Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo, Homepod und Co.: Käufer…

Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: spambox 16.06.17 - 10:57

    Ich habe im Freundeskreis auch bekennende Apple-User. Die sagen selbst, dass sie mit 900 EUR für ein Handy und 500 EUR für so einen Lautsprecher kein Problem haben.

    #sb

  2. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.17 - 11:01

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe im Freundeskreis auch bekennende Apple-User. Die sagen selbst,
    > dass sie mit 900 EUR für ein Handy und 500 EUR für so einen Lautsprecher
    > kein Problem haben.
    >
    > #sb

    Es gibt immer Menschen denen es wichtiger ist ein teures Markenprodukt vorzuzeigen anstatt auf die Qualität zu achten...
    Für 500¤ bekommt man eigentlich schon sehr gute Lautsprecher im Doppelpack - und die lassen so ein "smartes Ding" dann Soundtechnisch doch sehr alt aussehen (und halten Länger).

  3. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Funky303 16.06.17 - 11:07

    Und es gibt Leute (ich nicht, aber ein Arbeitskollege), die technisch nicht affin sind, bei denen das Ökosystem und die wirklich idiotensichere Bedienung wichtiger sind. Bei dem Lautsprecher handelt es sich doch nicht "nur" um einen Lautsprecher, sondern um einen smarten Butler o.ä.

  4. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: jacki 16.06.17 - 11:08

    Kann ich zustimmen, kenne auch einige die es gerade kaufen weil is überteuert ist.
    Die haben technisch keine Ahnung davon, sie haben nicht mehrere verglichen, usw.
    Ist schon eine besondere Spezies.
    Kann man Apple nur beglückwünschen mit schlechtem Preisleistungsverhältnis als erfolgreiches Geschäftsmodel.

  5. Kein Sorge, es gibt immer Leute die sich über Apple Kunden lustige machen

    Autor: deus-ex 16.06.17 - 11:14

    oder über Mercedes, BMW, Audi, Bose usw....

    Sie fühlen sich dann mächtig weil sie sich für viel schlauer halten weil sie doch für einen Bruchteil des Geldes das GLEICHE gekauft haben.

  6. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Trollversteher 16.06.17 - 11:14

    >Es gibt immer Menschen denen es wichtiger ist ein teures Markenprodukt vorzuzeigen anstatt auf die Qualität zu achten...

    Und was hat das mit Apple zu tun? Auch wenn Apples Preise hoch und die MArge bei iPhones unverschämt ist - man bekommt trotzdem auch Qualität für den Preis geliefert.

    >Für 500¤ bekommt man eigentlich schon sehr gute Lautsprecher im Doppelpack - und die lassen so ein "smartes Ding" dann Soundtechnisch doch sehr alt aussehen (und halten Länger).

    Das ist dann aber eine ganz andere Technologie und Geräteklasse - vor allem die Größe, die Technologie und der Formfaktor sind hier ausschlaggebend. Solche kleinen Surround-Lautsprecher Arrays (immerhin ist das Apple Homepod ein 7.1 System plus 360° Mikrofon Array und einem vollwertigen Smartphone SoC) kosten bei der Konkurrenz, wie zB Sonos, deutlich mehr (500¤-600¤ statt 400¤) - und mit denen muss man so ein Teil auch vergleichen.

  7. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: deus-ex 16.06.17 - 11:16

    Und es gibt Leute denen gar nicht auffällt das der Homepod gar nicht 500¤ kostet.

  8. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.17 - 11:18

    > bekennende Apple-User.

    Sind wir jetzt schon an dem Punkt, wo man sich dazu "bekennen" muss, als wär's Nekrophilie? Lasst doch mal die Kirche im Dorf.

    > dass sie mit 900 EUR für ein Handy und 500 EUR für so einen Lautsprecher
    > kein Problem haben.

    Warum auch, wenn das Produkt den Nutzern das Geld wert ist?

  9. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: SanderK 16.06.17 - 11:22

    Warum ist es eigentlich Wichtig, festzustellen, dass was Schlecht ist, wenn man es eh nicht Kauft? Apple ist sicher nicht meine Welt. Aber interessiert es mich ob es andere Kaufen? Nein :-)
    Apple war bislang, leicht zu Bedienen, diesen Umstand begrüße ich, ermöglicht es doch auch technisch nicht affinen Menschen die neuen Möglichkeiten zu nutzen und so eine Weiterentwicklung voran zu treiben.

  10. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.17 - 11:22

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Es gibt immer Menschen denen es wichtiger ist ein teures Markenprodukt
    > vorzuzeigen anstatt auf die Qualität zu achten...
    >
    > Und was hat das mit Apple zu tun? Auch wenn Apples Preise hoch und die
    > MArge bei iPhones unverschämt ist - man bekommt trotzdem auch Qualität für
    > den Preis geliefert.
    >
    > >Für 500¤ bekommt man eigentlich schon sehr gute Lautsprecher im Doppelpack
    > - und die lassen so ein "smartes Ding" dann Soundtechnisch doch sehr alt
    > aussehen (und halten Länger).
    >
    > Das ist dann aber eine ganz andere Technologie und Geräteklasse - vor allem
    > die Größe, die Technologie und der Formfaktor sind hier ausschlaggebend.
    > Solche kleinen Surround-Lautsprecher Arrays (immerhin ist das Apple Homepod
    > ein 7.1 System plus 360° Mikrofon Array und einem vollwertigen Smartphone
    > SoC) kosten bei der Konkurrenz, wie zB Sonos, deutlich mehr (500¤-600¤
    > statt 400¤) - und mit denen muss man so ein Teil auch vergleichen.

    Ein 7.1 System wird es kaum sein weil man in so einem kleinen Ding keine Subwoofer verbauen kann.
    Und einen ordentlichen Surround-Sound kann so ein einzelner Lautsprecher auch nicht erzeugen.

    Abgehen davon kann man eine sehr lang Diskussion darüber abhalten ob einem eine 5.1 oder 7.1 System gegenüber einem 2.0/2.1 System überhaupt einen Vorteil bringt.
    Den Subwoofer nutzt man ja weil die kleine Lautsprecher sonst keine tiefen Töne hinbekommen...
    Und mit einem guten Stereosetup bekommt man auch einen sehr guten Raumklang.

  11. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Anonymouse 16.06.17 - 11:34

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > bekennende Apple-User.
    >
    > Sind wir jetzt schon an dem Punkt, wo man sich dazu "bekennen" muss,

    Das machen die Apple-User für gewöhnlich freiwillig und gerne :)

  12. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Trollversteher 16.06.17 - 11:36

    >Ein 7.1 System wird es kaum sein weil man in so einem kleinen Ding keine Subwoofer >verbauen kann.

    Doch, das kann man, das sind mini (3 oder 3.5") Woofer, bei denen die fehlende Fläche ein wenig durch ein gigantisches XMax ausgeglichen wird. Natürlich nicht mit einem ordentlichen großen Subwoofer zu vergleichen, aber um so einem kleinen Lautsprecher sehr viel mehr "Wumms" zu verleihen, als man es von dieser Größe gewohnt ist, reicht es.

    >Und einen ordentlichen Surround-Sound kann so ein einzelner Lautsprecher auch nicht >erzeugen.

    Das ist kein "einzelner Lautsprecher" sondern acht einzelne Lautsprecher mit jeweils eigener Endstufe. Und durch das Mikrophon Array und den A8 SoC lässt sich da durch Einmessen des Raumes und unter Einbeziehung der Reflektionen durchaus ein halbwegs ordentlicher Surround-Sound simulieren - nicht so gut wie mit einem echten 5.1 oder 7.1 System, aber dafür nur mit einem kleinen Zylinder, statt mit einem Raum voller großer Lautsprecher...

    >Abgehen davon kann man eine sehr lang Diskussion darüber abhalten ob einem eine 5.1 oder 7.1 System gegenüber einem 2.0/2.1 System überhaupt einen Vorteil bringt.
    Den Subwoofer nutzt man ja weil die kleine Lautsprecher sonst keine tiefen Töne hinbekommen...

    Es geht hier in erster Linie um Formfaktor und Miniaturisierung - was eben immer etwas teurer ist. Ich persönlich stehe auch eher auf "echte" Surround-Systeme mit ordentlichen Boxen, aber nicht jeder hat den Platz (und/oder eine tolerante Partnerin ;-)) dafür.

    >Und mit einem guten Stereosetup bekommt man auch einen sehr guten Raumklang.

    Naja, das ist ähnlich wie die Aussage, "mit einem 360°-Array bekommt man auch einen sehr guten Raumklang", denn alles, was von der Seite oder hinten kommt, muss bei einem Stereo-System ebenfalls über akkustische Tricksereien simuliert werden, und kommt nicht an einen "echten" Raumklang heran.

  13. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Eierspeise 16.06.17 - 11:36

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > bekennende Apple-User.
    > >
    > > Sind wir jetzt schon an dem Punkt, wo man sich dazu "bekennen" muss,
    >
    > Das machen die Apple-User für gewöhnlich freiwillig und gerne :)
    Das gleicht sich aus mit denen, die an jeder Ecke ihre Abneigung kundtun.

  14. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Anonymouse 16.06.17 - 11:58

    Eierspeise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > david_rieger schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > bekennende Apple-User.
    > > >
    > > > Sind wir jetzt schon an dem Punkt, wo man sich dazu "bekennen" muss,
    > >
    > > Das machen die Apple-User für gewöhnlich freiwillig und gerne :)
    > Das gleicht sich aus mit denen, die an jeder Ecke ihre Abneigung kundtun.

    Die Welt im Gleichgewicht. So muss das sein :D

  15. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: rockero 16.06.17 - 12:09

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe im Freundeskreis auch bekennende Apple-User. Die sagen selbst,
    > dass sie mit 900 EUR für ein Handy und 500 EUR für so einen Lautsprecher
    > kein Problem haben.
    >
    > #sb

    Gibt es bestimmt, aber man kann das nicht verallgemeinern (auch wenn das jedem immer sehr leicht fällt).
    Ich hab für mich noch keinen Grund gefunden, warum ich mir einen smarten Lautsprecher holen sollte und wie gut dann die Qualität im Audiobereich ist, wäre mir dank meiner Anlage auch relativ egal. Ich hab zwar auch gerne technische Spielzeuge (und dazu zählt es für mich), aber da stehen noch ganz viele andere Dinge vorher auf der Liste, bevor ich allein anfange mir Gedanken zu machen ....

  16. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: opodeldox 16.06.17 - 12:25

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 500¤ bekommt man eigentlich schon sehr gute Lautsprecher im Doppelpack
    > - und die lassen so ein "smartes Ding" dann Soundtechnisch doch sehr alt
    > aussehen (und halten Länger).

    Woher weisst du das bei einem Produkt, dass noch niemand besitzt? Hast du übernatürliche Kräfte?

  17. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.17 - 12:34

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für 500¤ bekommt man eigentlich schon sehr gute Lautsprecher im
    > Doppelpack
    > > - und die lassen so ein "smartes Ding" dann Soundtechnisch doch sehr alt
    > > aussehen (und halten Länger).
    >
    > Woher weisst du das bei einem Produkt, dass noch niemand besitzt? Hast du
    > übernatürliche Kräfte?

    Die meisten Produkte von Modemarke sind qualitativ nicht besonders gut - Apple ist eine Modemarke.
    Im Audiobereich gibt es auch viele überteuerte Boutique-Marken, aber auch vieles mit einem extrem guten Preis-Leistungsverhältnis.

    Und zu guter Letzt: auch mit jeder Trickserei wird ein einzelner Lautsprecher niemals den Klang von zwei Lautsprechern nachbilden können. Da werden auch Reflexionen nicht helfen - abgesehen davon, wie die viel Schall in einem Raum reflektiert wird und wie viel Absorbiert wird, hängt von der Inneneinrichtung ab - und das geht ziemlich schnell. Ein paar Vorhänge, ein Sofa, eventuell noch ein Schrank und das wars mit dem Echo.

  18. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Wiesel1977 16.06.17 - 12:35

    Herrlich wie man sich hier über ungelegte Eier aufregt.

    1. Keiner von uns kennt den Sound des Homepod´s
    2. Der Vergleich mit Amazon oder Google Lautsprechern ist gar nicht gegeben, da diese eher Spielzeug sind.
    3. Als Konkurrenz sehe ich hier eher SONOS, welche in der gleichen Preisliga spielen.

    Ich selber nutze Sonos und bin damit zufrieden. Sicher kann man für das Geld auch eine verkabelte Anlage kaufen welche noch einen ausgewogeneren Sound zaubert, jedoch eben nicht die schlanke Silhouette, WLAN und das Mobile System.

    Vielleicht reicht Apple auch noch eine Soundbar nach wer weiß das schon!

  19. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.17 - 12:38

    Wiesel1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Herrlich wie man sich hier über ungelegte Eier aufregt.
    >
    > 1. Keiner von uns kennt den Sound des Homepod´s
    > 2. Der Vergleich mit Amazon oder Google Lautsprechern ist gar nicht
    > gegeben, da diese eher Spielzeug sind.
    > 3. Als Konkurrenz sehe ich hier eher SONOS, welche in der gleichen
    > Preisliga spielen.
    >
    > Ich selber nutze Sonos und bin damit zufrieden. Sicher kann man für das
    > Geld auch eine verkabelte Anlage kaufen welche noch einen ausgewogeneren
    > Sound zaubert, jedoch eben nicht die schlanke Silhouette, WLAN und das
    > Mobile System.
    >
    > Vielleicht reicht Apple auch noch eine Soundbar nach wer weiß das schon!

    Wie wäre es mit Play-Fi? Das läuft Herstellerunabhängig - auch über WLAN. Unter anderem gäbe es da Lautsprecher von Klipsch.
    Die sind für Ihre große ziemlich gut - aber können natürlich nicht mit einem großen Klipsch mithalten.
    (Anmerkung: jeder Hersteller hat seinen eigenen Klang)

  20. Re: Keine Sorge, Apple-Kunden zahlen jeden Preis, auch mehrfach

    Autor: Wiesel1977 16.06.17 - 12:49

    Hallo Detlev,

    die Lautsprecher kenne ich leider nicht.

    Bin zu Sonos, da die Play 1 wohl für Bad geeignet sind, dann kam immer mehr dazu.
    Inzwischen kannst da ja auch Amazon,Spotify und co abspielen.

    Der Homepod wäre vermutlich wie eine Play 1 oder eher Play 3 vom Preis.
    Denke es wird hier auch bald eine neue Play 1 von Sonos rauskommen mit Microfon, wie es bereits die Playbar hat (noch nicht aktiviert).

    Hatte früher auch PC´s aber inzwischen bin ich mit dem Apple mehr als zufrieden und möchte auch nicht mehr wechseln. Das hat weniger damit zu tun, dass ich nicht technisch affin bin, sondern, dass es weniger Anfällig von Störungen außen ist.
    Zudem das bessere Betriebssystem, mir reicht schon Windows auf der Arbeit ;)

    WLAN Boxen dienen Hauptsächlich Nutzern, welche sporadisch Musikhören und dennoch einen ausreichend guten Klang erhalten, keine HIFI Enthusiasten welche sich eine Highend Anlage ins Wohnzimmer stellen.
    Der Preis nach oben ist in dem Bereich ja sowieso exorbitant, siehe allein in der S Klasse Burmeister.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. Bechtle Onsite Services, Emden
  3. Viessmann Group, Berlin
  4. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43