1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Devolo: Datenübertragung über das…

Bei wem funzts?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei wem funzts?

    Autor: vol1 16.10.13 - 09:38

    Bei mir nicht so dolle. Hatte das Gefühl, dass sich die Dinger "erhitzen" und dann gelegentliche Disconnects haben, bis man sie aus- und wieder einsteckt. Die Datenrate war auch nicht immer sehr verlässlich.(ohne dass jemand im Haus irgendetwas gemacht hätte, also Licht ein/aus etc.)

  2. Re: Bei wem funzts?

    Autor: Tou 16.10.13 - 09:42

    Auch bei devolo Adaptern? Oder anderer Hersteller?

  3. Re: Bei wem funzts?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.10.13 - 09:43

    Also um lediglich einen oder mehrere Rechner im Wohnzimmer mit dem Router im Flur zu verbinden, um sie ins Internet zu bekommen, reichte Powerline bei mir super aus. Hässlich wurde es, als ich dann Ambitionen hatte, mir eine NAS in die Wohnung zu stellen, das macht über Powerline keinen Spaß. Disconnects in Folge einer Überhitzung hatte ich aber nie. Allerdings habe ich auch noch recht alte Adapter mit einer genannten Rate von 100 MBit/s. Wie nah die aktuellen Modelle an diese genannten Raten rankommen und inwiefern man sie als Heizkörper benutzen kann, weiß ich nicht.

  4. Re: Bei wem funzts?

    Autor: Coding4Money 16.10.13 - 10:01

    Bei mir nicht, ich hab mir damals die 200MBit Version gekauft. Davon kamen aber nur etwa 30MBit an, das war mir leider zu wenig um mein NAS im Wohnzimmer damit zu verbinden.

    Am Ende ist es doch ein Loch in der Wand und ein normales Netzwerkkabel geworden.

  5. Re: Bei wem funzts?

    Autor: Shred 16.10.13 - 10:13

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir nicht so dolle. Hatte das Gefühl, dass sich die Dinger "erhitzen"
    > und dann gelegentliche Disconnects haben, bis man sie aus- und wieder
    > einsteckt.

    Ich hatte zuerst auf ZyXEL gesetzt und genau diese Probleme gehabt. Ich habe sie dann entsorgt und mir Devolo dLAN 200 geholt. Die laufen jetzt seit 4 1/2 Jahren nonstop und ohne die geringsten Probleme. In die Wand stecken und vergessen, so wie es sein muss...

  6. Re: Bei wem funzts?

    Autor: acuntex 16.10.13 - 10:22

    Bei mir funzen sie aktuell.

    Vorher wohnte ich in einem Haus, da haben sie nur funktioniert, wenn das Deckenlicht in einem Zimmer an war. (war allerdings so 2004)

    Licht aus -> Keine Connection mehr.

  7. Re: Bei wem funzts?

    Autor: vol1 16.10.13 - 10:33

    Tou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch bei devolo Adaptern? Oder anderer Hersteller?


    Bin mir ziemlich sicher, dass es Devolos waren. Weiß aber nicht mehr genau, da es schon länger her ist. Ich war so froh, dass Saturn die zurückgenommen hat.

    War übrigens vom Erdgeschoss in den 1. Stock.

  8. Re: Bei wem funzts?

    Autor: doowopy 16.10.13 - 10:40

    Bei mir laufen die 500er Devolos super, vom Keller ins Paterre. Hab mir 'ne Steckdose von der zum Wohnzimmer gehörenden Phase neben den Sicherungskasten legen lassen.

  9. Re: Bei wem funzts?

    Autor: tribal-sunrise 16.10.13 - 11:40

    War bei mir exakt dieses Verhalten allerdings mit zwei AVMs vom EG ins 1.OG - auch zwei Austauschgeräte machten dieselben Probleme - hab im Moment zwei von Netgear laufen, die musste ich noch nie resetten o.ä. - Durchsatz liegt allerdings nur bei etwa 50-75MBit/s - werde die 650er von Devolo glaube ich mal testen was da so drin ist. Die Datenrate im Moment reicht leider nicht für einen ruckelfreien HD Stream von Receiver zu Receiver.

  10. Re: Bei wem funzts?

    Autor: jack_torrance 16.10.13 - 11:54

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (...) mir Devolo dLAN 200 geholt. Die laufen jetzt
    > seit 4 1/2 Jahren nonstop und ohne die geringsten Probleme. In die Wand
    > stecken und vergessen, so wie es sein muss...

    Meine Devolo dLAN 200 (3 Stück) laufen auch seit 2 Jahren ohne Probleme.
    Ich denke aber über die 650+ nach, da ich im Netzwerk Datenraten von 4 MB/s habe.

    Ein weiteres Problem der früheren Generation ist, dass sie ein Pfeifgeräusch (vermutlich im 16 kHz-Bereich) aussenden, insbesondere, wenn keine Last (kein LAN-Gerät) angeschlossen ist. Das dürfte bei den neuen Geräten ohne Lüftungsschlitze aber vermutlich auch besser sein...

  11. Re: Bei wem funzts?

    Autor: HansiHinterseher 16.10.13 - 14:44

    500 Mbit dLan funktioniert hier ohne Probleme.

  12. Re: Bei wem funzts?

    Autor: Tuxraxer007 16.10.13 - 16:57

    Ich hab eine schlechte Verbindung zw. Wohnzimmer zum TV und Co und Arbeitszimmer, wo der Router steht, mit Glück waren mit den 500er Geräten von AVM oder Devolo rund 35 MBit/s brutto möglich.
    Ich hab mir in grossere Hoffnung die 650+ Modell bestellt und ware am Ende doch mehr enttäuscht als positiv überrascht.
    Ja, die Verbindung ist besser geworden aber mehr als 60 Mbit/s bekomme ich dennoch nicht hin.
    An anderen Stellen in der Wohnung bringen die aber problemlos 400 bis 450 MBit/s, wo vorger auch nur max 300Mbit/s möglich waren.

  13. Re: Bei wem funzts?

    Autor: theonlyone 16.10.13 - 17:28

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab eine schlechte Verbindung zw. Wohnzimmer zum TV und Co und
    > Arbeitszimmer, wo der Router steht, mit Glück waren mit den 500er Geräten
    > von AVM oder Devolo rund 35 MBit/s brutto möglich.
    > Ich hab mir in grossere Hoffnung die 650+ Modell bestellt und ware am Ende
    > doch mehr enttäuscht als positiv überrascht.
    > Ja, die Verbindung ist besser geworden aber mehr als 60 Mbit/s bekomme ich
    > dennoch nicht hin.
    > An anderen Stellen in der Wohnung bringen die aber problemlos 400 bis 450
    > MBit/s, wo vorger auch nur max 300Mbit/s möglich waren.

    Bei uns auch bei manchen Steckdosen scheint irgendwo ein Wandler zu stecken der die Verbindung doch erheblich einschränkt.

  14. Re: Bei wem funzts?

    Autor: dogfight76 16.10.13 - 17:42

    Hi,

    Habe in unserem Haus von 1999 insgesamt 5 Stk. Devolo 500 Plus
    und das seit mehreren Jahren.
    Stream damit sogar Full HD Filme von meinem QNap NAS (1. Stock) zu meiner VU+ Ultimo im Wohnzimmer (Erdgeschoss) !! Klappt wunderbar , ohne Ruckler oder Tonaussetzer !
    Momentane Übertragungsraten zwischen:
    137 und 183Mbit/s

    Bin äußert zufrieden mit Devolo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALPENHAIN Käsespezialitäten GmbH, Pfaffing
  2. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
    Elektromobilität 2020/21
    Nur Tesla legte in der Krise zu

    Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

    Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
    Blackwidow V3 im Test
    Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

    Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
    2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
    3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080