Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfinanzierung: Airfy für den…

Danke! Wer braucht da noch LTE?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke! Wer braucht da noch LTE?

    Autor: n3m0 03.12.13 - 08:59

    Das ist doch die kostenlose Alternative zum viel zu teuren und beschränkt verfügbaren LTE.
    Ähnliche Projekte wie www.shareair.net oder www.fon.com beweisen, dass ein solches Projekt mit einbezug von privaten Anschlüssen auch funktioniert.

  2. Re: Danke! Wer braucht da noch LTE?

    Autor: knaxx 03.12.13 - 10:16

    Wenn die Router sich auch noch untereinander vernetzen können wäre es sogar möglich, auf diese Weise noch den einen oder anderen weißen Fleck von der Breitband-Landkarte zu tilgen: Wo weder DSL noch UMTS verfügbar sind (und das ist nicht immer nur im tiefsten Wald) könnte man ja ein Funknetz aufspannen; an irgendeiner Stelle gibt es dann eine Anbindung ans Internet und den Rest machen die Router untereinander.
    DAS wäre mal wirklich nützlich für alle.

    °l°(,,,,);

  3. Re: Danke! Wer braucht da noch LTE?

    Autor: MSW112 03.12.13 - 10:55

    Ich mag mir die rechtlichen Probleme garnicht ausmalen ...

  4. Re: Danke! Wer braucht da noch LTE?

    Autor: Ovaron 03.12.13 - 11:08

    MSW112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag mir die rechtlichen Probleme garnicht ausmalen ...

    Genau mit dieser Einstellung kommst Du aber auch keinen Schritt weiter wenn Du ein Problem hast.

    Beispiel Störerhaftung: Was spricht dagegen das Gast-WLAN einer Fritzbox fix auf einen gehosteten Server zu routen wo lediglich ein VPN-Login möglich ist? Haftungsfrage geklärt. Kostet um die 30 Euro pro Monat geteilt durch die Anzahl der Nutzer, also nicht wirklich teuer. TrafficShaping und Power-Sauger identifizieren ebenfalls möglich.

    Einziges Problem: Dazu müsste man ja mit jemandem Zusammen arbeiten. Und das geht ja nun wirklich gar nicht, da müsste man ja am Ende selbst was tun und darauf vertrauen dass der andere nicht am Ende noch assozialer ist als man selbst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. über Nash Direct GmbH, München/Ismaning
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. intan media-service GmbH, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Dark Souls II 9,99€, Dark Souls III 19,99€ und Project CARS 8,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Ipod Touch günstiger: iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt
    Ipod Touch günstiger
    iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt

    Apple hat den Verkauf der Musikplayer iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt. Im Onlineshop werden die Geräte nicht mehr gelistet, andernorts gibt es noch Restbestände. Der iPod Touch wird günstiger verkauft.

  2. Nissan Leaf: Geringer Reichweitenverlust durch alternden Akku
    Nissan Leaf
    Geringer Reichweitenverlust durch alternden Akku

    Der Nissan Leaf ist vom ADAC fünf Jahre lang getestet und dabei 80.000 Kilometer gefahren worden. Das Elektroauto kam fabrikneu auf eine Reichweite von 105 Kilometern. Nun sind es 93 Kilometer geworden.

  3. Quartalsbericht: Amazons Gewinn bricht ein
    Quartalsbericht
    Amazons Gewinn bricht ein

    Amazons Gewinn ist um 77 Prozent zurückgegangen. Der Konzern hat erneut viel investiert. Jeff Bezos ist nur kurz der reichste Mann der Welt gewesen.


  1. 07:23

  2. 07:13

  3. 22:47

  4. 18:56

  5. 17:35

  6. 16:44

  7. 16:27

  8. 15:00