1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DS620Slim: Synology bietet 2,5…

nur 1 Gbit/s

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nur 1 Gbit/s

    Autor: HeroFeat 25.07.19 - 17:06

    Also in so einem 2,5" NAS baut man ja eigentlich nicht nur normalen Festplatten ein, sondern der Fokus ist dann eher mal primär auf SSDs. Festplatten in 3,5" sind einfach billiger und mit durchaus wesentlich höheren Kapazitäten erhältlich.
    Warum sollte man dann also wenn es um viel Speicher geht ein 2,5" NAS kaufen?

    Die Gigabit Leitung kann man ja auch mit einem Festplatten RAID bereits auslasten. Wozu also noch einen Mischbetrieb mit SSDs, außer es geht primär um viele kleine Dateien. Aber auch dann möchte man vermutlich ab und zu auch mal größere Dateien übertragen. Und die 1 GBit/s beschränken einen dann.

    Wenn sie das NAS mit mehr als dem Gigabit Port, bzw. den 2 Gigabit Ports ausgestattet hätten, bzw. mit den Option diesen nachzurüsten, wäre es denke ich deutlich einfacher Kunden davon zu überzeugen. Und so viel teurer kann da jetzt auch nicht mehr sein.

    Man kann ja auch ein 3,5 Zoll NAS nehmen und in ein paar Slots halt nur 2,5" SSDs reintun. In die anderen kommen dann große 3,5" HDDs rein und schon hat man viel schnellen und vergleichsweise billigen Speicher. Aber so, keine Ahnung was das soll.

  2. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: wonoscho 25.07.19 - 18:10

    Tja, ich liebäugle schon lange mit einem Synology NAS.
    Aber die Hardware ihrer Geräte für den SOHO-Bereich ist leider recht schwachbrüstig.
    Mir würde zB. das Synology DS3018xs zusagen.
    Aber der dort verbaute Prozessor (Intel Pentium D1508) hält mich davon ab.

  3. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: jake 25.07.19 - 18:29

    nur aus neugier: wofür brauchst du im soho-bereich einen schnellen prozessor?

  4. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: HeroFeat 25.07.19 - 18:41

    Also ich habe selbst eine DS214+, die ist ja mtlerweile bereits etwa 6 Jahre alt und dementsprechend ist auch nicht gerade mit dem schnellsten Prozessor ausgestattet und nur mit einem GB RAM. Aber es reicht aus. Es ist ja kein Windows, sondern ein Linux. Als Fileserver reicht das immer noch gut aus.

  5. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: havok2 25.07.19 - 20:26

    Wir haben mehrere 1517+ und die 1819+ mit SSDs bestückt sowie einer 10 GbE Netzwerkkarte. Wir nutzen die Geräte als Mobiles externes Backup unseres Servers als auch am Set zum sichern von Videodaten. Mittels der vielen 3.0 USB Schnittstellen können wir gleich zwei Medien mit voller Geschwindigkeit sichern. Schade ist immer der große Formfaktor. Nun gibt es endlich eine mit 2,5“ und ihr fehlt ein PCIe Slot... Gerade die Kleine wird man doch extra mit SSDs füttern... Fail by Design.

  6. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: Anonymer Nutzer 25.07.19 - 21:01

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also in so einem 2,5" NAS baut man ja eigentlich nicht nur normalen
    > Festplatten ein, sondern der Fokus ist dann eher mal primär auf SSDs.
    > Festplatten in 3,5" sind einfach billiger und mit durchaus wesentlich
    > höheren Kapazitäten erhältlich.
    > Warum sollte man dann also wenn es um viel Speicher geht ein 2,5" NAS
    > kaufen?
    >
    > Die Gigabit Leitung kann man ja auch mit einem Festplatten RAID bereits
    > auslasten. Wozu also noch einen Mischbetrieb mit SSDs, außer es geht primär
    > um viele kleine Dateien. Aber auch dann möchte man vermutlich ab und zu
    > auch mal größere Dateien übertragen. Und die 1 GBit/s beschränken einen
    > dann.
    >
    > Wenn sie das NAS mit mehr als dem Gigabit Port, bzw. den 2 Gigabit Ports
    > ausgestattet hätten, bzw. mit den Option diesen nachzurüsten, wäre es denke
    > ich deutlich einfacher Kunden davon zu überzeugen. Und so viel teurer kann
    > da jetzt auch nicht mehr sein.
    >
    > Man kann ja auch ein 3,5 Zoll NAS nehmen und in ein paar Slots halt nur
    > 2,5" SSDs reintun. In die anderen kommen dann große 3,5" HDDs rein und
    > schon hat man viel schnellen und vergleichsweise billigen Speicher. Aber
    > so, keine Ahnung was das soll.
    Das ist eine Consumer NAS mit popeligen S-ATA SSDs. Der einfache Kunde wird kaum die 2 GBit ausnutzen können.

  7. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: ichmussmalwastesten 26.07.19 - 07:32

    Mal eine andere Frage, hat jemand ne Peilung wie die Geschwindigkeit in der Praxis mit SMB 3.0 und je 2x 1 Gbit/s auf NAS und Client Seite aussieht? Man liest ja in Foren immer wieder erstaunliches und manche Videos lassen ja auch hoffen, allerdings wird bei Produktiv Systemen immer wieder davon abgeraten..kann da mal jemand seinen Senf oder Ketchup dazugeben?

  8. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: megaseppl 26.07.19 - 10:52

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist eine Consumer NAS mit popeligen S-ATA SSDs. Der einfache Kunde wird
    > kaum die 2 GBit ausnutzen können.

    Ich wüsste von keiner SATA-SSD nach 2010 die nicht mehr als 2Gbit pro Sekunde liest oder schreibt.
    1 Gbit ist einfach ein Flaschenhals für SSD-basierte NAS die nicht vorwiegend für Backups, sondern zum Arbeiten als Fileserver genutzt werden.
    Und ich verstehe nicht warum Synology es nach Jahren nicht gebacken bekommt wenigstens ein kleines Modell für m.2 und 2,5" SATA auf den Markt zu bringen das mit 2 LAN-Ports kommt und bei dem zumindest eines davon 10 Gbit beherrscht.

  9. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: 0xDEADC0DE 26.07.19 - 12:16

    Geht mir mit meiner DS213+ ebenso, "Deepsleep" sorgt für minimalen Stromverbrauch und es wird heute noch mit Sicherheitsupdates versorgt.

  10. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: bccc1 26.07.19 - 12:44

    Und in dem Modell bitte entweder eine CPU mit mehr Singlecore Leistung oder eine Überarbeitung von Samba. Bei vielen kleinen Dateien zu einem Client ist meines Wissens nach aktuell die DS218+ mit einem 2,5Ghz Dual Core das schnellste Modell. Ein bekannter betreibt so eine mit 2 Samsung 960 Pro im RAID1 und wäre gerne bereit gewesen mehr auszugeben für mehr mehr Geschwindigkeit.

  11. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: bccc1 26.07.19 - 12:55

    ichmussmalwastesten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine andere Frage, hat jemand ne Peilung wie die Geschwindigkeit in der
    > Praxis mit SMB 3.0 und je 2x 1 Gbit/s auf NAS und Client Seite aussieht?

    Ich hab eine kurze Zeit zu Hause ein DIY FreeNAS Build mit einem Window 10 Client mit je 3 NICs betrieben. Wenn die HDDs grad nicht limitiert haben konnte ich mit ~ 300 - 350 MiB/s lesen und schreiben. Gab keine technischen Probleme, kann mich also nicht beschweren.

    ichmussmalwastesten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] allerdings wird bei Produktiv Systemen immer wieder davon
    > abgeraten..

    Hab ich so noch nicht gelesen. Mit welcher Begründung? Hast du ein Link?

  12. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: ichmussmalwastesten 26.07.19 - 13:50

    Aber gebündelt hast du die NICs nicht? Einfach nur Kabel rein,jede NIC hat seine IP und dann Feuer frei? Aber das klingt ja schon mal ganz ordentlich. Gelesen habe ich das in einigen Threads im Syno Forum, Link hab ich natürlich nicht parat. Laut einigen Anleitungen die man bei Google findet, muss SMB3 auch per SSH aktiviert werden. 10 Gbit wäre auch zu einfach

  13. Re: nur 1 Gbit/s

    Autor: bccc1 26.07.19 - 19:19

    Ne, Link Aggregation bringt einem einzelnen Client gar nichts und war daher aus, SMB Multichannel hingegen schon. Bei mir waren die IPs auch in verschiedenen Netzen (192.168.1.123/24, 192.168.2.123/24, 192.168.3.123/24), aber ich weiß nicht mehr ob das notwendig war.
    Bei FreeNAS ist SMB 3 inkl Multichannel voreingestellt aktiv, wie das bei Synology aussieht weiß ich nicht. Ich hab keine Ahnung ob Samba auf BSD und Linux sich gleich verhält, da könnte auch ein Unterschied sein.

    10 Gbit ist auf jeden Fall eine Überlegung wert. Dank ebay Angeboten für Mellanox ConnectX-2/3 und Intel X520-DA1/2 ist das verhältnismäßig preiswert und man hat die volle Geschwindigkeit auch mit anderen Protokollen. In meinem Fall SSH, FTP, NFS und iSCSI. Gefährlich ist nur, das man sich so schnell an die Geschwindigkeit gewöhnt und dann noch mehr haben will ;)
    Ich hab jetzt 2x 10Gbit und recherchiere schon 40 und 100 Gbit Karten. Sind mir aber noch zu teuer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Total Deutschland GmbH, Berlin
  2. W3L AG, Dortmund
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. (-28%) 42,99€
  3. 12,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Halbleiterfertigung: Samsung verdreifacht EUV-Kapazität
    Halbleiterfertigung
    Samsung verdreifacht EUV-Kapazität

    Die Fab V1 im südkoreanischen Hwaseong ist fertig: Samsung Foundry nimmt dort die Produktion von Chips mit 7-nm-EUV-Technik und feiner auf, bis Ende 2020 soll die dreifache Fertigungskapazität verfügbar sein.

  2. Agon AG353UCG: AOC baut 200-Hz-Monitor im Kinoformat und mit HDR1000
    Agon AG353UCG
    AOC baut 200-Hz-Monitor im Kinoformat und mit HDR1000

    Der Gaming-Monitor AOC Agon AG353UCG ist zumindest auf dem Papier gut ausgestattet: Er hat ein 200-Hz-Panel, unterstützt HDR mit 1.000 cd/m² und kommt im gestreckten 21:9-Format. Das alles ist aber nicht ganz preiswert.

  3. Entwicklertagung: Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab
    Entwicklertagung
    Sony und Facebook sagen Teilnahme an GDC 2020 ab

    GDC 2020 Mit Neuigkeiten zur Playstation 5 ist auf der Entwicklerkonferenz GDC 2020 nicht zu rechnen: Sony hat wegen des Coronavirus ebenso wie Facebook mit seiner Tochter Oculus abgesagt.


  1. 11:55

  2. 11:40

  3. 11:12

  4. 10:25

  5. 09:30

  6. 09:16

  7. 08:55

  8. 07:54