Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CPU: AMDs sparsamer Llano für…

Wann kann ich endlich einen Llano-Subnotebook kaufen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wann kann ich endlich einen Llano-Subnotebook kaufen?

    Autor: renegade334 30.06.11 - 09:26

    Ich habe mich so umgeschaut.

    Wenn man ein Stück Grafikleistung in einem 13"-Subnotebook haben will, wird es auch zwangsläufig auch heiß. Der Timeline X throttelt auf 1,2GHz bei einem Spiel und Benchmarks, wo auch die Grafik aktiv ist. Dann ist es auch die Grafikkartenumschaltung, die in Linux nicht gut geht.

    Wann kann man endlich die 13"-Notebooks mit Llano mit ab 1,6GHz kaufen? Es brennt. Ich bräuchte sowas bis September. Jetzt habe ich nur noch ein Acer-Netbook mit Mäusekino und 8GB SSD.

    Ich sehe nur dass die ersten Llano-Notebooks überhaupt in 4 Wochen lieferbar sind.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.11 09:32 durch renegade334.

  2. Re: Wann kann ich endlich einen Llano-Subnotebook kaufen?

    Autor: tunnelblick 30.06.11 - 09:32

    was heisst "ein stück grafikleistung"? entweder power, dann wirds größer. oder mobil -> weniger grafikleistung. beides zusammen wird kaum möglich sein...

  3. Re: Wann kann ich endlich einen Llano-Subnotebook kaufen?

    Autor: renegade334 30.06.11 - 09:34

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was heisst "ein stück grafikleistung"? entweder power, dann wirds größer.
    > oder mobil -> weniger grafikleistung. beides zusammen wird kaum möglich
    > sein...
    Ich frage mich, wieso man in Notebooks keine solche lange Kühlkammer einbaut, wie in guten Grafikkarten. Genug Platz haben die schließlich, nachdem das Pizzalaufwerk raus ist.

    Aber 45 Watt werden bestimmt nicht so schwer zu kühlen sein, wie die 80 Watt des 13"-TimelineX



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.11 09:35 durch renegade334.

  4. Re: Wann kann ich endlich einen Llano-Subnotebook kaufen?

    Autor: tunnelblick 30.06.11 - 10:06

    weil ein 13"-notebook eher für mobilität gedacht ist und nicht für viel leistung, punkt. obendrein geht es in einem notebook eh viel enger zu als in einem desktop.
    die meisten wollen bei 13" obendrein auch noch eine lange akkulaufzeit, was einen potenten grafikchip eh mehr oder weniger ausschliesst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 1.299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

  1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
    Arrivo
    Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

    Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

  2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
    Horst Herold
    Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

    Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

  3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
    Warenwirtschaft
    Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

    Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


  1. 23:36

  2. 22:57

  3. 12:49

  4. 09:11

  5. 00:24

  6. 18:00

  7. 17:16

  8. 16:10