1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Core i7 Sandy Bridge im Test: Quad…

Und wieder ein neuer Sockel *grr*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Sockelmaster 03.01.11 - 08:27

    Ich erinnere mich noch zu gut daran, wie die Intel-Jünger lachten und flamten, als AMD wagte nach etwas mehr als 24 Monaten Sockel 939 durch AM2 zu ersetzen. Und heute? Inzwischen bringt Intel gefühlt alle 6 Monate einen neuen Sockel und niemand schreit... Haben wir uns etwa schon so sehr an die sinnlose Produktion von Elektroschrott gewöhnt? Einen wirklich zwingenden Grund für einen neuen Sockel LGA1155 sehe ich zumindest nicht, außer vielleicht der Wille mehr Chipsätze zu verkaufen. Der Vorgänger LGS1156 konnte ebenfalls schon Grafik on Package, konnte schon DDR3 und dürfte sich auch in Sachen Spannungsversorgung nicht sehr unterscheiden. Nun stellt sich auch noch die berechtigte Frage der Zukunftssicherheit. Im Dezember kommt schon wieder die Ivy Bridge. Bringt die wieder einen neuen Sockel? Der aktuellen Entwicklung nach zu urteilen ist das durchaus wahrscheinlich... Also in knappen 12 Monaten wieder das Board wegwerfen.

  2. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.01.11 - 08:29

    SandyBridge ist eine völlig neue Architektur. Es werden sicherlich weit mehr Pins benötigt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Wieso 03.01.11 - 08:30

    du KANNST auf den neuen sockel upgraden. aber warum MUSST du das? gibt es denn spiele, die aktuell derbe ruckeln und dann unter sandy bridge nicht mehr, wegen 20% mehr leistung?

  4. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.01.11 - 08:34

    Wieso geht es immer nur um Spiele?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Sockelmaster 03.01.11 - 08:34

    > SandyBridge ist eine völlig neue Architektur. Es werden sicherlich weit mehr Pins benötigt.

    Man hat einen Pin weniger als bisher.

  6. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Darum 03.01.11 - 08:35

    weil 90% der heimbenutzer die rechenleistung genau darin umsetzen?

  7. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.01.11 - 08:36

    Quelle?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Quelle 03.01.11 - 08:36

    Quelle, die das Gegenteil beweist?

  9. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.01.11 - 08:37

    Und? Was ist mit unterschiedlichen Spannungsbereichen, und woher willst du wissen ob die Pins nicht anders belegt sind?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Unbekannt 03.01.11 - 08:40

    Es gibt jetzt eine getrenne Versorgung von GPU und CPU.
    So kann man jetzt die GPU abschalten, was vorher nicht ging.
    Also gibt es schon Änderungen, die einen neuen Sockel bedingen.
    Hoffentlich bleibt Intel jetzt mal etwas länger bei dem Sockel.

  11. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Lala Satalin Deviluke 03.01.11 - 09:04

    Genau an so etwas habe ich gedacht. Die Architektur ist mit der alten Inkompatibel. Intel hat so oft neue Sockel, weil die Architektur stetig weiterentwickelt wird.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  12. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Ritter von NI 03.01.11 - 09:34

    Es sind nicht nur dauernd neue Sockel. Auf mein 775 Mainboard passt kein einziger aktueller 775 Prozessor. Mechanisch schon, aber der Chipsatz unterstützt die nicht.

  13. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: 7gz9üb 03.01.11 - 09:40

    Sockelmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich erinnere mich noch zu gut daran, wie die Intel-Jünger lachten und
    > flamten, als AMD wagte nach etwas mehr als 24 Monaten Sockel 939 durch AM2
    > zu ersetzen.
    Ich erinnere mich noch gut daran, dass man früher vom Pentium 60 bis zum K6-II 550 (fast Faktor 10 Taktsteigerung!) alles in das gleiche Sockel 7 Board stecken konnte. Aber was hat das denn effektiv gebracht? Außerdem sind Mainboards heute viel billiger als früher.

  14. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Mikrotechnologe 03.01.11 - 10:06

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau an so etwas habe ich gedacht. Die Architektur ist mit der alten
    > Inkompatibel. Intel hat so oft neue Sockel, weil die Architektur stetig
    > weiterentwickelt wird.


    Da machst du es dir zu einfach. Als Sockel LGA1156 vorgestellt wurde, war Sandy Bridge sehr wahrscheinlich bereits so weit fortgeschritten, dass grundlegende Entscheidungen wie die Spannungsversorgung längst gefallen waren. Es wäre also ein Leichtes gewesen dort entsprechende Vorarbeiten zu treffen. Zudem kann man mit minimalem Aufwand Chips so konstruieren, dass die Rückkompatibel sind. D.h. wenn der Prozessor in einem LGA1156 steckt, werden Features wie die getrennte Spannungsversorgung halt nicht genutzt. Der Preis sind zumeist minimal höherer Stromverbrauch und Abwärme, allerdings spart man ~100 Euro am Board ein. Im Übrigen schafft AMD es - und Intel früher auch - Kompatibiltätsketten von etwa 5 Jahren aufzubauen und das, obwohl sie ihre Architektur auch ständig "weiterentwickeln". So kann man zum Beispiel in vielen Boards von 2006 auch noch einen Phenom X6 1100T betreiben. Klar, Features wie Turbo Core und Teile des Clockgatings fallen weg, aber es geht grundsätzlich. Man sieht, unmöglich ist es nicht. Einzig zeigt sich hier, dass Intel es sich leisten kann ständig neue Sockel einzuführen und damit zum kauf von neuen Mainboards zu zwingen. Was gerade im OEM-Markt, wo Chipsatz-Bestellungen Monate vor Lieferung aufgegeben werden müssen, ein sehr gutes Geschäft zu Lasten der Umwelt und des Endverbrauchers ist.

  15. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: blubbb 03.01.11 - 11:26

    Mal ehrlich welcher Privatanwender kauft alle 1-2 Jahre eine neue CPU?

    Ich habe meine CPU (Intel Core 2 Duo 2,4Ghz) seit Ende 2006, nur die Konfiguration ringsherum (Grafikkarte, RAM und Festplatten) hat sich verändert aber der CPU reicht, trotz teilweise hoher Ansprüche, noch vollkommend aus.

    Der größte Leistungsbremsklotz bleibt noch immer die Festplatte und ich glaube das investieren in mehr RAM macht sich da mehr bezahlt als in eine schneller CPU, sofern man auf 64Bit nutzen kann.

  16. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Kultsockel 03.01.11 - 11:40

    7gz9üb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sockelmaster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Ich erinnere mich noch gut daran, dass man früher vom Pentium 60 bis zum K6-II 550 (fast Faktor 10 Taktsteigerung!) alles in das gleiche Sockel 7 Board stecken konnte. Aber was hat das denn effektiv gebracht?

    Sockel 7 ist Kult, Sockel 1156 oder 1155 nicht. Das hats gebracht.

  17. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Grinskeks 03.01.11 - 11:44

    blubbb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ehrlich welcher Privatanwender kauft alle 1-2 Jahre eine neue CPU?
    >
    > Ich habe meine CPU (Intel Core 2 Duo 2,4Ghz) seit Ende 2006, nur die
    > Konfiguration ringsherum (Grafikkarte, RAM und Festplatten) hat sich
    > verändert aber der CPU reicht, trotz teilweise hoher Ansprüche, noch
    > vollkommend aus.
    >
    > Der größte Leistungsbremsklotz bleibt noch immer die Festplatte und ich
    > glaube das investieren in mehr RAM macht sich da mehr bezahlt als in eine
    > schneller CPU, sofern man auf 64Bit nutzen kann.

    Ich kaufe mir alle 1-2 Jahre eine neue CPU - aber immer günstiger als der Mainstream und mit OC-Potential, z.b.
    2Core2Duo 4300@x6800 übertaktet (2008 90€),
    Pentium Dual Core E6600 @4GHz (2009 70€) und jetzt habe ich mal etwas mehr Dampf benötigt und einen Core i5 760 (2010 150) gekauft.

    der e4300 wird jetzt als Mediacenter-CPU (undervoltet) genutzt und verbraucht im Gesamtsystem 50W. Der E6600 ist Zweitpc und gerade als Server aktiv. Der i5 ist für Entwicklung und Gaming.

    Als Bootplatte (und für ein zwei Games, die ich aktuell zocke) kann ich nur eine SSD empfehlen. Nach einem Jahr habe ich noch 99% Lifetime. Datengräber sind große langsam drehende Platten.

  18. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: blubbb 03.01.11 - 11:50

    Mit eine SSD lohnt sich eine schneller CPU schon eher, mir persönlich sind die SSDs noch zu teuer, bleibt die frage wie oft es vorkommt, das die CPU zu ~100% ausgelastet ist, das ist bei mir eigentlich nur der Fall (über längere Zeit), wenn ich viele VMs laufen habe oder mal ein Video encodiere.

  19. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: Grenzgänger 03.01.11 - 11:54

    Alle 2 Jahre wird der komplette Rechner bei mir erneuert. Sprich: CPU, Ram, GPU und Board.

    Ist doch nichts dabei ;)

  20. Re: Und wieder ein neuer Sockel *grr*

    Autor: blubbb 03.01.11 - 11:58

    Grenzgänger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle 2 Jahre wird der komplette Rechner bei mir erneuert. Sprich: CPU, Ram,
    > GPU und Board.

    Für was? Ich mein ich tausche auch nach und nach mal überalterte Komponenten aus oder rüste etwas auf aber alle 2 Jahre alles wegschmeißen, das sehe ich nicht ein, solange mir die Leistung noch ausreicht.

    > Ist doch nichts dabei ;)

    Hmm, soll ich das jetzt als ironischen Beitrag auffassen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. MicroNova AG, München Vierkirchen
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 9,99€
  3. 19,99€
  4. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de