1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Doch keine OpenOfficeMouse

MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: Muster Maxmann 10.11.09 - 10:19

    LOL, um mit OO zu arbeiten braucht man wohl 18 Tasten! MS Office hingegen kann man mit nur einer Maustaste problemlos bedienen.

    Und dank der praktischen Ribbons spart man obendrein noch eine Menge Klickerei.

  2. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: DJ Bobo 10.11.09 - 10:46

    Open Office ist eh der letzte Dreck. Die Textverarbeitung geht ja
    noch, aber versuch hier mal, mit einer Tabelle vernünftig zu arbeiten, da hat man keine Chance. Sollte ich jemals ein Magengeschwür bekommen mache ich OO dafür verantwortlich!

  3. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: Peter Lustig 10.11.09 - 10:48

    Open Office ist von der Entwicklung so weit wie Office 97.

  4. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: ClosedOfiice 10.11.09 - 10:57

    der letzte scheiß ist das..

    genau wie ne maus mit 18 tasten..
    sorrya, aber macht doch noch 2-3 mehr dran. kann man sich das keyboard sparen..

    *kopfschüttel*

  5. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: rudluc 10.11.09 - 10:58

    Muster Maxmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LOL, um mit OO zu arbeiten braucht man wohl 18 Tasten! MS Office hingegen
    > kann man mit nur einer Maustaste problemlos bedienen.

    Meinst du jetzt die rechte oder die linke?

    > Und dank der praktischen Ribbons spart man obendrein noch eine Menge
    > Klickerei.

    Ja, weil man vorher schon entnervt die Suche nach Funktionen aufgibt, die zwar noch vorhanden sind, aber nicht mehr in den Ribbons erscheinen.
    Ansonsten sieht es zwar schicker aus, man spart aber nicht einen einzigen Klick.

    rudluc

  6. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: Peter Lustig 10.11.09 - 11:07

    Dafür sieht bei OpenOffice das Dokument wenn man es erstellt hat aus wie der letzte scheiß. Da bekomme ich mit paint ein schöneres Design hin. Bei Office 2007 und folgende, sieht das Blatt wenigstens halbwegs Professionell aus mit weniger Aufwand.

  7. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: Sturmflut 10.11.09 - 11:10

    Ich kann keinem hier beipflichten.

    Und wer sich über ordentlichen Textsatz beschwert darf sowieso nur LaTeX nehmen.

  8. Golem wird für mich immer unattraktiver

    Autor: grukelrause 10.11.09 - 11:15

    Sturmflut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann keinem hier beipflichten.

    Kein Wunder: Das ist ja auch nur Getrolle.

    Schade eigentlich. Ich dachte mir, dass ich vor dem Mittagessen noch mal kurz bei Golem reinschaue und dann muss man so einen Müll lesen.

    Golem wird für mich immer unattraktiver und das liegt aber nicht an Golem, sondern an solchen Kindern, die Reli schwänzen.

  9. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: Nolan ra Sinjaria 10.11.09 - 11:19

    Sturmflut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer sich über ordentlichen Textsatz beschwert darf sowieso nur LaTeX
    > nehmen.

    exakt das dachte ich mir auch grad

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  10. Richtig, einmal auf [X] und es ist ertragbar! kwt.

    Autor: Lars154 10.11.09 - 11:26

    Sichern Sie sich Ihren eigenen Benutzernamen und zudem zahlreiche Vorteile des neuen Golem.de-Forums:

    * per E-Mail informiert
    * Beiträge ändern
    * eigene Signatur
    * private Nachrichten
    * alle Beiträge auf einen Blick oder in Baumstruktur

    Zur Registrierung...

  11. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: iTprofi 10.11.09 - 11:27

    rudluc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ansonsten sieht es zwar schicker aus, man spart aber nicht einen einzigen
    > Klick.

    Was dann eher an schlechtem oder nicht vorhandenem Workflow liegt, denn sowas setzen Ribbons auch voraus. Klar dass man so nur am rumklicken ist.

  12. Re: Richtig, einmal auf [X] und es ist ertragbar! kwt.

    Autor: Oger 10.11.09 - 11:30

    Lars154 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sichern Sie sich Ihren eigenen Benutzernamen und zudem zahlreiche Vorteile
    > des neuen Golem.de-Forums:
    >
    > * per E-Mail informiert

    Über Getrolle

    > * Beiträge ändern

    Wozu?

    > * eigene Signatur

    Ist eh nur Spam, den niemand interessiert

    > * private Nachrichten

    Um mich mit Trollen zu unterhalten

    > * alle Beiträge auf einen Blick oder in Baumstruktur

    Ohne gehts auch prima.

    > Zur Registrierung...

    Damit Golem meine privaten Daten hat?

  13. dann lass doch bleiben mitm mauskauf

    Autor: runzel-pimp 10.11.09 - 11:46

    was regt man sich denn auf? dann lass doch mit oo bleiben! und um noch schnell bisschen rumzupissen: leute, die msOffice verwenden und sich informatiker nennen, sind eh scheisse! richtige informatiker machen das mit latex! und infos mit nem richtig schönen aspergerSyndrom machen das mit sed! ich meine, wer braucht ne maus um text zu editieren? hääää!?!

  14. Re: dann lass doch bleiben mitm mauskauf

    Autor: solnetsok 10.11.09 - 12:01

    runzel-pimp schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > was regt man sich denn auf? dann lass doch mit oo bleiben! und um noch
    > schnell bisschen rumzupissen: leute, die msOffice verwenden und
    > sich informatiker nennen, sind eh scheisse!
    > richtige informatiker machen das mit latex!
    Richtige Informatiker schreiben keine Layout benötigenden Texte.
    Und für Sourcecodes reicht ein simpler Texteditor locker aus.

    > und infos mit nem richtig schönen aspergerSyndrom machen das mit
    > sed! ich meine, wer braucht ne maus um text zu editieren?
    Wozu so komplizierte Dinge benutzten? echo und ein Pipesymbol ist alles was nötigt ist...

  15. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: Nee 10.11.09 - 12:52

    Peter Lustig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Open Office ist von der Entwicklung so weit wie Office 97.


    Eher wie Word 5.5 für DOS.

  16. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: Wolfsrabe 10.11.09 - 13:01

    OOMouse hin oder her...

    ..die Trolle hier scheinen komplett vergessen zu haben, daß ein MS Office 2007 mit Datenbankteil (ab MS Office 2007 Professional) ab 250,- aufwärts kostet, während OpenOffice mit allen Programmteilen komplett kostenlos ist.
    Außerdem hat OpenOffice schon lange die PDF-Exportfunktion und die Unterstützung für ODF, MS Office 2007 erst seit dieser Version. Also hört auf, hier so einen kindischen Unsinn zu quatschen und arbeitet weiter in einem gecrackten MS Access 2007...

  17. Re: Office vs OpenOffice

    Autor: ders 10.11.09 - 13:10

    So schön OpenOffice sein mag (dafür das es kostenlos ist) muss man halt immer bedenken was große Firmen als Kentnisse vorraussetzen: MS-Excel, MS-Word, MS-PowerPoint, MS-Access, MS-Visio, MS-Project... Je nachdem welcher Beruf. Und sich dann umstellen zu müssen (und ja, OpenOffice zu MS Office ist eine Umstellung) finde ich halt leider unnötig...

  18. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: nope 10.11.09 - 13:10

    Ich weiß nicht , was ihr habt. Ich find das neue Office klasse.

    Installiert man sich noch ein Menü Addin
    http://winfuture.de/news,31127.html
    und schon läuft alles wieder in seinen gewohnten Bahnen.

    Ribbons ? Optischer Schmuck.

  19. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: Bt90 10.11.09 - 14:27

    Open Office hat unsere Brunnen vergiftet und unsere Kinder gefressen!

    LOL

  20. Re: MS Office kann man mit nur einer Maustaste bedienen

    Autor: Amanda B. 10.11.09 - 14:52

    Ach komm.. ich bin absolut für Opensource...
    aber bei OpenOffice wird das arbeiten echt zur Qual.
    Da investiere ich lieber Geld und kann entspannt arbeiten.

    Die pdf Funktion ist auch eher sinnfrei, da man ja die Wahl hat zwischen verschiedensten pdf Druckern die es frei zur Verfügung gibt und man somit aus jedem Programm heraus pdf erstellen kann.

    Ja selbst gecrackt wäre mir MS Office lieber als OpenOffice....


    Sicher ein gutes Programm und da es frei ist eine Perle..
    aber es ist halt doch eher Spielzeug im Vergleich zu den Grossen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Leverkusen
  4. über duerenhoff GmbH, Filderstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. H65BE7000 165cm für 479,99€, H55BE7000 138cm für 314,99€, Hisense 75AE7000F 190cm für...
  2. 55,90€ (mit Club-Deal-Rabatt - Bestpreis!)
  3. (u. a. DXRacer Formula Series F08-NB Gaming Stuhl aus Kunstleder für 214,90€, SONGMICS...
  4. (u. a. Crucial MX500 500GB für 55,90€, Fritz!Box 7530 für 105,28€, Razer Deathadder Essential...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus: Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt
Coronavirus
Die weltweite 5G-Verschwörung erklärt

5G erzeugt weder Corona noch ist es Teil einer Verschwörung. Doch Bedenken zu neuen Frequenzbereichen einfach zu ignorieren, ist zu einfach.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Telekom, Vodafone Wenn LTE schneller als 5G ist
  2. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  3. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor

Indiegames-Rundschau: Raumschiffknacker im Orbit
Indiegames-Rundschau
Raumschiffknacker im Orbit

Galaktischer Spielspaß in Hardspace Shipbreaker und Space Haven, Zauberei in West of Dead und Wildfire: Das bieten die Indiegames.
Von Rainer Sigl

  1. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  2. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen
  3. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren