Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i7-980 Extreme Edition…

Die üblichen Mondpreise also

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die üblichen Mondpreise also

    Autor: Der schwarze Ritter 01.03.10 - 20:01

    Wie immer bei Intel: Das Flaggschiff der Prozessorenreihe kostet einfach mal 1000 Euro, egal, wie viel mehr er leistet als die Konkurrenz.

    Zwar ist der Phenom II von AMD vielleicht nicht ganz in dem Leistungsgebiet, allerdings kostet er nur einen Bruchteil in seiner größten Ausführung... und ich schätze mit dem angekündigten 6-Kerner von AMD wird es sich ähnlich verhalten.

    Allerdings kenne ich selbst leider genügend Leute, die mit ihrer Kiste ausschließlich spielen und dabei immer mehr FPS haben wollen. Und genau die werden auch hier wieder zugreifen... schön blöd.

  2. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: Tim Tayler 01.03.10 - 20:06

    Denen wird die CPU nicht viel bringen. Ausser eine leere Brieftasche. Bis die Software mit 6 Kernen umgehen kann vergeht noch eine ganze Ecke Zeit

  3. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: m3g41337 01.03.10 - 20:15

    Tim Tayler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denen wird die CPU nicht viel bringen. Ausser eine leere Brieftasche. Bis
    > die Software mit 6 Kernen umgehen kann vergeht noch eine ganze Ecke Zeit


    Das dein YoutubeVideoToKlingelton Downloader damit nicht umgehen kann ist schon klar...

  4. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: idiot 01.03.10 - 21:16

    m3g41337 schrieb:
    > Das dein YoutubeVideoToKlingelton Downloader damit nicht umgehen kann ist
    > schon klar...

    Und dein Counterstrike kann dies ebenfalls nicht

  5. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: meSelf 01.03.10 - 22:04

    Multithreading ist nicht wirklich schwer zu programmieren. Das die Spiele da noch etwas hinten anstehen, wird nicht weiter stören.

    Von mir aus, können alle Systeme 10, 20, 30 oder mehr Kerne haben. Die lassen sich alle recht schnell ausreizen, wenn man die passenden Aufgaben hat (siehe IBMs Power7). :)

  6. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: PROGRAMMIERER 01.03.10 - 22:12

    meSelf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Multithreading ist nicht wirklich schwer zu programmieren.

    Du hast nicht die geringste Ahnung wovon du sprichst. Warum verbreitest du so ein Unsinn also?

  7. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: meSelf 01.03.10 - 22:17

    PROGRAMMIERER schrieb:
    > Du hast nicht die geringste Ahnung wovon du sprichst. Warum verbreitest du
    > so ein Unsinn also?

    Aktuell lasten wir mehr als 1000 Kerne aus (mehrere CPUs), ein bissel Ahnung könnte ich schon haben ;)

    (das sind natürlich keine Desktop Systeme, oh wie schlimm..)

  8. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: deiner mama sein gesicht 01.03.10 - 22:18

    PROGRAMMIERER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meSelf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Multithreading ist nicht wirklich schwer zu programmieren.
    >
    > Du hast nicht die geringste Ahnung wovon du sprichst. Warum verbreitest du
    > so ein Unsinn also?


    Programmierer die sichs selbst mit Youtube Toturials bei gebracht haben oder hauptsächlich Apps "copy & pasten", können sicher keine Multithreaded Programme schreiben...

  9. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: fdhfdh 01.03.10 - 22:45

    Da hast du recht, er aber auch! Multithreading bedarf ein wenig mehr Arbeit als einfach nur ein paar Threads zu erzeugen. Die Threads müssen auch sinnvoll synchronisiert werden und das war noch nie einfach, mit echten Kernen ist es sogar noch schwieriger.

  10. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: werffre 01.03.10 - 22:57

    so gut wie alles quark, was hier zur programmierung über multithreading geschrieben wird. das problem ist, dass viele rechenvorgänge sich nicht sinnvoll parallelisieren lassen, weil z.b. bei iterativen vorgängen der vorgang y auf basis des ergebniss von vorgang x aufbaut. wenn vorgang y nicht auf basis von vorgang x aufbauen würde, könnte man hier unter verwendung von threads nahezu linear skalieren.

  11. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: fdhfdh 01.03.10 - 23:09

    Multithreading ist weit mehr als Parallelisierung von Rechenvorgängen. Resourcen müssen auch verwaltet werden und der Aufwand steigt mit zunehmenden Threads und gleichzeitig benötigten Resourcen. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Resourcen nur einmal vorhanden sind und auch die Kerne gegenseitig immer uptodate sein müssen. Bei komplexen Programmen ist die Anzahl der Resourcen nicht zu unterschätzen, auch die Thread-Anzahl steigt teilweise ins unermessliche. Ein Deadlock würde dann dem berühmten Abstürz gleich kommen!

  12. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: Ray 01.03.10 - 23:13

    idiot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > m3g41337 schrieb:
    > > Das dein YoutubeVideoToKlingelton Downloader damit nicht umgehen kann
    > ist
    > > schon klar...
    >
    > Und dein Counterstrike kann dies ebenfalls nicht

    Dein Counterstrike kannst du damit in Echtzeit raytracen.

  13. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: Crass Spektakel 02.03.10 - 04:49

    Tim Tayler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denen wird die CPU nicht viel bringen. Ausser eine leere Brieftasche. Bis
    > die Software mit 6 Kernen umgehen kann vergeht noch eine ganze Ecke Zeit

    Wir leben im Jahr 2010, wenn ich GTA4, Empire Total War, Global Agenda usw. starte dann lasten die alle 16 Kerne meines Rechners aus (2xXeon5506).

    Obs jetzt wirklich was bringt, keine Ahnung. Ich hab nur zwei Vergleichsrechner, einen i7-860 (da erkennt man optisch keinen Unterschied) und einen K7-2100 (da haben solche Spiele auf minimalen Details etwa 0,5fps)

  14. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.10 - 11:32

    PROGRAMMIERER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > meSelf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Multithreading ist nicht wirklich schwer zu programmieren.
    >
    > Du hast nicht die geringste Ahnung wovon du sprichst. Warum verbreitest du
    > so ein Unsinn also?

    Multithreading ist in der Tat sehr einfach zu programmieren. Allenfalls ist das nachtraegliche Umbauen einer bestehenden Software auf diese Technologie meist nicht trivial, aber das kann man prinzipiell auf jeden Umbau bestehender Software beziehen. Demnach hast offenbar du nicht die geringste Ahnung!

  15. Re: Die üblichen Mondpreise also

    Autor: Grosse Zentrale 02.03.10 - 16:00

    Auf dem Mac z.B. gibt's zur Vereinfachung das GCD Grand Central Dispatch, damit kann auch der Nicht-Hardcore-Thread-Experte die Kerne optimal auslasten. Man mag ja viel schimpfen über Apple aber das GCD ist eine coole Sache. Und es hat niemand gesagt, dass das eine ganz neue Idee ist, um den üblichen IT-Prolls gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen. Nur... Windows hat's halt nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  2. DE-CIX Management GmbH, Köln
  3. MicroNova AG, Braunschweig, Wolfsburg
  4. Unisensor Sensorsysteme GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. AVM: Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa
    AVM
    Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa

    AVM hat mit den Fritzboxen 5550 und 5530 Geräte für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa gebaut. Einer der Router eignet sich auch für G.fast und kann dabei etwas Besonderes.

  2. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  3. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.


  1. 16:11

  2. 15:03

  3. 14:24

  4. 14:00

  5. 14:00

  6. 12:25

  7. 12:20

  8. 12:02