-Codec oder HEVC encodiert sind!
    Youtube nutzt kein HEVC.

  11. Re: @Golem: Und was ist mit VP9, siehe Youtube 2160p60 Videos?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.07.15 - 18:24

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur Skylake-Aussage muß ich noch einschränken: zumindest kein 10bit HEVC.
    > Dies ist für UltraHD aber entscheidend.
    >
    > kvoram schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessant wäre doch mal die Wiedergabe von den Youtube-Videos zu
    > testen,
    > > die in 2160p60 mit VP9-Codec oder HEVC encodiert sind!
    > Youtube nutzt kein HEVC.

    NOCH nicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: @Golem: Und was ist mit VP9, siehe Youtube 2160p60 Videos?

    Autor: kvoram 20.07.15 - 19:42

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sneaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Youtube nutzt kein HEVC.
    >
    > NOCH nicht.

    Youtube wird zukünftig kein HEVC nutzen, VP9 ist der von Google gepushte Codec. Mein Kommentar bzgl. 4K-Youtube und HEVC bezog sich darauf, daß ich glaube irgendwann mal gelesen zu haben, daß ältere 4K-Videos bei Youtube noch nicht in VP9 encodiert seien. Kann mich da aber auch irren.
    Jedenfalls besteht die Youtube-Zukunft aus VP9.

  13. Re: @Golem: Und was ist mit VP9, siehe Youtube 2160p60 Videos?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 20.07.15 - 19:53

    Die sind aber auch nicht mit HEVC kodiert sondern mit H264.

    VP9 hat noch einen extrem schlechten und imperformanten Encoder und ist somit nicht nutzbar. Zumindest der, der OpenSource ist. Google wird mit 100 Oktovigintilliarden prozentiger Sicherheit einen schnellen und besseren Encoder für VP9 haben, den sie wohl niemals preisgeben werden... Woher ich das weiß? Weil der VP9-Encoder in der jetzigen OpenSource-Version nicht wirtschaftlich einsetzbar ist.

    Don't be evil...

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.07.15 19:55 durch Lala Satalin Deviluke.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
    Slighter im Hands on
    Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

    CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
    2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
    3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    1. Mobilfunk: Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen
      Mobilfunk
      Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen

      Vodafone will in Deutschland Funklöcher mit der 5G-Technik Beamforming beseitigen. In 50 Gemeinden soll Beamforming zum Einsatz kommen.

    2. MTG Arena Ravnica Allegiance: Welcher Gilde schwört Golem die Treue?
      MTG Arena Ravnica Allegiance
      Welcher Gilde schwört Golem die Treue?

      Golem.de live Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek schaut auf Einladung von Wizards of the Coast bereits vor dem Pre-Release auf die kommende Erweiterung Ravnicas Treue für MTG Arena. Der Livestream startet um 19 Uhr.

    3. Sportrechte: Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball
      Sportrechte
      Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball

      Die Sportspielreihe NBA 2K kann fortgesetzt werden, allerdings zu einem stolzen Preis: Für sieben Jahre zahlt Publisher Take 2 laut einem Medienbericht rund 1,1 Milliarden US-Dollar - doppelt so viel wie bisher.


    1. 19:13

    2. 17:20

    3. 17:00

    4. 16:49

    5. 16:45

    6. 16:30

    7. 16:15

    8. 16:00