1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding: Nybble ist eine…

Peinlicher "Bausatz"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Peinlicher "Bausatz"

    Autor: M.P. 25.10.18 - 13:11



    Wenn ich mir das so ansehe, wird auch jeder Flachbildfernseher als "Bausatz" geliefert ...

    Man muss ja nicht gleich die ganzen Sperrholzteile selber mit der Laubsäge von der Vorlage auf ein Sperrholzbrett mit Kohlepapier übertragen und aussägen, aber ein bisschen mehr Arbeit stelle ich mir schon vor, um solch eine Sache als "Bausatz" durchgehen zu lassen.

    Könnte eher irgendwelchen Zollbedingungen und EU-Richtlinien für fertige Geräte geschuldet zu sein - die man mit einem "Bausatz" umgehen kann ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.18 13:15 durch M.P..

  2. Re: Peinlicher "Bausatz"

    Autor: Bouncy 25.10.18 - 13:17

    Wow, da fehlt ja nur noch ein Schokoei außenrum...

  3. Re: Peinlicher "Bausatz"

    Autor: zaptac 25.10.18 - 14:06

    Peinliches Gemecker und seltsam ausgewähltes Bild. Ich sehe da einen Bausatz ganz ohne Anführungszeichen:

  4. Re: Peinlicher "Bausatz"

    Autor: M.P. 25.10.18 - 14:27

    Für dieses Bild muss man auf der Seite dreimal so weit nach unten scrollen, wie für meins ...
    vielleicht bin ich selber ein Bastelmuffel, und habe Angst vor Brandblasen durch intensiven Gebrauch des Scrollrades ;-)

    Immerhin schon etwas besser ... sogar ein kleines Beutelchen mit etwas, das nach Schrauben aussieht unten rechts ...

  5. Re: Peinlicher "Bausatz"

    Autor: 0xDEADC0DE 25.10.18 - 15:09

    Jetzt bin ich aber enttäuscht, du akzeptierst bereits ausgesägte Holzplatten als "Bausatz"!?! Ungeheuerlich!

    Und nicht mal die Motoren muss man selber wickeln! Skandalbausatz!

  6. Re: Peinlicher "Bausatz"

    Autor: Aluz 25.10.18 - 17:37

    Hmm, hardware fuer 50¤ drin, wenns hin kommt.
    Glaub ihr man kann sich die Formen von dem Bild einfach abpausen und in 3D selbst drucken?
    Huehue, software is ja sowieso free <:

  7. Re: Peinlicher "Bausatz"

    Autor: Ach 25.10.18 - 23:19

    Aluz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm, hardware fuer 50¤ drin, wenns hin kommt.
    > Glaub ihr man kann sich die Formen von dem Bild einfach abpausen und in 3D
    > selbst drucken?
    > Huehue, software is ja sowieso free <:

    Das sind allein schon mal 9 Servomotoren. Die dürfte es nach deiner Theorie ja dann für höchstens 3¤ das Stück geben. Wo bekommst du für 3¤ einen Servo her, das ist ja wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen? Sag mir bitte, bitte, bitte dein Hardwaregeschäft, so wie du will ich auch sparen.

  8. Re: Peinlicher "Bausatz"

    Autor: Peter Brülls 26.10.18 - 12:09

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt bin ich aber enttäuscht, du akzeptierst bereits ausgesägte
    > Holzplatten als "Bausatz"!?! Ungeheuerlich!

    Echt. Unter Setzling für das spätere Holz ist das doch alles Fertigware.

  9. Re: Peinlicher "Bausatz"

    Autor: NoLabel 26.10.18 - 13:08

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aluz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hmm, hardware fuer 50¤ drin, wenns hin kommt.
    > > Glaub ihr man kann sich die Formen von dem Bild einfach abpausen und in
    > 3D
    > > selbst drucken?
    > > Huehue, software is ja sowieso free <:
    >
    > Das sind allein schon mal 9 Servomotoren. Die dürfte es nach deiner Theorie
    > ja dann für höchstens 3¤ das Stück geben. Wo bekommst du für 3¤ einen Servo
    > her, das ist ja wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag zusammen? Sag mir
    > bitte, bitte, bitte dein Hardwaregeschäft, so wie du will ich auch sparen.

    Darf ich hier nen Produktlink posten? https://www.kollino.de/shop/sg90-9g-mini-micro-servo-motor/ 2.60 EUR Lieferung aus Deutschland, beispielsweise.

    Wobei ich jetzt nicht weiß, welche Servos bei diesem Modell verwendet wurden und ob die besser als das Feld-/Wald- und Wiesenmodell sind.

  10. Re: Peinlicher "Bausatz"

    Autor: Ach 26.10.18 - 22:05

    >Darf ich hier nen Produktlink posten?

    Denke schon, trägt ja konstruktiv zur Diskussion bei.

    > https://www.kollino.de/shop/sg90-9g-mini-micro-servo-motor/ 2.60 EUR Lieferung aus Deutschland, beispielsweise.

    Sieht nach einem interessanten Angebot aus. Danke für den Link!

    >Wobei ich jetzt nicht weiß, welche Servos bei diesem Modell verwendet wurden und ob die besser als das Feld-/Wald- und Wiesenmodell sind.

    Jep, erfährt man wohl erst, wenn man sich ein bisschen hinein kniet in das Thema, wie präzise die Elektronik solche eines günstigen Servos arbeitet, dessen Schrittauflösung, wie sauber gegossen und wie haltbar die Zahnräder sind, etc..

    Bei einem Markenhersteller wie Graupner z.B. ist von 15 bis 135¤ alles dabei :
    > https://www.graupner.de/RC-Elektronik/Servos/Servos/?p=1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. MEIERHOFER AG, München, Passau, Berlin
  3. Universität Passau, Passau
  4. GERB Schwingungsisolierungen GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 569€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
    RCEP
    Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

    China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
    2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
    3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst