1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crucial BX100 und MX200 im Test…

entscheidend ist die Lebensdauer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: pk_erchner 06.05.15 - 14:05

    6 Seiten Bericht ?

    liest das jemand ?

    3 Jahr Garantie bedeutet nicht, dass nach 1,5 Jahren das Teil nicht doch den Geist aufgibt

  2. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Gontah 06.05.15 - 14:19

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 3 Jahr Garantie bedeutet nicht, dass nach 1,5 Jahren das Teil nicht doch
    > den Geist aufgibt
    Ja und? Dann bekommst du ein neues Teil umsonst.

  3. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Rubbelbubbel 06.05.15 - 14:40

    Einer von den Whinern, die nie Backups machen.

  4. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Dhakra 06.05.15 - 16:01

    Die SSDs haben eine von Haus aus höhere MTBF, sie sind unempfindlicher gegenüber Temperaturen und Stößen und haben keine Mechanik => viele positive Eigenschaften für eine lange Lebensdauer. Es wure schon vor einigen Jahren, wo das mit den SSDs ins Rollen kam, ein Test von der c't durchgeführt, der allen teilnehmenden SSDs eine signifikant höhere Lebenszeit, als von den Herstellern angegeben, zugesprochen hat. Im Schnitt hielten allen SSDs über 10 Jahre. Bei dem Test wurden quasi jeden Tag die X-Fache Menge der vom Hersteller angegebenen Schreibleistung (bei der Mx100 bspw. 72TB bzw. bei 40GB/Tag eine Lebensdauer von 5 Jahren) geschrieben. Die Performance wurde zwar immer schlechter, aber es gab keinen Datenverlust!

    Natürlich kann die SSD genauso spontan und zügig kaputt gehen, wie eine normale HDD, aber ich halte es für unwahrscheinlicher. Wir hatten mal eine HDD-Server-Serie von WD, wo jede Woche eine Festplatte abgeraucht ist. In kritischen Umgebungen wird sich an der Sicherungsstrategie (Redundanz, RAIDs, Backups etc.) nicht wirklich was ändern mit SSDs, von daher sehe ich das auch eher unkritisch. Für einen Bürorechner oder Privat-PC liegen die Vorteile einer SSD auf der Hand, sie ist robuster und deutlich Leistungsstärker.

    Ich hoffe das die Preise bald drastisch nach unten gehen und man wirklich nur noch SSDs verbauen kann. Momentan sind 1TB+ leider noch zu teuer, finde ich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.15 16:02 durch Dhakra.

  5. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Heizer 06.05.15 - 16:11

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 6 Seiten Bericht ?
    >
    > liest das jemand ?
    >
    > 3 Jahr Garantie bedeutet nicht, dass nach 1,5 Jahren das Teil nicht doch
    > den Geist aufgibt

    Nein liest niemand :)

    Und stimme dir 100%ig zu!

  6. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Moe479 06.05.15 - 17:43

    der vorteil wird sogar noch größer wenn du auf kompakte gehäuseformen setzt

    und gerade im heimberich werden videos und andere 'unterhaltungsanwendungen' immer fetter, einen zock-fähigen multimedia pc würde ich heute beim festspeicher nicht mehr unter 500gb ssd + 2tb hdd planen, wenn das nötige 'kleingeld' dafür übrig ist ... 20gb spiel hier, 50gb da, fullhd filme ... das leppert sich früher oder später, gerade wenn die kiste 5+ jahre verwendung finden und ggf. nur die graka getauscht werden soll.

    meine 250 gb ssd ist mir schon heute zu klein, ich muss schon überlegen was ich da rauf packe und was nicht, und ich bin garnicht son junkie wie manch anderer ... z.b. spiele runterschmeissen und neuinstallieren ist auch nervig, doof, dass die meisten anwendungen sich nicht einfach sauber verschieben lassen ohne overkill an nacharbeiten wie registry verändern usw. ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.15 17:56 durch Moe479.

  7. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: most 06.05.15 - 19:49

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > meine 250 gb ssd ist mir schon heute zu klein, ich muss schon überlegen was
    > ich da rauf packe und was nicht, und ich bin garnicht son junkie wie manch
    > anderer ... z.b. spiele runterschmeissen und neuinstallieren ist auch
    > nervig, doof, dass die meisten anwendungen sich nicht einfach sauber
    > verschieben lassen ohne overkill an nacharbeiten wie registry verändern
    > usw. ...

    Ich habe nur eine 250 GB SSD und muss natürlich bei einer >300 Spiele Steambib auch eine Auswahl treffen. Mein Steam und Origin Ordner ist auf der Festplatte. Dort wird alles erst mal ordentlich installiert. Dann verschiebe ich einzelne Spiele auf SSD und setze einen Verweis. Funktioniert einwandfrei, auch nach rückverschieben auf die Festplatte und löschen des Verweises läuft alles prima.
    Klar wäre eine 3Tb SSD wesentlich komfortabler, da sagt mein Geldbeutel aber noch nein.

  8. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Koto 06.05.15 - 22:37

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Jahr Garantie bedeutet nicht, dass nach 1,5 Jahren das Teil nicht doch
    > den Geist aufgibt

    Was soll das den werden?

    Natürlich kann alles kaputt gehen.

    Da kannst Du auch sagen jeder stirbt einmal egal wie Gesund man lebt.

  9. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Neuro-Chef 06.05.15 - 22:53

    Heizer schrieb:
    > pk_erchner schrieb:
    > > 6 Seiten Bericht ?
    > >
    > > liest das jemand ?
    >
    > Nein liest niemand :)

    Hab ich gerade..^^

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Neuro-Chef 06.05.15 - 22:56

    Dhakra schrieb:
    > Es wure schon vor
    > einigen Jahren, wo das mit den SSDs ins Rollen kam, ein Test von der c't
    > durchgeführt, der allen teilnehmenden SSDs eine signifikant höhere
    > Lebenszeit, als von den Herstellern angegeben, zugesprochen hat. Im Schnitt
    > hielten allen SSDs über 10 Jahre. Bei dem Test wurden quasi jeden Tag die
    > X-Fache Menge der vom Hersteller angegebenen Schreibleistung (bei der Mx100
    > bspw. 72TB bzw. bei 40GB/Tag eine Lebensdauer von 5 Jahren) geschrieben.
    So kann man zwar den Schreibverschleiß prüfen, aber nicht inwiefern gespeicherte Daten nach einiger Zeit unlesbar werden oder ob z.B. eine mit der Zeit fortschreitende chemische Zersetzung stattfindet.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  11. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: VerkaufAlles 06.05.15 - 23:13

    Ich nutze die mx100 250gb im Mac mini mit einer 500gb hdd (kein fusiondrive). Alle programme und die betriebssysteme (osx und win) sind auf der ssd. Persönlich daten auf der hdd.
    Wer die ssd als speicher oder sogar backup platte benutzt ist selber schuld. Das ding ist meiner meinung nach nur als reines arbeitstier mit hohem verschleiß anzusehen und das reicht mir auch vollkommen. Selbst wenn die ssd's nur reine zwei jahre halten würden, dafür aber die hälfte kosten würden, wäre ich trotzdem starker anhänger der ssd's. In dem bereich in dem ich sie nutze.

  12. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Neuro-Chef 06.05.15 - 23:43

    VerkaufAlles schrieb:
    > Ich nutze die mx100 250gb im Mac mini mit einer 500gb hdd (kein
    > fusiondrive). Alle programme und die betriebssysteme (osx und win) sind auf
    > der ssd. Persönlich daten auf der hdd.
    Ich nutze die 250er unter Windows auch hauptsächlich für Betriebssystem und Software, bin aber ein Desktopvollpacker und hätte auch am Verlust meiner Browsersessions und Lesezeichen ziemlich zu knabbern.

    > Wer die ssd als speicher oder sogar backup platte benutzt ist selber
    > schuld. Das ding ist meiner meinung nach nur als reines arbeitstier mit
    > hohem verschleiß anzusehen und das reicht mir auch vollkommen. Selbst wenn
    > die ssd's nur reine zwei jahre halten würden, dafür aber die hälfte kosten
    > würden, wäre ich trotzdem starker anhänger der ssd's. In dem bereich in dem
    > ich sie nutze.
    Jo.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  13. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Mnyut 08.05.15 - 10:10

    Umsonst ist relativ. Man trägt, wie wo anders auch, die Versandkosten zum Hersteller selbst. Bedeutet bei Crucial aber Versandkosten nach England :-(.

  14. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Arestris 08.05.15 - 10:39

    Da ist es ja gut, das außer in Einzelfällen und bei Paranoikern die Lebensdauer von SSD nie wirklich ein Thema war. Die sollte bei Normalgebrauch über der von HDD liegen, wo die Mechanik aufgibt lange bevor die SSD anfängt nicht mehr beschreibbar zu sein (und selbst dann sind SSD im Regelfall noch auslesbar, die Daten also sicher).

    Wenn an einer SSD etwas kaputt geht, aber ich denke, dass ist allgemein Bekannt, dann eher der Controller.

  15. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: most 08.05.15 - 11:11

    Mnyut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umsonst ist relativ. Man trägt, wie wo anders auch, die Versandkosten zum
    > Hersteller selbst. Bedeutet bei Crucial aber Versandkosten nach England
    > :-(.
    Großbrief International 3,45¤ :-(

  16. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: haltoroman 08.05.15 - 12:00

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heizer schrieb:
    > > pk_erchner schrieb:
    > > > 6 Seiten Bericht ?
    > > >
    > > > liest das jemand ?
    > >
    > > Nein liest niemand :)
    >
    > Hab ich gerade..^^

    Überschrift reicht doch...

    Kommentare sind eh viel interessanter



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.15 12:01 durch haltoroman.

  17. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Neuro-Chef 08.05.15 - 12:33

    Koto schrieb:
    > Da kannst Du auch sagen jeder stirbt einmal egal wie Gesund man lebt.
    Manche bekommen das hin und sterben zweimal ;-)

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: entscheidend ist die Lebensdauer

    Autor: Jolla 10.05.15 - 12:23

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mnyut schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Umsonst ist relativ. Man trägt, wie wo anders auch, die Versandkosten
    > zum
    > > Hersteller selbst. Bedeutet bei Crucial aber Versandkosten nach England
    > > :-(.
    > Großbrief International 3,45¤ :-(

    Als ob die Versandkosten das Problem sind. Die Dauer des Ausfalls ist das Problem. Wenn meine Systemplatte freckt, will ich nicht warten bis Crucial mir eine neue Platte geschickt hat. Das Ding soll halten - alles andere nervt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systembetreuer/IT-Administra- tor, Software-Paketierung (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Referent (m/w/d) HR-Systeme und Prozesse
    WITRON Gruppe, Parkstein
  3. Senior IT Solution Engineer (m/f/d) Integration Platform
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. (Junior) Consultant (m/w/d) im Bereich HR
    Binder Consulting Unternehmensberatung GmbH, München, Frankfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de