Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Devolo-Powerline-Kamera…

Dieser Powerline Mist ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dieser Powerline Mist ...

    Autor: lala1 30.10.12 - 08:53

    ... verstrahlt die ganze Kurzwelle. Klar viele interessiert nicht was auf den Kurzwellenfrequenzen passiert und ob die nun nutzbar sind oder nicht aber hier wird eine öffentliche Ressource durch schlechte Technologie verschmutzt. Das ist wie, wenn Schwerlasttransporte auf Innenstadmärkte oder Parks donnern und die Plätze für die Öffentlichkeit unbenutzbar machen.
    Es gibt WLan und es gibt Kabel aber Kurzwellensender mit riesengroßen Antennen (die Stromkabel) zu nutzen ist fahrlässig. Hoffentlich wird der Kram so reguliert, dass sich die Störungen nicht mehr weiter auswirken (minimalste Abstrahlleistung) oder gleich ganz verboten.

  2. Re: Dieser Powerline Mist ...

    Autor: Holy Comment Bomb 30.10.12 - 09:25

    Was haben die Kurzwellensender in einem Powerline-Netz verloren, Daten klauen?

  3. Re: Dieser Powerline Mist ...

    Autor: Shred 30.10.12 - 10:43

    lala1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... verstrahlt die ganze Kurzwelle.

    Diese modernen Autos rasen ständig herum! Es ist lebensgefährlich, wenn ich mit meinem Ford Model T fahren möchte! Wie hier öffentliche Plätze verwendet werden, ist fahrlässig. Hoffentlich wird die Sache bald reguliert und man darf überall nur noch Tempo 20 fahren.

  4. Re: Dieser Powerline Mist ...

    Autor: Casandro 30.10.12 - 11:06

    a) Kurzwelle ist so ziemlich der einzig wirtschaftliche Frequenzbereich für Rundfunk.
    b) Kurzwelle war schon vorher da :)

  5. Re: Dieser Powerline Mist ...

    Autor: jake 30.10.12 - 11:20

    um bei deinem beispiel zu bleiben: bei aktuellen powerline-adaptern wurden innenstadtmärkte und parks so abgepollert, dass dort kein schwerlastverkehr fahren kann. eventuell zukünftig erst schlau machen und dann erst lamentieren?

  6. Re: Dieser Powerline Mist ...

    Autor: ichbinsmalwieder 30.10.12 - 16:58

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > a) Kurzwelle ist so ziemlich der einzig wirtschaftliche Frequenzbereich für
    > Rundfunk.

    Welcher (irgendwie relevante) Rundfunk läuft denn über Kurzwelle?

  7. Re: Dieser Powerline Mist ...

    Autor: kitingChris 30.10.12 - 18:10

    öhm...
    powerline = kabel....
    kurzwelle = antenne...

  8. Re: Dieser Powerline Mist ...

    Autor: strauch 30.10.12 - 21:28

    Das Problem ist, das das Stromnetz wie eine riesige Antenne funktioniert. Die Kabel sind ja nicht geschirmt. Deshalb Kabel = Antenne . In der Wikipedia steht da auch einiges darüber.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tr%C3%A4gerfrequenzanlage#Internetzug.C3.A4nge_mittels_Powerline

  9. Re: Dieser Powerline Mist ...

    Autor: kitingChris 01.11.12 - 01:31

    strauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, das das Stromnetz wie eine riesige Antenne funktioniert.
    > Die Kabel sind ja nicht geschirmt. Deshalb Kabel = Antenne . In der
    > Wikipedia steht da auch einiges darüber.
    > de.wikipedia.org#Internetzug.C3.A4nge_mittels_Powerline

    Dann müsste die Überlagerung der normalen Hausverkabelung ja generell den Kurzwellenempfang stören...
    Mir fällt es schwer zu glauben dass Powerline solche Auswirkungen hat.
    Irgendwie ist das initiale Posting doch nur wieder ein Trollpost...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Leipzig, München
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  3. Bosch Gruppe, Berlin
  4. Bosch Gruppe, Hildesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
    Leckere neue Welt
    Die Stadt wird essbar und smart

    Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

    HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
    HDR-Capture im Test
    High-End-Streaming von der Couch aus

    Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
    Von Michael Wieczorek

    1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
    2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
    3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    1. Wemacom Breitband: Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen
      Wemacom Breitband
      Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen

      Mecklenburg-Vorpommern bekommt in einem Landkreis echte Glasfaser. Doch nicht die Telekom, sondern ein kommunales Unternehmen kann sich die Aufträge sichern.

    2. Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
      Anno 1800 angespielt
      Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen

      Gamescom 2018 Wir bauen eine Klassengesellschaft: In Anno 1800 müssen wir auf die Zusammensetzung der Gesellschaft achten - was gar nicht so einfach ist, wie Golem.de beim Anspielen des Aufbauspiels festgestellt hat. Als Ausgleich gibt es eine neue, ebenso gelungene wie simple Komfortfunktion.

    3. Flensburg: IBM-Standort in Deutschland bleibt
      Flensburg
      IBM-Standort in Deutschland bleibt

      Ein früherer Service Desk der Lufthansa ist nicht mehr von der Schließung bedroht. IBM Watson soll den Standort IBM AIWS aufwerten, Leiharbeiter sollen fest eingestellt werden.


    1. 19:03

    2. 18:10

    3. 17:47

    4. 17:10

    5. 16:55

    6. 15:55

    7. 13:45

    8. 13:30