1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Print: HP-Multifunktionsgerät…

Faxen kostenlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Faxen kostenlos

    Autor: nicoledos 19.10.11 - 10:30

    Interessant wäre nur, wenn gesendete Faxe automatisch in einem DMS/CRM abgelegt würden. Auch ein Mailer, der das gesendete Fax an eine bestimmte eMail zur weiteren Archivierung weiter leitet wäre ok. Dazu braucht es kein eFax.

    Faxen über normale Telefonleitungen bekommt man in einer Flat schon kostenfrei dazu. Höchstens reine VoIP-Nutzer haben da ein Problem und die brauchen meist auch kein Fax. Ein klassisches 2 Euro Fax-Modem ist natürlich nicht mehr integriert, kann man den Kunden doch mit eFax zusätzlich zur Kasse bitten.

    Steht es wirklich schon so schlecht um HP, dass die über solche Angebote wie eFax Zusatzeinnahmen generieren müssen? Das Tintenabo für Internetausdrucker mit Onlinezeitungsabo passt da ganz gut dazu.

  2. Re: Faxen kostenlos

    Autor: AndyGER 19.10.11 - 11:06

    25 Faxe sind im Monat kostenlos. Da heutzutage von vielen Menschen eh mehr Email als Faxe versendet werden, dürfte der Kunde kaum zur Kasse gebeten werden. Du willst ein Dokument an jemanden schicken, der über einen ePrint-fähigen Drucker verfügt? Kein Problem. Genau dafür gibt es ePrint. Ansonsten eMail. Der größte Vorteil ist bei dieser Lösung, dass der Kunde das Gerät nun völlig unabhängig von einer vorhandenen Telefonleitung aufstellen kann.

    Wer mehr faxt, kauft sich weiterhin einen Officejet mit Faxmodem. So einfach ist das ... :)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  3. Re: Faxen kostenlos

    Autor: ArtieM 02.07.12 - 13:31

    Leider können wir nicht alles kostenlos haben. Man kann nur ein Fax kostenlos empfangen (per E-Mail). Aber der Versand (World Wide) muss bezahlt werden. Auf http://popfax.com
    Es ist ganz günstig - nur 0.05 Euro/Seite. Es gibt mehrere Angebote, die Sie auf der Website schauen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München, Oberschleißheim
  2. Hays AG, Murr
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-27%) 14,50€
  2. (u. a. Star Wars Episode I Racer für 1,93€, Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith...
  3. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€, Sid Meier's Civilization VI für 13...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab