1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dungeons & Dragons: Surfacescape…

Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

    Autor: Sharra 19.12.09 - 19:34

    Ich kanns nicht glauben!
    DIE Revolution!
    ENDLICH können wir (a)DnD richtig spielen, und müssen nicht mehr unsere Phantasie anstrengend.
    Ich vergehe in nie versiegender Freude!

    (Wer Ironie findet darf sich damit eincremen - soll gut für die Haut sein)

  2. Re: Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

    Autor: nuffy 19.12.09 - 19:46

    Ich find den Ansatz garnicht mal so schlecht. Ich mein, als RPG-ler bin ich es gewohnt meine Phantasie anzustrengen und das ist auch gut so. Trotzdem gibt es Momente im Spiel, wo man stets in Konflikte gerät mit den Spielern und sich zanken muss oder jemand irgendwas behauptet, was er vorher ganz anders getan hat und schwupps, schon gibt es Streit.

    Besonders bei Stellungskämpfen hast Du nicht immer die Möglichkeit mit Figuren und Rastern entsprechend z.B. weitläufige Bereiche abzubilden und darin zu agieren. Zinnfiguren hin oder her, mögen hübsch aussehen, sind aber manchmal eher sperrig, als hilfreich. Und wenn der Gamemaster sagt, er möchte 20 Wölfe aufstellen - dann viel Spaß dabei. Man behilft sich zwar immer mit irgendwelchen "Platzhaltern", schöner wärs aber tatsächlich abbilden zu können, wie ein Rudel Wölfe sich z.B. verhält und bewegt.

    Ich denke, auch "wir Rollenspieler" können und müssen durchaus mit der Zeit gehen und sollten uns ggf. auch Methoden und Mittel aneignen, um z.B. komplexe Abläufe oder Situationen besser abbilden zu können. Leider obliegt das ja immer dem Spielleiter bzw. der ganzen Gruppe... leider.

  3. Re: Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

    Autor: Supreme 19.12.09 - 20:03

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ENDLICH können wir (a)DnD richtig spielen, und müssen nicht mehr unsere Phantasie anstrengend.

    Ach deshalb sind die meisten Runden so langweilig.

  4. Re: Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

    Autor: Besserwisser01 20.12.09 - 12:14

    Nun wir haben das vor 2 Jahrzehnten auch schon gemacht
    ok kein Digitales würfeln usw
    aber der Projektor unter der Decke der das Grid vorgibt und flexieble Terains darstellt...

    Was mich am Surface stört ist das was man auch im Video sehen kann
    der Gamemaster ist viel mehr mit dem Designen beschäftigt als damit eine Stimmung herüberzubringen...

    ich sehe in Surface halt die nützlichen dinge die wir auch schon vor 20 jahren mit unserer 10 mann truppe eingeführt haben, ich muss aber ehrlich gestehen, ich ziehe eine schöne Zinnfigur nach wie vor einer computergenerierten vor...

    btw, kennt jemand die Folge von Stargate Atlantis
    wo man schon mit der Weiterentwicklung des Surfaces spielte
    wo die aktionen der Spieler auf eine ganze Welt einfluss hatten

  5. Re: Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

    Autor: Besserwisser01 20.12.09 - 12:28

    so wie im Video
    ther us see som Orcs.... brrr..
    welche gefühlskälte wer spielt den so ultranüchtern D&D
    Gary Gygax würde sich im Grabe umdrehen...

  6. Re: Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

    Autor: Gamers Republic 20.12.09 - 12:33

    au weia ein ewig Gestriger, du liest bestimmt auch noch Bücher lol

  7. Re: Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

    Autor: nuffy 20.12.09 - 13:16

    Besserwisser01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun wir haben das vor 2 Jahrzehnten auch schon gemacht
    > ok kein Digitales würfeln usw
    > aber der Projektor unter der Decke der das Grid vorgibt und flexieble
    > Terains darstellt...

    EIne nette Idee mit dem Projektor von oben. Darüber hab ich zwar schon nachgedacht, aber letztendlich scheitert es immer an den Kosten für die Gruppe.

    > Was mich am Surface stört ist das was man auch im Video sehen kann
    > der Gamemaster ist viel mehr mit dem Designen beschäftigt als damit eine
    > Stimmung herüberzubringen...

    Sowas kann man auch vorbereiten, ich vermute es kommt im Video einfach nur schlecht rüber. Natürlich hängt vieles vom Gamemaster ab, wie er die Stimmung rüberbringen mag und kann.


    > ich sehe in Surface halt die nützlichen dinge die wir auch schon vor 20
    > jahren mit unserer 10 mann truppe eingeführt haben, ich muss aber ehrlich
    > gestehen, ich ziehe eine schöne Zinnfigur nach wie vor einer
    > computergenerierten vor...

    Klar sind Zinnfiguren schön, besonders wenn man sie liebevoll eigenständig ausgesucht und bemalt hat. Trotzdem finde ich in Kampfsituationen es oftmals "sperrig". Besonders wenn mehrere der Spieler mit Stoßspeer an der Zinnfigur dann irgendwelche Drehungen oder Bewegungen simulieren - zack fällt die halbe Truppe daneben um.

  8. Re: Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

    Autor: Nimbus 21.12.09 - 09:17

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kanns nicht glauben!
    > DIE Revolution!
    > ENDLICH können wir (a)DnD richtig spielen, und müssen nicht mehr unsere
    > Phantasie anstrengend.

    :-) Full ACK

    Die meisten Hilfsmittel über eben "Pen & Paper" sind nach meiner Erfahrung (und Beobachtung bei anderen) nette Gadgets um sich selbst daran auszutoben, helfen dem Spiel im besten Falle aber gar nicht:

    Sie stören den Spielfluß, nehmen zu viel von der Atmosphäre, oft erfordern sie ein Übermaß an zusätzlicher Vorbereitungszeit die dann bei dem eigentlichen Abenteuer an anderer Stelle fehlt.

    Eingesetzte Hilfsmittel wie Computer oder ähnliches lenken dann oft eher vom Spiel ab - vor allem wenn etwas nicht auf Anhieb klappt und dann 10 Minuten erst murmelnd "Moment, habs gleich" ausprobiert und geflucht wird.

  9. Re: Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

    Autor: Fabian Schölzel 21.12.09 - 10:44

    Nimbus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eingesetzte Hilfsmittel wie Computer oder ähnliches lenken dann oft eher
    > vom Spiel ab - vor allem wenn etwas nicht auf Anhieb klappt und dann 10
    > Minuten erst murmelnd "Moment, habs gleich" ausprobiert und geflucht wird.

    Schon richtig - aber was ist, wenn es so einfach und intuitiv zu bedienen ist, wie ein Stück Papier? Computer und deren Bedienung stecken noch in den Kinderschuhen. Alles, was Du heute in einer Runde auf ein großes oder kleine Stück Papier schreibst, kann auch auf dem "Bild-Tisch" landen. Vorteile und Möglichkeiten sind da zu sehen, und den Charakterbogen auf Papier kann sich jeder auch bewahren, wenn er möchte.

    Wäre nur schade, wenn man vorne weg - ohne Neugier - so was verteufelt.

    Gruß
    Fabian

  10. Re: Wir haben wir nur die letzten 35 Jahre ohne Surface D&D gespielt?

    Autor: Nimbus 21.12.09 - 10:52

    Fabian Schölzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Schon richtig - aber was ist, wenn es so einfach und intuitiv zu bedienen
    > ist, wie ein Stück Papier?

    Das wäre schön! :-)
    Darauf warte ich seit ich mit Computern arbeite ;-)

    > Computer und deren Bedienung stecken noch in den
    > Kinderschuhen.

    Ich bin neuen Techniken gegenüber sehr aufgeschlossen und habe ich Gegenteil immer gerne sehr viel ausprobiert.

    Du schreibst es selbst sehr richtig: Computer stecken noch in den Kinderschuhen. Das ist so wie mit dem papierlosen Büro, es wird viel angekündigt, viel versprochen und scheitert dann vor der Realität grandios - leider!

    In zehn Jahren mag einiges anders aussehen - es bleibt spannend ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion