Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dell UltraSharp 49: Gewölbtes…

Drei Bildschirme in einen wär besser gewesen, so bekommt man doch nen schiefen kopf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drei Bildschirme in einen wär besser gewesen, so bekommt man doch nen schiefen kopf

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 16.10.18 - 17:51

    zu 1440 würde dann 3*2560 passen also 7680

  2. Re: Drei Bildschirme in einen wär besser gewesen, so bekommt man doch nen schiefen kopf

    Autor: plutoniumsulfat 16.10.18 - 18:47

    Wieso bekommt man so nen schiefen Kopf?

  3. Re: Drei Bildschirme in einen wär besser gewesen, so bekommt man doch nen schiefen kopf

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 16.10.18 - 20:38

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso bekommt man so nen schiefen Kopf?
    Wenn man den Bildschirm auf 2 Bereiche aufgeteil hat und gerade vor ihm sitzt muss man immer in eine Richtung schauen.

  4. Re: Drei Bildschirme in einen wär besser gewesen, so bekommt man doch nen schiefen kopf

    Autor: Shismar 16.10.18 - 21:31

    Musst Du ja nicht. Bei der Breite gehen auch drei Abschnitte. Oder einfach alles als einen Bildschirm und nur die Fenster rumschieben. Oder den Bildschirm etwas zur Seite verschieben.

    Wie auch immer, das ist nun wirklich ein schwaches Argument.

  5. Re: Drei Bildschirme in einen wär besser gewesen, so bekommt man doch nen schiefen kopf

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 16.10.18 - 21:40

    Shismar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musst Du ja nicht. Bei der Breite gehen auch drei Abschnitte. Oder einfach
    > alles als einen Bildschirm und nur die Fenster rumschieben. Oder den
    > Bildschirm etwas zur Seite verschieben.
    >
    > Wie auch immer, das ist nun wirklich ein schwaches Argument.
    bei 3:
    5120 / 3 = 1 706,66667
    1.) unterschiedlich groß
    2.)komischer wert
    3.)ein 32/27 Display hat kein gutes/standard Seitenverhältnis (~11/9 statt üblichen 16:9)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.18 21:41 durch DreiChinesenMitDemKontrabass.

  6. Re: Drei Bildschirme in einen wär besser gewesen, so bekommt man doch nen schiefen kopf

    Autor: plutoniumsulfat 16.10.18 - 22:08

    Wenn du eine Zahl durch 3 teilst, sind alle Bereiche gleich groß, nicht unterschiedlich groß.
    Und seit wann interessieren einen komische Werte? 1024 ist auch komisch im Gegensatz zu 1000.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.18 22:09 durch plutoniumsulfat.

  7. Re: Drei Bildschirme in einen wär besser gewesen, so bekommt man doch nen schiefen kopf

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 16.10.18 - 23:52

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du eine Zahl durch 3 teilst, sind alle Bereiche gleich groß, nicht
    > unterschiedlich groß.
    > Und seit wann interessieren einen komische Werte? 1024 ist auch komisch im
    > Gegensatz zu 1000.
    1706+1706+1706 = 5118
    1707+1707+1707 = 5121
    Bildschirm hat aber 5120 pixel. Pixel kann man schlecht aufteilen.
    Beide haben kein tolle Primfaktorzerlegung, für den fall dass man diesen Bildschirm wiederum aufteilen will. Da hat man jeweils nur 2 Möglichkeiten den Bildschirm gleichmäßig aufzuteilen (in einer GUI zb). Eine davon macht nur wenigs Sinn. 853 gleichmäßige Teile braucht man selten.

    1024 ist 2^10; Da hat man 9, die man wiederum gut aufteilen kann.
    1000 ist auch nicht schlecht, da hat man 5^3 * 2^3, da hat man 14 Möglichkeiten, jedoch kann man diese Teile nicht so gut wieder aufteilen.
    Jetzt nimmt man 1920, das ist 2^7*3*5, da hat man 30 und kann diese Teile oft wieder gut teilen.

    Für 16:9 wäre 7680*4320 (38x46 teile) oder 5760*3240 (46x38 teile) anzustreben. Da man in horizontale und vertikale durch 2,4,3,5,6 teilen kann und diese teile dann wiederum durch 2er potenzen (ggf. auch druch 3,5).



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.18 00:09 durch DreiChinesenMitDemKontrabass.

  8. Re: Drei Bildschirme in einen wär besser gewesen, so bekommt man doch nen schiefen kopf

    Autor: plutoniumsulfat 17.10.18 - 12:30

    Auf den einen Pixel kommts ja wohl nicht mehr an, den siehst du ja nicht :D

    Und warum sollte man einen Widescreen noch weiter aufteilen wollen? Damit man ihn hochkan...ach ne, geht ja gar nicht ;)

  9. Re: Drei Bildschirme in einen wär besser gewesen, so bekommt man doch nen schiefen kopf

    Autor: azeu 17.10.18 - 12:34

    Übertreibst Du da nicht ein bisschen? Zwei Bildschirme nebeneinander kann ich auch nicht aufteilen wie ich will.

    ... OVER ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, Oldenburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim oder München
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. Froneri Ice Cream Deutschland GmbH, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 125,99€
  2. (u. a. Ni No Kuni 2 29,99€, Dark Souls 3 25,49€)
  3. 199,00€
  4. Code 100SGS3


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages
  2. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  3. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter

  1. Kuhhandel zu Nord Stream?: Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte
    Kuhhandel zu Nord Stream?
    Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte

    Schon seit Wochen gibt es Spekulationen, dass die Einigung zu Uploadfiltern zwischen Deutschland und Frankreich nicht nur etwas mit dem Urheberrecht zu tun haben könnte. Nun soll es dazu konkrete Hinweise geben.

  2. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.2
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht iOS 12.2

    Apple hat nach einer längeren Betaphase die finale Version von iOS 12.2 für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Unterstützt werden Apples Videostreamingdienst TV Plus, Apple TV Channels und Apple News Plus.

  3. Apple TV+: Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien
    Apple TV+
    Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien

    Apple steigt in den Streamingmarkt ein und will eigene Filme und Serien produzieren. Die Inhalte werden als eigenes Abomodell vermarktet. Zudem wird die TV-App von Apple überarbeitet, um Dienste der Konkurrenz einzubinden.


  1. 23:12

  2. 20:47

  3. 20:10

  4. 19:41

  5. 19:03

  6. 19:00

  7. 18:18

  8. 17:45