Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfinanzierung: Airfy für den…

Und wo soll der Vorteil gegenüber Freifunk sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wo soll der Vorteil gegenüber Freifunk sein?

    Autor: Casandro 03.12.13 - 08:56

    Moderne Freifunknetze umgehen auch die Störerhaftung, sie arbeiten auch vermascht, so dass man nicht jeden Knoten per Kabel anbinden muss... allerdings ist Freifunk gratis und es gibt keine Werbung oder eine Zeitbegrenzung.

    Natürlich kann ich nachvollziehen, dass man Geld für Dinge haben will, die man gerne machen möchte. Aber gesamtgesellschaftlich gesehen ist Airfy Unsinn. Wir haben bessere Alternativen die weniger kosten.

  2. Re: Und wo soll der Vorteil gegenüber Freifunk sein?

    Autor: knaxx 03.12.13 - 10:07

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > allerdings ist Freifunk gratis

    Zugegeben, ich bin da nicht wirklich tief im Thema - aber das halte ich für eine etwas idealistische Vorstellung. Irgendwer muss doch die Hardware und Bandbreite bezahlen, die im Netz zur Verfügung steht.
    Gerade für Geschäftsleute dürfte ein "Spenden" von Bandbreite und Anschlusskosten eher ein Hinderungsgrund sein, weil die Kosten nicht sauber darstellbar und nicht gegenfinanziert sind. Ob das auf Dauer die "richtige" Einstellung zum Thema ist, kann man sicherlich diskutieren...

    °l°(,,,,);

  3. Re: Und wo soll der Vorteil gegenüber Freifunk sein?

    Autor: MSW112 03.12.13 - 11:01

    Natürlich lässt es sich sauber darstellen, immerhin hat man in der Regel Festpreisangebote. Zwackt man nun 20% davon ab, berücksichtige ich eben 20% des Festpreises.

    Unabhängig davon, Kundenzufriedenheit kann auch eine Form der "Gegenfinanzierung" sein. Diese lässt sich zwar nicht im Vornherein in Geld umrechnen, aber durchaus im Verlaufe der Zeit. (und hat übers Eck auch einen Vorteil gegenüber dem Finanzamt)

  4. Re: Und wo soll der Vorteil gegenüber Freifunk sein?

    Autor: Ovaron 03.12.13 - 11:02

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moderne Freifunknetze umgehen auch die Störerhaftung, sie arbeiten auch
    > vermascht, so dass man nicht jeden Knoten per Kabel anbinden muss...
    > allerdings ist Freifunk gratis und es gibt keine Werbung oder eine
    > Zeitbegrenzung.

    Die URL zu dem Mitmach-Angebot auf die sich Deine Beschreibung bezieht hat das Forensystem leider verschluckt. Sei doch so lieb und poste sie nochmal..

  5. Re: Und wo soll der Vorteil gegenüber Freifunk sein?

    Autor: cicero 04.12.13 - 03:52

    Die Störerhaftung ... ?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  3. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Lieferbar Ende Januar
  3. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Apple: Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
    Apple
    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

    Derzeit haben einige Apple-Nutzer Probleme mit einem github.io-Link. Dieser kann die in iOS und MacOS integrierte Nachrichtenapp zum Absturz bringen und zu Darstellungsfehlern führen. Nutzer können über Jugendschutzeinstellungen Abhilfe schaffen.

  2. Analog: Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung
    Analog
    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

    Der Hamburger Kabelnetzbetreiber Willy.tel hat viele Kunden, die nicht wissen, woher sie ihr Fernsehsignal beziehen. Sie dachten, sie seien vom Aus für DVB-T betroffen.

  3. Partnerprogramm: Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger
    Partnerprogramm
    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

    Youtube verschärft die Anforderungen für sein Partnerprogramm: Künftig werden es vor allem kleine Kanäle spürbar schwerer haben, Geld mit Werbung zu verdienen.


  1. 19:25

  2. 19:18

  3. 18:34

  4. 17:20

  5. 15:46

  6. 15:30

  7. 15:09

  8. 14:58