1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daisychaining: 63 Monitore per…

Mit Linux wird das ein Spaß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit Linux wird das ein Spaß

    Autor: DigitalDriver 17.01.12 - 10:59

    Wenn ich mir vorstelle, wie schwer es unter Linux ist, einen Multimonitor-Betrieb mit Notebook und zwei externen Monitoren zu realisieren, möchte ich das hier besser nicht erleben...

  2. Re: Mit Linux wird das ein Spaß

    Autor: catdeelay 17.01.12 - 11:08

    wird doch eigentlich erst zur mission impossible wenn du insgesamt 3 Monitore ansteuern willst, da man dafür ne ATI Graka mit eyefinity oder eben Matrox/Nvidia Quadhead braucht.

    Gruß,
    die Katze

  3. Re: Mit Linux wird das ein Spaß

    Autor: DigitalDriver 17.01.12 - 11:17

    Oder du hast einen Lenovo mit Dockingstation. Aus- /Eindocken klappt manchmal, aber nicht immer. Dann ist plötzlich ein Monitor tot und lässt sich nur durch Neustart wieder erwecken. Oder Unity hängt. Oder Grafikfehler. Oder der Primäre Monitor ist vertauscht. Oder, das kommt auch vor, alles funktioniert einwandfrei. Insgesamt nicht zuverlässig.

  4. Re: Mit Linux wird das ein Spaß

    Autor: s1gny 17.01.12 - 14:19

    habe ich eben mal unter Linux probiert: extra eine ATI 6950 gekauft, die hat 6 Anschlüsse. Daran wollte ich 4 Monitore anschliessen. Die Treibersoftware sieht zumindest schon mal die Konfiguration für sowas vor, aber in der Praxis funktioniert das einfach nicht. Entweder es gehen nur 2 Schirme oder drei mit irgendwelchem Cloning, oder das System friert komplett ein und nix geht mehr. Nach 4 Tagen herumkonfigurieren ist es mir dann zu blöd geworden und ich habe die Nvidia wieder eingebaut. ATI ist nach wie vor rausgeschmissenes Geld.

  5. Re: Mit Linux wird das ein Spaß

    Autor: catdeelay 17.01.12 - 14:27

    alle monitore digital angesteuert?

  6. Re: Mit Linux wird das ein Spaß

    Autor: s1gny 17.01.12 - 15:04

    catdeelay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alle monitore digital angesteuert?

    ja. Ich musste dazu extra 4 Displayport-Adapter auf DVI kaufen, aber selbst über die beiden DVI hat das nicht funktioniert. Viel Recherche im Internet hat keine Abhilfe gebracht. All die vielen Anleitungen beschreiben Dual-Monitor, aber nicht mehr. Es gibt wohl wenige Leute, die mehr als 2 Bildschirme anschliessen wollen.

  7. Re: Mit Linux wird das ein Spaß

    Autor: tilmank 17.01.12 - 21:16

    s1gny schrieb:

    > Ich musste dazu extra 4 Displayport-Adapter auf DVI kaufen, aber selbst
    > über die beiden DVI hat das nicht funktioniert. Viel Recherche im Internet
    > hat keine Abhilfe gebracht. All die vielen Anleitungen beschreiben
    > Dual-Monitor, aber nicht mehr. Es gibt wohl wenige Leute, die mehr als 2
    > Bildschirme anschliessen wollen.

    Du suchst nur bei den falschen Herstellern ;-)
    Matrox beispielsweise ist für Lösungen mit vielen Monitoren bekannt.

    Natürlich ist das dann entsprechend teuer und 3D-Spiele/GPGPU/Hardware-Codecs kannste wohl mehr oder weniger vergessen.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  8. Re: Mit Linux wird das ein Spaß

    Autor: nonsense 18.01.12 - 12:08

    DigitalDriver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir vorstelle, wie schwer es unter Linux ist, einen
    > Multimonitor-Betrieb mit Notebook und zwei externen Monitoren zu
    > realisieren, möchte ich das hier besser nicht erleben...

    Notebook an, Monitore anstöpseln, X konfiguriert das automatisch. Wo war jetzt das Problem?

  9. Re: Mit Linux wird das ein Spaß

    Autor: tilmank 18.01.12 - 18:11

    nonsense schrieb:

    > Notebook an, Monitore anstöpseln, X konfiguriert das automatisch. Wo war
    > jetzt das Problem?

    Naja, das kommt wohl auf Distribution, Treiber und Hardware an.
    Unter Ubuntu 10.* mit ner 260GTX und dem Nvidia-Treiber war es jedenfalls etwas aufwändiger.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Ulm, Augsburg
  2. Dievision Agentur für Kommunikation GmbH, Hannover
  3. über duerenhoff GmbH, Hannover
  4. WIRCON GmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 15,99€
  2. 1,07€
  3. 21,49€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
      FTTH
      Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

      Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

    2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
      Workstation-Grafikkarte
      AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

      Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

    3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
      Modehändler
      Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

      Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


    1. 18:54

    2. 18:52

    3. 18:23

    4. 18:21

    5. 16:54

    6. 16:17

    7. 16:02

    8. 15:38