1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CPU: AMD bestätigt Bulldozer-FX…

Wie lange wollen die denn noch hypen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie lange wollen die denn noch hypen?

    Autor: chuck 07.06.11 - 12:06

    Gamer sprechen sie nicht mit einem Prozessor der Zukunft an, welcher zwar einen hohen Takt hat, aber pro Kern nur 80% der Leistung eines K10-Pendants. Natürlich sind sie auch ausgestellt, ohne Möglichkeit, eigene Benchmarks ausführen zu lassen.

    Schade.

  2. Re: Wie lange wollen die denn noch hypen?

    Autor: P41145 07.06.11 - 12:57

    Ich nehme Meine damalige Aussage zurück.
    Duke Nukem Forever gibts nicht als Bundle mit dem Bulldozer.
    Ich denke der Duke kommt nun wirklich auf dem Markt.
    Davon gibts wenigstens eine Demo xD.

    Das es noch keine Benchs gibt bedeutet wohl nur,
    das die noch kein Benchmark gefunden haben, wo
    der Bulldozer ein besseres Bild von sich gibt.

    Hmm, scheint mir so, das die mit der hohen Anzahl der Kerne
    und den hohen Taktungen die fehlende Rechenleistung
    Kompensieren wollen.

    Das ist zwar alles schön, das die die Kompatibilität wahren wollen,
    aber das bremst AMD doch aus. Der letzte große Sprung war vom Sockel 939
    auf AM2, aber seit dem ist da doch garnix passiert, außer das man von DDR2 auf
    DDR3 gewechselt ist. Intel bringt jedes Jahr ein neuen Sockel auf dem Markt.
    Zwar ist es ein Nachteil für den Kunden, aber der ist doch nur minimal.
    Bei jeden neuen Prozessor hab ich mir bis jetzt auch ein neues Board geholt,
    und ich war bis jetzt nur bei AMD.

    Also AMD klammert euch nicht an alte Kamellen, sondern macht mal was neues!

  3. Re: Wie lange wollen die denn noch hypen?

    Autor: cuthbert 07.06.11 - 15:47

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einen hohen Takt hat, aber pro Kern nur 80% der Leistung eines
    > K10-Pendants.

    Laut den Gerüchten hieß es doch eigentlich 80% der Leistung eines theoretischen Dual-Cores auf Bulldozer Basis, nicht auf K10 Basis. Das bedeutet ordentlich Platzerersparnis, angeblich fast 50% bei kaum geringerer Leistung.
    Des Weiteren ist die Architektur gerade auf einen hohen Takt ausgerichtet und daher sind 4 GHz auch nicht verwunderlich, kratzt man doch jetzt schon fast an der Marke. So lange darunter der Stromverbrauch nicht leidet und die Leistung/Watt hinhaut, ist das auch in Ordnung.

    P41145 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Das ist zwar alles schön, das die die Kompatibilität wahren wollen,
    >aber das bremst AMD doch aus. Der letzte große Sprung war vom Sockel 939
    >auf AM2, aber seit dem ist da doch garnix passiert, außer das man von DDR2 auf
    >DDR3 gewechselt ist.
    Warum war der Sprung von Sockel 939 auf AM2 größer als der von AM2(+) auf AM3? In beiden Fällen machte hauptsächlich der Speichercontroller den Unterschied.

    > Das es noch keine Benchs gibt bedeutet wohl nur,
    > das die noch kein Benchmark gefunden haben, wo
    > der Bulldozer ein besseres Bild von sich gibt.

    Das befürchte ich auch so langsam :/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.11 15:50 durch cuthbert.

  4. Re: Wie lange wollen die denn noch hypen?

    Autor: chuck 07.06.11 - 16:46

    Trotzdem würde ich gerne wissen, wie sich AMD einen fiktiven Zweikerner vorstellt, wenn ein Modul doch so unzertrennlich erscheint.

    Bzgl. Benchmarks: Ein geleakter Cinebench spricht von einem Wert von 7.5, während Intels Core i7 2600K auf 6.2 kommt. Dies fand ich beachtlich, da Cinebench gemäss diverser Quellen stark auf FPUs setzt, von denen der Bulldozer nur vier an der Zahl haben soll (eine pro Kern). Andererseits auch echt kaum zu glauben, wie alle Benchmarks bis zu den offiziellen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.06.11 16:48 durch chuck.

  5. Re: Wie lange wollen die denn noch hypen?

    Autor: cuthbert 07.06.11 - 17:00

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem würde ich gerne wissen, wie sich AMD einen fiktiven Zweikerner
    > vorstellt, wenn ein Modul doch so unzertrennlich erscheint.

    Ich schätze mal so wie ein Modul nur mit einem Int-Core statt wie nun zweien ;). Dann hat man einen Prozessorkern, so wie er bisher üblich war.

    > Bzgl. Benchmarks: Ein geleakter Cinebench spricht von einem Wert von 7.5,
    > während Intels Core i7 2600K auf 6.2 kommt. Dies fand ich beachtlich, da
    > Cinebench gemäss diverser Quellen stark auf FPUs setzt, von denen der
    > Bulldozer nur vier an der Zahl haben soll (eine pro Kern). Andererseits
    > auch echt kaum zu glauben, wie alle Benchmarks bis zu den offiziellen...

    Nun ja, die FPU wurde ebenfalls sehr stark überarbeitet und besteht nun aus zwei sog. "Flex FP(U)s" pro Modul. Mehr dazu gibt es z.B. hier: http://www.xbitlabs.com/news/cpu/display/20101026234515_AMD_Calls_New_FPU_Flex_FP_Defends_Dual_FMAC_Approach.html

    Aber ob die Benchmarkwerte echt sind oder Fake, ist nicht klar. Glaubwürdige Benchmarks gab es bisher sehr wenige und kein einziger wurde afaik offiziell bestätigt. AMD lässt auf sich warten und ich hoffe für AMD, dass sich das Warten lohnt, sonst steht im oberen Leistungssegment Intel (weiterhin) konkurrenzlos da, was schlecht für alle Kunden wäre bzgl. der Preisentwicklung.

  6. Re: Wie lange wollen die denn noch hypen?

    Autor: P41145 08.06.11 - 14:44

    cuthbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > P41145 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >Das ist zwar alles schön, das die die Kompatibilität wahren wollen,
    > >aber das bremst AMD doch aus. Der letzte große Sprung war vom Sockel 939
    > >auf AM2, aber seit dem ist da doch garnix passiert, außer das man von DDR2
    > > auf
    > >DDR3 gewechselt ist.
    > Warum war der Sprung von Sockel 939 auf AM2 größer als der von AM2(+) auf
    > AM3? In beiden Fällen machte hauptsächlich der Speichercontroller den
    > Unterschied.

    AM2 hatte 1 Pin mehr ;-) Das ist doch ungewöhnlich,
    das AMD mal den Sockel ändert xD
    Und natürlich die Speicherverwaltung.
    Aber mal ehrlich, vielleicht denken die sich auch:
    Don't change running systems!

    Hmm, also meine Meinung ist, wenn AMD Konkurrenzfähig sein will,
    dann sollten die Kerne bei selber Taktung das selbe leisten.
    Das ein Kern mit 1 Ghz mehr auch schneller ist, ist doch fast klar.
    Aber mein I5-2500K lass ich mit 4,4Ghz stabil 24/7 laufen,
    und es hat eine Leistungsaufnahme zwischen 10-80W.
    Wenn der Bulldozer das überbietet, und genauso Teuer ist,
    dann haben die eine Chance nicht nur von Fanboys gekauft zu werden.

  7. Re: Wie lange wollen die denn noch hypen?

    Autor: cuthbert 08.06.11 - 15:21

    P41145 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, also meine Meinung ist, wenn AMD Konkurrenzfähig sein will,
    > dann sollten die Kerne bei selber Taktung das selbe leisten.
    > Das ein Kern mit 1 Ghz mehr auch schneller ist, ist doch fast klar.
    > Aber mein I5-2500K lass ich mit 4,4Ghz stabil 24/7 laufen,
    > und es hat eine Leistungsaufnahme zwischen 10-80W.
    > Wenn der Bulldozer das überbietet, und genauso Teuer ist,
    > dann haben die eine Chance nicht nur von Fanboys gekauft zu werden.

    Da machst du es dir etwas einfach^^. War ein Pentium 100 nur so schnell wie ein 486er mit 100Mhz? Nein.
    War ein Athlon XP mit 2 GHz nur so schnell wie ein Pentium IV mit 2 GHz? Nö.
    Das lässt sich bis heute fortsetzen (C2D vs 64 x2, i5/i7 vs Phenom II).

    Schon immer war es so, dass der Takt nicht auch der Leistung entsprechen muss. Intel hat mit dem Pentium IV auch mal versucht, ein hochtaktendes Modell zu schaffen, das durch reine GHz die Leistung bringt. 10 Ghz waren das Ziel :D. Das Ende vom Lied kennen wir ja mehr als 3,8 GHz waren nicht drin. Danach kam die wesentlich effizienter Core Reihe, die bis heute noch deutlich verbessert wurde.

    Und jetzt will AMD halt versuchen, Leistung durch hohen Takt zu schaffen. Ob das sinnvoll ist und wie hoch die gehen können, weiß noch keiner. Das wichtigste ist erst mal wie du sagt, dass dabei der Stromverbrauch stimmt.

    Wenn sie pro Watt etwa die gleiche Leistung schaffen wie die aktuellen Intel, dann ist egal ob sie 4GHz oder 5 oder 20 haben, Hauptsache die Leistung/Watt stimmt. Bzw. der Stromvebrauch ist noch im normalen Rahmen. Der Anwender bekommt ja nicht mit, ob das Teil nur mit 3 GHz oder 5 GHz taktet, der sieht ja nur, ob seine Programme schnell genug laufen.

    Das zweite wichtige(re) Merkmal neben dem Stromverbrauch ist für uns Käufer dann natürlich auch der Preis, der ebenfalls dem der Konkurrenz entsprechen muss, bei gleicher Leistung, aber ebenfalls unabhängig vom reinen Takt.

  8. Re: Wie lange wollen die denn noch hypen?

    Autor: tilmank 08.06.11 - 22:40

    P41145 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Duke Nukem Forever gibts nicht als Bundle mit dem Bulldozer.
    > Ich denke der Duke kommt nun wirklich auf dem Markt.
    Du wirst dich wundern. Führende Verschwörungstheoretiker sind der Auffassung, dass die Entwicklung von DNF nur ein Vorwand zum Geldausgeben war - die Überraschung gibt's bei Veröffentlichung. Der Duke bringt demnach einen fertigen Hurd-Kernel mit, aber pssst! ;-)

    > Also AMD klammert euch nicht an alte Kamellen, sondern macht mal was neues!
    Genau genommen unterscheidet sich Bulldozer doch sehr von allem und ändert Prinzipien, die mehr oder weniger seit der K7-Generation bestehen.
    Das kannst du alles hier nachlesen: http://www.3dcenter.org/artikel/amd-bulldozer-rechenkerne-modul-bauweise


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  9. Re: Wie lange wollen die denn noch hypen?

    Autor: tilmank 08.06.11 - 22:49

    cuthbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das zweite wichtige(re) Merkmal neben dem Stromverbrauch ist für uns Käufer
    > dann natürlich auch der Preis, der ebenfalls dem der Konkurrenz entsprechen
    > muss, bei gleicher Leistung, aber ebenfalls unabhängig vom reinen Takt.

    Für die Kombination Durchschnitssmensch / Durchschnittssoftware ist es sogar das einzig wichtige Merkmal, solang die CPU keine völlig veraltete Krücke ist, der moderne Befehlssätze fehlen. Und da sehe ich AMD seit 2005 (seitdem beobachte ich das) gut aufgestellt, da deren Prozessoren zwar nicht an Intels Leistung hernakommen, dafür aber bedeutend weniger kosten. Aber ungeachtet dessen kaufe ich AMD, weil mir Intel einfach nicht sympathisch ist - man erinnere sich an die Sache mit Dell etc.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke
  2. Senior System und Netzwerk Administrator (m/w/d)
    Baerlocher GmbH, Unterschleißheim, Lingen (Ems)
  3. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  4. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck