1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DHCXSSP: WLAN-Controller von…

Ich bin zu blöd für diese Seite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin zu blöd für diese Seite

    Autor: Jolla 30.12.13 - 23:06

    Es ist wie immer: Kein (ok, einer, bedingt) brauchbarer Link zu weiterführenden Informationen.

    Der Artikel hat den Informationswert von: Es gibt da irgendwo eine Lücke.

    Ehrlich: Sowas könnt ihr lassen. Und es passiert oft, sehr oft :-( Bald taugt Golem nur noch um sich Screenshots vom Spielen anzuschauen.

  2. Re: Ich bin zu blöd für diese Seite

    Autor: !amused 31.12.13 - 06:15

    Sieh es doch einfach als Initial-"Pointer" und recherchiere selbst weiter in die Richtung ...

    (Es heißt ja "IT-News für Profis" und nicht "Detaillierte IT-Lösungen für Dummies")

    On the 7th day, when God saw what She had done the bad hair day before, She shot Herself in a *politically correct* way, called 'The Big Bang'.

  3. Re: Ich bin zu blöd für diese Seite

    Autor: garthako 31.12.13 - 08:25

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist wie immer: Kein (ok, einer, bedingt) brauchbarer Link zu
    > weiterführenden Informationen.
    >
    > Der Artikel hat den Informationswert von: Es gibt da irgendwo eine Lücke.
    >
    > Ehrlich: Sowas könnt ihr lassen. Und es passiert oft, sehr oft :-( Bald
    > taugt Golem nur noch um sich Screenshots vom Spielen anzuschauen.

    Ich weiß ja nicht was genau Du erwartet, also ich lese im Artikel alle wesentlichen Informationen und bin nun in der Lage den Angriff zu verstehen bzw. nachzuvollziehen - dazu musste ich nicht einmal den weiterführenden Link anklicken!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.13 08:28 durch garthako.

  4. Re: Ich bin zu blöd für diese Seite

    Autor: Jolla 31.12.13 - 17:43

    garthako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jolla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist wie immer: Kein (ok, einer, bedingt) brauchbarer Link zu
    > > weiterführenden Informationen.
    > >
    > > Der Artikel hat den Informationswert von: Es gibt da irgendwo eine
    > Lücke.
    > >
    > > Ehrlich: Sowas könnt ihr lassen. Und es passiert oft, sehr oft :-( Bald
    > > taugt Golem nur noch um sich Screenshots vom Spielen anzuschauen.
    >
    > Ich weiß ja nicht was genau Du erwartet, also ich lese im Artikel alle
    > wesentlichen Informationen und bin nun in der Lage den Angriff zu verstehen
    > bzw. nachzuvollziehen - dazu musste ich nicht einmal den weiterführenden
    > Link anklicken!

    Na deine Glaskugel möchte ich haben.

    Welche Systeme sind denn betroffen? Ist Cisco dabei?
    Wäre es zuviel verlangt auf den Vortrag von Momo zu verlinken?
    Wie kann ich mein System testen? Steht ja evtl. im Vortrag. Evtl.....

    Natürlich kann ich mir die Mühe machen das alles zu recherchieren. Verzeihung, wenn ich das von einem....Journalisten erwartet habe.

  5. Re: Ich bin zu blöd für diese Seite

    Autor: as (Golem.de) 31.12.13 - 19:53

    Hallo,

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Systeme sind denn betroffen? Ist Cisco dabei?

    Er hat nur UBNT genannt, dort wurde es gefixt. Er verfolgt Responsible Disclosure. Ergo nennt er nichts, was noch nicht gefixt wurde.

    > Wäre es zuviel verlangt auf den Vortrag von Momo zu verlinken?

    Das geht nicht. Den Vortrag gibt es nicht. Es ist ein Vortrag im Rahmen der Lightning Talks gewesen. Es müsste eine Streaming-Aufnahme geben. Zum Zeitpunkt des Artikels gab es die aber noch nicht. Das ist dann eine 2,5-Stunden-Aufnahme. Sein Vortrag dauerte 5 Minuten.

    > Wie kann ich mein System testen? Steht ja evtl. im Vortrag. Evtl.....

    Einfach im Hostnamen ein entsprechendes Skript unterbringen. Im Beispiel war es ein kleiner Alert.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. AcadeMedia GmbH, München
  3. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...
  3. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen