Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfinanzierung: Airfy für den…

Danke! Wer braucht da noch LTE?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke! Wer braucht da noch LTE?

    Autor: n3m0 03.12.13 - 08:59

    Das ist doch die kostenlose Alternative zum viel zu teuren und beschränkt verfügbaren LTE.
    Ähnliche Projekte wie www.shareair.net oder www.fon.com beweisen, dass ein solches Projekt mit einbezug von privaten Anschlüssen auch funktioniert.

  2. Re: Danke! Wer braucht da noch LTE?

    Autor: knaxx 03.12.13 - 10:16

    Wenn die Router sich auch noch untereinander vernetzen können wäre es sogar möglich, auf diese Weise noch den einen oder anderen weißen Fleck von der Breitband-Landkarte zu tilgen: Wo weder DSL noch UMTS verfügbar sind (und das ist nicht immer nur im tiefsten Wald) könnte man ja ein Funknetz aufspannen; an irgendeiner Stelle gibt es dann eine Anbindung ans Internet und den Rest machen die Router untereinander.
    DAS wäre mal wirklich nützlich für alle.

    °l°(,,,,);

  3. Re: Danke! Wer braucht da noch LTE?

    Autor: MSW112 03.12.13 - 10:55

    Ich mag mir die rechtlichen Probleme garnicht ausmalen ...

  4. Re: Danke! Wer braucht da noch LTE?

    Autor: Ovaron 03.12.13 - 11:08

    MSW112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mag mir die rechtlichen Probleme garnicht ausmalen ...

    Genau mit dieser Einstellung kommst Du aber auch keinen Schritt weiter wenn Du ein Problem hast.

    Beispiel Störerhaftung: Was spricht dagegen das Gast-WLAN einer Fritzbox fix auf einen gehosteten Server zu routen wo lediglich ein VPN-Login möglich ist? Haftungsfrage geklärt. Kostet um die 30 Euro pro Monat geteilt durch die Anzahl der Nutzer, also nicht wirklich teuer. TrafficShaping und Power-Sauger identifizieren ebenfalls möglich.

    Einziges Problem: Dazu müsste man ja mit jemandem Zusammen arbeiten. Und das geht ja nun wirklich gar nicht, da müsste man ja am Ende selbst was tun und darauf vertrauen dass der andere nicht am Ende noch assozialer ist als man selbst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  4. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation 4 + Spiel + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  2. 383,14€ - 30€ MSI-Cashback


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Digital Paper DPT-RP1: Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten
    Digital Paper DPT-RP1
    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

    Sonys neues digitales Papier wird deutlich günstiger angeboten als der drei Jahre alte Vorgänger. Zudem steigt die Auflösung des Notizsystems, das sich wie echtes Papier anfühlen soll. Die typische Akkulaufzeit soll bei drei Wochen liegen, allerdings mit Einschränkungen.

  2. USB Typ C Alternate Mode: Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni
    USB Typ C Alternate Mode
    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

    Sowohl Belkin als auch Elgato haben ihre recht teuren Thunderbolt-3-Docks für Juni 2017 angekündigt. Die Geräte bieten unter anderen Gigabit-Ethernet und externe Displayanschlüsse. Aber nur eines ist für Windows und MacOS.

  3. Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
    Sphero Lightning McQueen
    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

    Das neue Spielzeug von Sphero ist keine Kugel, sondern hat vier Räder und einen Mund. Ob mit dem neuen Fahrzeug des Herstellers Rennfeeling und Filmatmosphäre aufkommt, konnten wir vorab ausprobieren.


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20