1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corsair nimmt "Dominator GT" mit…

Wer bunten Overklocker-Glitzerkram kauft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer bunten Overklocker-Glitzerkram kauft

    Autor: 0907 08.07.09 - 18:44

    kauft zweimal.

    Ich kaufe seit Jahren hundsgewöhnliches aber qualitativ hochwertiges Samsung-RAM. Vor ein paar Jahren noch Infineon.

    Manche meinen man könne mehr aus der selben Hardware herausholen in dem man sie ständig am Limit betreibt. Oder wenn nicht das, dann wenn man den billigsten Schund im Handel kauft. Oder gleich beides.

    Man sieht ja was dabei raus kommt.

  2. Re: Wer bunten Overklocker-Glitzerkram kauft

    Autor: DerAkademiker 08.07.09 - 18:47

    du loetest dir deinen eigenen ram auf die grafikkarten?

  3. hat lebenslange Garantie

    Autor: Ernst Ganzim 08.07.09 - 18:49

    Sprich Umtauschrecht, nix zweimal kaufen. Höchstens aus Interesse am Glitzer-Produkt.

  4. Re: Wer bunten Overklocker-Glitzerkram kauft

    Autor: XMS1-User 08.07.09 - 18:49

    So ein Schwachsinn. Mehr braucht man dazu nicht sagen...

  5. Re: Wer bunten Overklocker-Glitzerkram kauft

    Autor: blubbingblubb 08.07.09 - 19:10

    Wer etwas Ahnung hat, weis dass es nicht auf den Vertreiber ankommt (Corsair, Samsung, G.E.i.L., Kingston, usw. usf.) sondern welche Speicher-Chips verbaut wurden.
    Ich hab hier Crucial BallistiX auf denen D9GMH Chips verbaut wurden.
    Standard laufen die bei 800MHz sind aber angehoben auf 1200MHz mit 7-7-7-20er Timings bei 2,3V (Heatspreader hab ich entfernt und da hält ein Scyth SlipStream 1200 @ 7V drauf).

    Es gab auch genügend andere Hersteller die, diese D9GMH Chips verbauten (Kingston z.b.) und diese schaffen den Takt bei den Timings und der Spannung auch in etwa.

  6. Re: Wer bunten Overklocker-Glitzerkram kauft

    Autor: Leser 08.07.09 - 19:20

    Es wird zum Glück keiner gezwungen, teure Module zu kaufen. Der Markt ist groß genug, dass sich grade beim Speicher jeder aussuchen kann, was er meint, zu brauchen.

    Und selbst für den DAU ist ne große, teure Marke von Vorteil, weil es damit weniger Inkompatibilitäten gibt. Die Hersteller haben nen Ruf zu verlieren, ein "NoName on 3rd" nicht :D

  7. Re: hat lebenslange Garantie

    Autor: Konfuzius Peng 08.07.09 - 20:11

    Ernst Ganzim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sprich Umtauschrecht, nix zweimal kaufen.
    > Höchstens aus Interesse am Glitzer-Produkt.


    Naja, aber ob ein User, der Wochenlang ohne Ram vor dem ausgeschalteten PC sitzt und auf den Austausch wartet, soo Glücklich darüber ist??



  8. Re: Wer bunten Overklocker-Glitzerkram kauft

    Autor: XMS1-User 08.07.09 - 20:13

    Was der schlaue 0907 nicht weiß ist dass es nur eine Hand voll Hersteller gibt. Auch wo nicht Samsung drauf steht kann Samsung drin sein... Corsair stellt selbst auch keine DRAM-Chips her, die selektieren auch nur. Allerdings anhand höherer Kriterien.

  9. Re: hat lebenslange Garantie

    Autor: XMS1-User 08.07.09 - 20:14

    Wochenlang? Wer nicht in der Lage ist sich Speicher zu leihen soll zurecht ohne auskommen. Ansonsten kauft man sich eben vorübergehend einen 1 GB 0815-Riegel, kost ja nix.

  10. ... die fürn Arsch ist

    Autor: Jack D 08.07.09 - 21:08

    Sorry, aber mit dem Thema bin ich durch. Hatte DDR-Speicher, bei dem sogar auf der Rechnung vom Händler eine Herstellergarantie von 10 Jahren vermerkt war.
    Nach 3,5 Jahren ging der putt. Also hingetuckert. Ergebnis: Der Händler nahm ihn nicht zurück, da die von ihm gewährten 2 Jahre um waren und der Distributor diese Marke nicht mehr führte, das also auch nicht weiterleiten kann.
    Der Hersteller sagt: Bitte an den Händler wenden, wir nehmen nichts von Endkunden an.
    Kurz: Möööp.

    Dazu kommt noch, dass afaik in D keine lebenslange Garantie gewährt werden darf wegen Wettbewerbsverzerrung (irgendwo hat sich da wohl mal jemand beschwert, gab jedenfalls mal Gerichtskram zu dem Thema).

  11. Re: ... die fürn Arsch ist

    Autor: LordPinhead 09.07.09 - 06:51

    Jack D schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry, aber mit dem Thema bin ich durch. Hatte
    > DDR-Speicher, bei dem sogar auf der Rechnung vom
    > Händler eine Herstellergarantie von 10 Jahren
    > vermerkt war.
    > Nach 3,5 Jahren ging der putt. Also hingetuckert.
    > Ergebnis: Der Händler nahm ihn nicht zurück, da
    > die von ihm gewährten 2 Jahre um waren und der
    > Distributor diese Marke nicht mehr führte, das
    > also auch nicht weiterleiten kann.
    > Der Hersteller sagt: Bitte an den Händler wenden,
    > wir nehmen nichts von Endkunden an.
    > Kurz: Möööp.
    >
    > Dazu kommt noch, dass afaik in D keine lebenslange
    > Garantie gewährt werden darf wegen
    > Wettbewerbsverzerrung (irgendwo hat sich da wohl
    > mal jemand beschwert, gab jedenfalls mal
    > Gerichtskram zu dem Thema).

    Schade das Gefährliches Halbwissen einfach nicht ausstirbt.

    1) Gibt nicht der Händler Garantie, sondern der Hersteller. Der Händler hat Gewährleistung 2 Jahre, der Hersteller hat Lebenslange Garantie. Was spricht dagegen sich direkt an den Hersteller mit einer E-Mail zu wenden? Wir berechneten auch eine Aufwandsentschädigung bei Gewährleistung, allerdings sind es Leute wie du die meinen Computer"Freaks" zu sein, aber kein Plan haben.
    2) In Deutschland darf man nicht mit Lebenslanger Garantie werben. Ein Rechtsgeschäft kann man nicht über 30 Jahre hinaus ausdehnen und daher hat ein Gericht die Abmahnung gegen einige Speicherverkäufer im Netz an sich zugestimmt.
    3) Dein Händler geht mit dem Speicher folgenden Weg:
    - Mit der Post zu seinen Distributor
    - Der wartet bis genug Teile zum Versand zusammen kommen
    - Dann geht es zum Hersteller, oftmals nicht in DE (Asus geht direkt nach Taiwan)
    - der prüft das und sendet auf dem selben Weg den Ersatz zurück

    Nimm liebt das Teil, geh auf die Homepage des Herstellers (am besten in DE) und hol dir ein RMA Formular, dauert 5 min. und spart Wochenlanges wartet.
    Beispiel: Samsung HDD
    Sonntag mit HUTIL festgestellt das die HDD defekt ist
    Montag den RMA ausfüllen wollen, Webseite ging nicht, direkt Mail an den Support mit allen Daten (Seriennummer etc.). RMA Nummer noch am Vormittag bekommen, Nachmittags abgesendet, Donnerstag war der Ersatz schon da. Das macht dir kein Großhändler.

  12. Re: ... die fürn Arsch ist

    Autor: Der Kommunist 09.07.09 - 08:26

    LordPinhead schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jack D schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry, aber mit dem Thema bin ich durch.
    > Hatte
    > DDR-Speicher, bei dem sogar auf der
    > Rechnung vom
    > Händler eine Herstellergarantie
    > von 10 Jahren
    > vermerkt war.
    > Nach 3,5
    > Jahren ging der putt. Also hingetuckert.
    >
    > Ergebnis: Der Händler nahm ihn nicht zurück,
    > da
    > die von ihm gewährten 2 Jahre um waren und
    > der
    > Distributor diese Marke nicht mehr
    > führte, das
    > also auch nicht weiterleiten
    > kann.
    > Der Hersteller sagt: Bitte an den
    > Händler wenden,
    > wir nehmen nichts von
    > Endkunden an.
    > Kurz: Möööp.
    >
    > Dazu
    > kommt noch, dass afaik in D keine lebenslange
    >
    > Garantie gewährt werden darf wegen
    >
    > Wettbewerbsverzerrung (irgendwo hat sich da
    > wohl
    > mal jemand beschwert, gab jedenfalls
    > mal
    > Gerichtskram zu dem Thema).
    >
    > Schade das Gefährliches Halbwissen einfach nicht
    > ausstirbt.
    >
    > 1) Gibt nicht der Händler Garantie, sondern der
    > Hersteller. Der Händler hat Gewährleistung 2
    > Jahre, der Hersteller hat Lebenslange Garantie.
    > Was spricht dagegen sich direkt an den Hersteller
    > mit einer E-Mail zu wenden? Wir berechneten auch
    > eine Aufwandsentschädigung bei Gewährleistung,
    > allerdings sind es Leute wie du die meinen
    > Computer"Freaks" zu sein, aber kein Plan haben.
    > 2) In Deutschland darf man nicht mit Lebenslanger
    > Garantie werben. Ein Rechtsgeschäft kann man nicht
    > über 30 Jahre hinaus ausdehnen und daher hat ein
    > Gericht die Abmahnung gegen einige
    > Speicherverkäufer im Netz an sich zugestimmt.
    > 3) Dein Händler geht mit dem Speicher folgenden
    > Weg:
    > - Mit der Post zu seinen Distributor
    > - Der wartet bis genug Teile zum Versand zusammen
    > kommen
    > - Dann geht es zum Hersteller, oftmals nicht in DE
    > (Asus geht direkt nach Taiwan)
    > - der prüft das und sendet auf dem selben Weg den
    > Ersatz zurück
    >
    > Nimm liebt das Teil, geh auf die Homepage des
    > Herstellers (am besten in DE) und hol dir ein RMA
    > Formular, dauert 5 min. und spart Wochenlanges
    > wartet.
    > Beispiel: Samsung HDD
    > Sonntag mit HUTIL festgestellt das die HDD defekt
    > ist
    > Montag den RMA ausfüllen wollen, Webseite ging
    > nicht, direkt Mail an den Support mit allen Daten
    > (Seriennummer etc.). RMA Nummer noch am Vormittag
    > bekommen, Nachmittags abgesendet, Donnerstag war
    > der Ersatz schon da. Das macht dir kein
    > Großhändler.

    Absolut richtig. Nix Möööp - die Garantie ist eine zugesicherte Eigenschaft und wurde quasi mit bezahlt. Ein 1A Fall fuer den Anwalt. Oft genuegt aber bereits das Ankuendigen einer Weiterleitung des Falls an den Anwalt... Leute wie Jack sind der Grund, warum sich so eine Rechtsverdrossenheit bei Unternehmen ueberhaupt erst durchgesetzt hat...

  13. Re: Wer bunten Overklocker-Glitzerkram kauft

    Autor: Der Kommunist 09.07.09 - 08:34

    Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Hersteller haben nen
    > Ruf zu verlieren, ein "NoName on 3rd" nicht :D

    Das stimmt nicht ganz: Ware, die nicht laeuft, wird oft wieder zurueckgebracht. Daher stellt sich aus Herstellersicht die Frage nach dem Spagat zwischen Kostenersparnis bei der Herstellung und weniger verkauften Produkten aufgrund von Maengeln.
    Umgekehrt ist es kein Geheimnis, dass sich DIE Markenhersteller auf ihrem Ruf ausruhen, d.h. sich ausschliesslich den Namen bezahlen zu lassen. Auch bei Markenherstellern gibt es Probleme - siehe Artikel. Daher ist meist das mittlere Preissegment ideal - mittlere Qualitaet (die in aller Regel ausreicht) und mittlere Preise. Natuerlich muss klar sein, dass man jeden RAM direkt nach dem Kauf mehrere Stunden oder sogar 1-2 Tage lang mit entsprechender Software intensiv dauertestet und beim kleinsten Verdacht auf Probleme wieder zurueckbringt in den Laden... So einen Fall hatte ich mal vor ein paar Jahren, uebrigens bei Corsair-RAM...

  14. Re: ... die fürn Arsch ist

    Autor: XMS1-User 09.07.09 - 10:44

    Falsch, Garantie ist eine vom Hersteller freiwillige Leistung. Falls er sie gewährt nennt man das Kulanz, und gerade bei DAUs die sich für Computerprofis halten und den Speicher selbst kaputt machen (durch extremes OC) wundert es mich nicht dass der Hersteller die Garantie ablehnt.

  15. Re: ... die fürn Arsch ist

    Autor: huurgar 09.07.09 - 10:45

    ... der Hersteller hat aber anscheinend einen RMA/Rücknahme vom Endkunden verweigert.

    Und nun schwirrt der Endkunde in der Schleife und kann nur den Hersteller verklagen.

  16. Re: ... die fürn Arsch ist

    Autor: XMS1-User 09.07.09 - 10:51

    Nein, kann er nicht.

  17. Re: ... die fürn Arsch ist

    Autor: TimmTest 09.07.09 - 10:54

    Ruhig, das läuft super bei Corsair nur muss man die Module nach USA versenden zwecks umtausch. Leider auf eigene Rechnung, somit ist der Versand oft teurer als neue Module zu kaufen.

  18. Re: ... die fürn Arsch ist

    Autor: Bluebeard 09.07.09 - 17:10

    Dem ist nicht so: Corsair RMAs werden nach Holland geschickt - das ist einiges günstiger als nach USA.
    Zudem wurde meines Wissens in einem Urteil bestätigt, dass man durchaus eine lebenslange Garantie aussprechen darf - darum machen wir es ja auch.

    Cheers,
    Bluebeard
    Corsair Support

  19. Re: Wer bunten Overklocker-Glitzerkram kauft

    Autor: Der Kaiser! 09.07.09 - 17:26

    > du loetest dir deinen eigenen ram auf die grafikkarten?
    Das wär mal was! xD Die Grafikkarte zum selber zusammenbauen..


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  20. Re: ... die fürn Arsch ist

    Autor: Der Kaiser! 09.07.09 - 18:39

    > Nimm liebt das Teil, geh auf die Homepage des Herstellers (am besten in DE) und hol dir ein RMA Formular, dauert 5 min. und spart Wochenlanges wartet.

    > Beispiel: Samsung HDD

    > Sonntag mit HUTIL* festgestellt das die HDD defekt ist, Montag den RMA ausfüllen wollen, Webseite ging nicht, direkt Mail an den Support mit allen Daten (Seriennummer etc.). RMA Nummer* noch am Vormittag bekommen, Nachmittags abgesendet, Donnerstag war der Ersatz schon da. Das macht dir kein Großhändler.

    *http://www.samsung.com/global/business/hdd/support/utilities/Support_HUTIL.html
    *http://de.wikipedia.org/wiki/Return_Merchandise_Authorization

    (Die Abkürzungen erklären sich nicht von selbst..)


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. AKKA, Nürnberg, Neutraubling
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin
  4. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,86€
  2. 39,99€
  3. 48,99€
  4. 92,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  2. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme
  3. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch