Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo, Homepod und Co.: Käufer…

Guter Klang

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guter Klang

    Autor: Lumumba 16.06.17 - 13:41

    kommt aus großen Boxen. Dieser elendig rausgequetschte Bass diese Brüllwürfel ist unangenehmer als ein schlechtes Küchenradio. Dann lieber wenig Bass. Aber die meisten Leute stehen halt darauf wenn es wummert, mit gutem Klang hat das nichts zu tun.

  2. Re: Guter Klang

    Autor: Berner Rösti 16.06.17 - 13:49

    Lumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kommt aus großen Boxen.

    Nö.

    Einen guten Klang bis in die tiefen Regionen bekommt man, wenn hinreichend viel Luft entsprechend präzise bewegen kann.

    Das ist zugegebenermaßen mit großen Membranen leichter als mit kleinen, aber nicht unmöglich. ;)

    Das ist in etwa die gleiche sinnlose Diskussion wie beim Hubraum beim Auto...

  3. Re: Guter Klang

    Autor: Trollversteher 16.06.17 - 14:18

    Richtig. Und diese kleinen Mini-Woofer in dem Apple-Dingens hat mit 20mm einen sehr ordentlichen "Hub" für so ein kleines Teil.

  4. Re: Guter Klang

    Autor: Berner Rösti 16.06.17 - 14:30

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Und diese kleinen Mini-Woofer in dem Apple-Dingens hat mit 20mm
    > einen sehr ordentlichen "Hub" für so ein kleines Teil.

    Eben. Darauf kommt es an. Du kannst entweder eine große Membran mit geringem Hub nehmen oder eine kleine mit großem Hub.

    Auch wenn die High-End-Fraktion bei dem bösen, bösen Wort schon gleich die Messer wetzt, aber man muss sich halt nur mal anschauen, was BOSE so treibt und in ihre "Brüllwürfel" so einbaut.

    Ich hab selber als Jugendlicher mir Lautsprecherboxen gebaut. Einen halbwegs stabilen Holzkasten mit halbwegs guten Hoch-, Mittel- und Tieftöner zu bestücken, den Kram an eine Weiche verlöten, den Hohlraum verdämmen und dann zuschrauben, kann jeder, der sich nicht besonders dämlich anstellt.

    Aber denselben "Rumms" aus einem Schuhkarton zu bekommen, ist schon echte Ingenieurskunst.

  5. Re: Guter Klang

    Autor: Trollversteher 16.06.17 - 14:41

    >Ich hab selber als Jugendlicher mir Lautsprecherboxen gebaut. Einen halbwegs stabilen Holzkasten mit halbwegs guten Hoch-, Mittel- und Tieftöner zu bestücken, den Kram an eine Weiche verlöten, den Hohlraum verdämmen und dann zuschrauben, kann jeder, der sich nicht besonders dämlich anstellt.

    Ja, hab mich erst letztes Jahr damit beschäftigt - mittlerweile gibt es haufenweise Software-Tools, die einem die Berechnungen dafür abnehmen - auch für Bassreflexkanäle und die Bauteile für die Weichen. Hab für meine Lebensgefährtin aus zwei kleinen 2" Tang Band Full Range Speakern Bluetooth Lautsprecher für's Handy gebaut, und durch einen zweiteiligen Bassreflex-Kanal tatsächlich noch ein wenig 'rausholen können - aber an so was wie die kleinen Bose-Teile kommt man damit natürlich lange nicht heran.

    >Aber denselben "Rumms" aus einem Schuhkarton zu bekommen, ist schon echte Ingenieurskunst.

    Richtig. Auch ich bewundere diese kleinen Bose-Bluetooth Lautsprecher dafür - klar erfüllen die nicht den Anspruch einer "ordentlichen" HiFi Anlage - aber was die aus diesen kleinen Mini-Dingern herausholen, finde ich schon sehr beachtlich.

  6. Re: Guter Klang

    Autor: Berner Rösti 16.06.17 - 14:54

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich hab selber als Jugendlicher mir Lautsprecherboxen gebaut. Einen
    > halbwegs stabilen Holzkasten mit halbwegs guten Hoch-, Mittel- und
    > Tieftöner zu bestücken, den Kram an eine Weiche verlöten, den Hohlraum
    > verdämmen und dann zuschrauben, kann jeder, der sich nicht besonders
    > dämlich anstellt.
    >
    > Ja, hab mich erst letztes Jahr damit beschäftigt - mittlerweile gibt es
    > haufenweise Software-Tools, die einem die Berechnungen dafür abnehmen -
    > auch für Bassreflexkanäle und die Bauteile für die Weichen. Hab für meine
    > Lebensgefährtin aus zwei kleinen 2" Tang Band Full Range Speakern Bluetooth
    > Lautsprecher für's Handy gebaut, und durch einen zweiteiligen
    > Bassreflex-Kanal tatsächlich noch ein wenig 'rausholen können - aber an so
    > was wie die kleinen Bose-Teile kommt man damit natürlich lange nicht
    > heran.

    Klingt cool.

    > >Aber denselben "Rumms" aus einem Schuhkarton zu bekommen, ist schon echte
    > Ingenieurskunst.
    >
    > Richtig. Auch ich bewundere diese kleinen Bose-Bluetooth Lautsprecher dafür
    > - klar erfüllen die nicht den Anspruch einer "ordentlichen" HiFi Anlage -
    > aber was die aus diesen kleinen Mini-Dingern herausholen, finde ich schon
    > sehr beachtlich.

    Absolut. Ich hab schon eine längere Historie mit tragbaren Lautsprechern hinter mir. Schließlich bin ich dann zum Soundlink gekommen. Das ist einfach nur abartig, was da für ein Bass aus einem so kleinen Gehäuse kommt.

    Ich hab halt was kleines, handliches gesucht, was man unterwegs und vor allem Draußen mal einsetzen kann. Da wird es ja bei den meisten Bluetooth-Lautsprechern schnell sehr "dünn".

    Wenn man allerdings genau hört, merkt man aber auch ein bisschen, wie BOSE bei dem Teil auch trickst. Es fängt schon mal damit an, dass sich das Klangspektrum mit der Lautstärke verändert, um am oberen Ende Übersteuerungen zu verhindern und am unteren Ende immer noch voll zu klingen.
    Insgesamt wirkt der Klang auch nicht ganz so harmonisch wie auf einer großen Box -- vermutlich eben weil da noch einiges an Elektronik mit im Spiel ist. Aber das Ding ist ja auch nicht dazu gemacht, sich ein Symphonie-Konzert anzuhören.

    Für den Zweck in der Größe mit der Lautstärke und gleichzeitig verzerrungsfreiem Klang: Absolut genial.

  7. Re: Guter Klang

    Autor: Dwalinn 16.06.17 - 15:49

    In der PCGH gabs vor einigen Jahren mal einen Tollen Artikel zu selbst gebauten Lautsprechern die Kits waren auch alle Recht preiswert und der Aufbau relativ simpel (auch nichts anderes was ich in der Kindheit in der Werkstatt meines Opas gebastelt habe) nur kommt für jeden mal der Punkt an dem er lieber was hübsches auf dem Schreibtisch hat als was "brachiales" daher wurde es dann doch ein kleiner 08/15 Lautsprecher.
    Nun habe ich nochmal gewechselt und mich für den Teufel Concept C entschieden, zwar nicht so hübsch wie der Bose companion 50 aber das war dann mein mittelding aus Sound und aussehen.... zudem habe ich unterm Schreibtisch jetzt eine bequeme Fusablage in form des subwoofer^^

  8. Re: Guter Klang

    Autor: Lumumba 17.06.17 - 13:42

    Ja und genau das klingt immer schlecht, diese Miniwoover die auch noch die ganzen Mitten wiedergeben müssen klingen immer wie Presswurst. Hast wohl noch nie anständige Boxen gehört.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. DATA MODUL AG, München
  3. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. (-67%) 3,30€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Google: Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
    Google
    Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen

    Googles neue Pixel-4-Modelle haben keinen Fingerabdrucksensor mehr, sondern nur noch eine Gesichtsentsperrung. Diese basiert auf Infrarotwellen, was vermeintlich sicher ist - allerdings müssen die Augen des Nutzers nicht geöffnet sein, was ein Problem ist.

  2. Arbeitsspeicher: Gskill bringt DDR4-4000 mit scharfer CL15-Latenz
    Arbeitsspeicher
    Gskill bringt DDR4-4000 mit scharfer CL15-Latenz

    Hoher Takt und niedrige Latenz: Von Gskill kommt eine optimierte Version des Trident Z mit DDR4-4000 und CL15-16-16-18. Der Speicher eignet sich für schnelle CPUs wie den Core-i9-9900K oder den Ryzen 9 3900X.

  3. Mailinglisten: Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt
    Mailinglisten
    Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt

    Mit kurzer Vorwarnzeit wird der Service Yahoo Groups massiv eingeschränkt. Bald können keine neuen Dateien mehr hochgeladen werden, bestehende Daten werden größtenteils im Dezember gelöscht.


  1. 16:17

  2. 15:56

  3. 15:29

  4. 14:36

  5. 13:58

  6. 12:57

  7. 12:35

  8. 12:03