1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CPU Core i7-3960X im Test…

56 Gb RAM unter Windows?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: Casandro 14.11.11 - 10:21

    WTF? Wozu? Damals als noch für Windows entwickelt wurde, waren 56 _Mega_byte schon viel. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwelche Anwendungen dafür gibt.

    Selbst unter Linux ist das schon viel, da gibts aber immerhin Anwendungen wie VDR die auf im Heimbereich schon mit so großen Datenmengen umgehen. (VDR=Video Disk Recorder)

  2. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: gelöscht 14.11.11 - 10:33

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF? Wozu? Damals als noch für Windows entwickelt wurde, waren 56
    > _Mega_byte schon viel. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwelche
    > Anwendungen dafür gibt.

    auch wenn es nicht unbedingt für den heimbereich ist, aber wenn man mehrere virtuelle maschinen startet, macht das durchaus sinn.

  3. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: Casandro 14.11.11 - 10:41

    Ohh das ist ein sehr guter Punkt, auch im Heimbereich. Dann kann man endlich jede Anwendung in einer getrennten virtuellen Maschine laufen lassen. Das würde wohl auch im Heimbereich die meisten Probleme lösen.

  4. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: ggggggggggg 14.11.11 - 10:41

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF? Wozu? Damals als noch für Windows entwickelt wurde, waren 56
    > _Mega_byte schon viel. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwelche
    > Anwendungen dafür gibt.

    Im Privatbereich ist das relativ unwahrscheinlich, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es durchaus Anwendungen gibt, welche deutlich mehr als 10-20GB Ram beanspruchen.

  5. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: irata 14.11.11 - 10:41

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF? Wozu? Damals als noch für Windows entwickelt wurde, waren 56
    > _Mega_byte schon viel. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwelche
    > Anwendungen dafür gibt.

    Und Anfang der 1980er waren 640KB "genug für alle".
    Trotzdem war das nach ein paar Jahren schon zu wenig.
    Wenn man mit großen Datenmengen arbeitet, braucht man viel Speicher - noch nie daran gedacht?

  6. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: gelöscht 14.11.11 - 10:43

    nein, für den heimbereich ist das in den meisten fällen quatsch.

  7. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: Bouncy 14.11.11 - 10:45

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF? Wozu? Damals als noch für Windows entwickelt wurde, waren 56
    > _Mega_byte schon viel. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwelche
    > Anwendungen dafür gibt.
    >
    > Selbst unter Linux ist das schon viel, da gibts aber immerhin Anwendungen
    > wie VDR die auf im Heimbereich schon mit so großen Datenmengen umgehen.
    > (VDR=Video Disk Recorder)
    Was ein VDR mit soviel RAM macht erschließt sich mir jetzt nicht unbedingt, ich würde eher andere Anwendungsgebiete als Zielgruppe sehen. Klassischerweise die Virtualisierung, eine komplexe Testumgebung auf nur einem günstigen Rechner ist schon eine verführerische Sache. Aber auch Final Cut kann afaik problemlos damit umgehen. Und dann gibt's noch die Programme wie Mathematica etc, die sich je nach Aufgabenstellung über soviel RAM sejr freuen...

  8. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: Bouncy 14.11.11 - 10:50

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, für den heimbereich ist das in den meisten fällen quatsch.
    Ich fänds toll, nicht mehr fünf oder sechs kleine Rechner für die Testumgebung, sondern nur noch einer. Und was heißt schon Heimbereich, Weiterbilden und Testen ist halt ne professionelle Anwendung im Heimbereich - die Trennung ist da ziemlich schwammig bzw. unnötig...

  9. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: gelöscht 14.11.11 - 10:52

    ok, aber mit professioneller intention ;) das gros der leute wird es nicht nutzen können.

  10. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: zack 14.11.11 - 11:34

    Naja brauch man halt keine SSD mehr, das OS läuft dann einfach im RAM und fertig... Nur beim ausschalten wird es bissel doof :)

    Obwohl man sich dann gleich SRAM kaufen kann...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.11 11:35 durch zack.

  11. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: gelöscht 14.11.11 - 11:36

    und wo kommt das os beim booten her? :)

  12. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: Tantalus 14.11.11 - 11:36

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das gros der leute wird es nicht
    > nutzen können.

    Das gros der Leute wird sich sowas auch nicht kaufen. ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: tomek 14.11.11 - 11:36

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ok, aber mit professioneller intention ;) das gros der leute wird es nicht
    > nutzen können.

    Klar, damit könntest du die Welt von Skyrim komplett im Speicher haben und noch lässig zum "Battlefield 3"-Task switchen. Praktischer geht es doch kaum. :)

  14. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: gelöscht 14.11.11 - 11:37

    hehe, das ist wohl wahr...

  15. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: Tantalus 14.11.11 - 11:38

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wo kommt das os beim booten her? :)

    Gabs da net mal Systeme, die das OS vor dem Booten von der HDD in eine RAMDisk geschaufelt haben? *grübel*

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: gelöscht 14.11.11 - 11:41

    ich dachte, der poster wollte den verzicht von massenspeichermedien zugunsten von ram propagieren ;)

  17. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: Jolla 14.11.11 - 11:45

    Mal im Ernst. Ich finde eine RAM Disk sehr praktisch. Zur Zeit nutze ich eine mit 2 GB aber 8 GB könnte ich mir da auch sehr gut vorstellen. Ich nutze die als Auslagerungsplatte, für kleinere Downloads, Temp-Dateien etc.

  18. Re: 56 Gb RAM unter Windows?

    Autor: gelöscht 14.11.11 - 11:47

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal im Ernst. Ich finde eine RAM Disk sehr praktisch. Zur Zeit nutze ich
    > eine mit 2 GB aber 8 GB könnte ich mir da auch sehr gut vorstellen. Ich
    > nutze die als Auslagerungsplatte, für kleinere Downloads, Temp-Dateien etc.

    es spricht ja auch nichts gegen eine ramdisk. unter linux liegen werden eh schon manche dateisysteme (die, wo es sinn macht) als tmp_fs realisiert.

  19. Re: RAM-Disk?

    Autor: Bouncy 14.11.11 - 12:02

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal im Ernst. Ich finde eine RAM Disk sehr praktisch. Zur Zeit nutze ich
    > eine mit 2 GB aber 8 GB könnte ich mir da auch sehr gut vorstellen. Ich
    > nutze die als Auslagerungsplatte
    Wozu? Wenn du soviel RAM hast dann brauchst du keine Auslagerungsdatei, das ist deutlich performanter als eine begrenzte, vor allem wenn sie nur max. 2GB hat.
    Ansonsten sehe ich für RAM-Disks recht wenig Anwendungsmöglichkeiten, bei kleineren Downloads ist eine Festplatte absolut kein Flaschenhals, nicht mal annähernd. Und Temp-Verzeichnisse wachsen manchmal unvorhergesehen massiv an, hat man nicht genug Platz dann hagelt es Fehler und muß das Verzeichnis umbiegen, sich ab- und wieder anmelden und das danach wieder rückgängig machen. Also auch sinnlos.
    Einzig sinnvoll wäre - und das nutze ich auch so - das Cache-Verzeichnis vom Firefox in ein RAM-Drive zu legen, aber mehr als 50MB braucht das auch net...

  20. Re: RAM-Disk?

    Autor: fratze123 14.11.11 - 12:47

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jolla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal im Ernst. Ich finde eine RAM Disk sehr praktisch. Zur Zeit nutze ich
    > > eine mit 2 GB aber 8 GB könnte ich mir da auch sehr gut vorstellen. Ich
    > > nutze die als Auslagerungsplatte
    > Wozu? Wenn du soviel RAM hast dann brauchst du keine Auslagerungsdatei,

    er schrieb nix von "auslagerungsdatei".

    > das
    > ist deutlich performanter als eine begrenzte, vor allem wenn sie nur max.
    > 2GB hat.

    was willst du damit sagen? meine windows-auslagerungsdatei ist gerade 8gb groß.

    > Ansonsten sehe ich für RAM-Disks recht wenig Anwendungsmöglichkeiten, bei
    > kleineren Downloads ist eine Festplatte absolut kein Flaschenhals, nicht
    > mal annähernd. Und Temp-Verzeichnisse wachsen manchmal unvorhergesehen
    > massiv an, hat man nicht genug Platz dann hagelt es Fehler und muß das
    > Verzeichnis umbiegen, sich ab- und wieder anmelden und das danach wieder
    > rückgängig machen. Also auch sinnlos.

    das passiert dir auf der platte genauso gut.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für den IT Vor-Ort Support
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln, München, Dessau
  3. Wissenschaftliche* Mitarbeiter*in (m/w/d) für IT-Sicherheitsforschung / Analyse von IT-Angriffsmethoden ... (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, München
  4. IT-Systemkoordinator*in (m/w/d) SharePoint / Jira-Produkte
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 467,85€ (günstig wie nie)
  2. (u. a. Gigabyte RTX 3060 OC LHR für 399€, ASRock Z590M Pro4 für 99€, Apple AirPods Pro für...
  3. (u. a. 0%-Finanzierung, 3 Monate kindleunlimited für 0€)
  4. 25,10€ (Vergleichspreis 33,68€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
Playstation Plus im Test
Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
Von Peter Steinlechner

  1. Sony Neues Playstation Plus in Europa erhältlich
  2. Spieleabo PS Plus startet mit Ghost of Tsushima und God of War
  3. Playstation Plus Sony lehnt Spieleabos wegen möglicher Qualitätseinbußen ab

Arc A380 (DG2): Intels Desktop-Grafikkarte ist ein Flop
Arc A380 (DG2)
Intels Desktop-Grafikkarte ist ein Flop

Preis, Leistung, Strombedarf, Verfügbarkeit: Die Arc A380 legt einen Start hin, der in jedweder Hinsicht kaum hätte schlechter ausfallen können.
Von Marc Sauter

  1. Nuc 12 Serpent Canyon Intels neuer Mini-PC verwendet Intels neue Grafikkarten
  2. Intel-Grafikkarte Arc A380 für 150 Euro soll Radeon RX 6400 schlagen
  3. Arc A7 A770/A780 Intel stellt Gaming-Grafikkarte aus

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Open-Source und Einstiegshürden: Macht Nix!
      Open-Source und Einstiegshürden
      Macht Nix!

      Während bei dem Linux-Betriebssystem NixOS vieles rosig aussieht, zeigen sich Probleme mit den Ansätzen der Community. Eine Lösung dafür gibt es.

    2. Industrie: BASF plant Bau großer Wärmepumpe
      Industrie
      BASF plant Bau großer Wärmepumpe

      Mit einer Machbarkeitsstudie wollen BASF und die Firma MAN prüfen, ob eine Großwärmepumpe zur Dampferzeugung eingesetzt werden kann.

    3. Onlineshopping: Amazon vereinfacht Kündigung des Prime-Abos
      Onlineshopping
      Amazon vereinfacht Kündigung des Prime-Abos

      Auf Druck von Verbraucherschützern sind nur noch zwei statt bisher sieben Klicks nötig, um ein laufendes Prime-Abo bei Amazon zu kündigen.


    1. 08:59

    2. 08:49

    3. 08:34

    4. 08:19

    5. 08:04

    6. 07:51

    7. 07:25

    8. 12:42