1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo Show: Amazon zeigt Alexa…

Microsoft ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft ...

    Autor: Anonymer Nutzer 09.05.17 - 21:56

    .... tja, das kann noch dauern bis da ernsthaft was in die Gänge kommt.

    Bis dahin hat Amazon schon die Welt zugepflastert mit Echo-Geräten.

    Microsoft investiert Milliarden in Skype
    und dann schauen sie in aller Seelenruhe zu
    wie Amazon einen guten Teil ihres Marktes besetzt.

    Microsoft hat die Ruhe weg, das muss man ihnen lassen.

  2. Re: Microsoft ...

    Autor: Snooozel 09.05.17 - 23:01

    > Microsoft hat die Ruhe weg, das muss man ihnen lassen.

    Die können sie auch haben.
    Im Business-Bereich gibt es nichts auf dem Markt was auch nur in die Nähe von Office 365 kommt.
    Und nein, das ist nicht nur Office in der Cloud...

  3. Re: Microsoft ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.05.17 - 00:13

    Ja, Office ist ein gutes und wichtiges Produkt.

    Besonders im Unternehmensumfeld ist Office in vielfältiger Weise mit anderen Microsoft Diensten verknüpft und vergattert.

    Im privaten Bereich (oder bei kleineren Unternehmen) ist Office nicht mehr zwigend erforderlich. LibreOffice erledigt den Job auch (erstaunlich gut).

    Außerhalb Business und Enterprise tut sich Microsoft leider etwas schwerer, da erscheint mir vieles ziemlich zäh.

  4. Re: Microsoft ...

    Autor: Niaxa 10.05.17 - 08:37

    Auch im privaten Bereich hat MS hier mit Office die Nase weit vorn. Was an Libreoffice soll bitte erstaunlich gut sein? Es ist ok ja, aber ein Vergleich zu MS Office? Ne.

  5. Re: Microsoft ...

    Autor: ArcherV 10.05.17 - 08:45

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im privaten Bereich (oder bei kleineren Unternehmen) ist Office nicht mehr
    > zwigend erforderlich. LibreOffice erledigt den Job auch (erstaunlich gut).


    Allein schon weil Open Office und Libre Office kein Outlook haben disqualifizieren diese sich.

    Da ich mein Exchange Konto nicht ausschließlich über OWA nutzen möchte brauche ich zwingend den Outlook Client. Und ja da bin ich auch bereit die 40¤ im Jahr für die Office 365 Personal Lizenz auszugeben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.17 08:48 durch ArcherV.

  6. Re: Microsoft ...

    Autor: onkel hotte 10.05.17 - 09:26

    Snooozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Microsoft hat die Ruhe weg, das muss man ihnen lassen.
    >
    > Die können sie auch haben.
    > Im Business-Bereich gibt es nichts auf dem Markt was auch nur in die Nähe
    > von Office 365 kommt.
    > Und nein, das ist nicht nur Office in der Cloud...

    Nein, das stimmt. aber es macht wenig Spaß. Es gibt sogar Leute, die wünschen sich Lotus Notes zurück :D

  7. Re: Microsoft ...

    Autor: Berner Rösti 10.05.17 - 09:31

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was an Libreoffice soll bitte erstaunlich gut sein?

    Es ist kostenlos und es ist nicht von Microsoft.

    Das erste ist das Top-Argument für die Elektronik-bei-Aldi-Käufern, das zweite für die Aluhutträger.

  8. Re: Microsoft ...

    Autor: ArcherV 10.05.17 - 09:32

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lotus Notes zurück :D


    Verbrennt es bevor es Eier legt!!!

  9. Re: Microsoft ...

    Autor: Berner Rösti 10.05.17 - 09:32

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snooozel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Microsoft hat die Ruhe weg, das muss man ihnen lassen.
    > >
    > > Die können sie auch haben.
    > > Im Business-Bereich gibt es nichts auf dem Markt was auch nur in die
    > Nähe
    > > von Office 365 kommt.
    > > Und nein, das ist nicht nur Office in der Cloud...
    >
    > Nein, das stimmt. aber es macht wenig Spaß. Es gibt sogar Leute, die
    > wünschen sich Lotus Notes zurück :D

    Selbst das haben viele bereits als Fehler angesehen. Von den Bäumen hätte man niemals steigen sollen...

  10. Re: Microsoft ...

    Autor: Niaxa 10.05.17 - 09:34

    Wo bekommst du die Lizenz bitte für 40¤? Ich bin da eher bei 70. Was es mir auch noch wert ist. Ich habe eh das 5 Rechner Paket für 10/Mon.

  11. Re: Microsoft ...

    Autor: Berner Rösti 10.05.17 - 09:36

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo bekommst du die Lizenz bitte für 40¤?

    Bekommt man ab und zu im Sonderangebot.

  12. Re: Microsoft ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.05.17 - 09:37

    > Allein schon weil Open Office und Libre Office kein Outlook haben
    > disqualifizieren diese sich.

    Im privaten Bereich. Da nutzt kein Mensch ernsthaft Exchange über Outlook. Eine einfache Anwendung die IMAP beherrscht, reicht da den meisten vollkommen aus.
    Oder die Leute machen ihre Mailgeschichten, indem sie in der Suchmaske der Firefox-Google-Startseite "web.de" eingeben und das erste Suchergebnis anklicken.

    Für den Heimanwender ist OO/LO ein Paket, das sich für die meisten Office-Angelegenheiten des "kleinen Mannes" wunderbar eignet.

  13. Re: Microsoft ...

    Autor: ArcherV 10.05.17 - 09:39

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo bekommst du die Lizenz bitte für 40¤? Ich bin da eher bei 70. Was es mir
    > auch noch wert ist. Ich habe eh das 5 Rechner Paket für 10/Mon.


    70¤ sind die UVP

    https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01EA1P4NM

  14. Re: Microsoft ...

    Autor: ArcherV 10.05.17 - 09:41

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Allein schon weil Open Office und Libre Office kein Outlook haben
    > > disqualifizieren diese sich.
    >
    > Im privaten Bereich. Da nutzt kein Mensch ernsthaft Exchange über Outlook.
    > Eine einfache Anwendung die IMAP beherrscht, reicht da den meisten
    > vollkommen aus.
    > Oder die Leute machen ihre Mailgeschichten, indem sie in der Suchmaske der
    > Firefox-Google-Startseite "web.de" eingeben und das erste Suchergebnis
    > anklicken.
    >
    > Für den Heimanwender ist OO/LO ein Paket, das sich für die meisten
    > Office-Angelegenheiten des "kleinen Mannes" wunderbar eignet.

    Ich nutze privat sowie für mein Kleingewerbe ein Exchange Postfach.
    Kostet rund 5¤ im Monat.

  15. Re: Microsoft ...

    Autor: Berner Rösti 10.05.17 - 09:41

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Allein schon weil Open Office und Libre Office kein Outlook haben
    > > disqualifizieren diese sich.
    >
    > Im privaten Bereich. Da nutzt kein Mensch ernsthaft Exchange über Outlook.
    > Eine einfache Anwendung die IMAP beherrscht, reicht da den meisten
    > vollkommen aus.

    Immer dieses "kein Mensch tut dies..." und "XY reicht da den meisten...".

    Ich kenne etliche, die Outlook auch privat nutzen. Das sind in der Regel Leute, die schon recht lange im Internet unterwegs sind und nicht aus der Frickel-Ecke kommen.

  16. Re: Microsoft ...

    Autor: ArcherV 10.05.17 - 09:44

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Allein schon weil Open Office und Libre Office kein Outlook haben
    > > > disqualifizieren diese sich.
    > >
    > > Im privaten Bereich. Da nutzt kein Mensch ernsthaft Exchange über
    > Outlook.
    > > Eine einfache Anwendung die IMAP beherrscht, reicht da den meisten
    > > vollkommen aus.
    >
    > Immer dieses "kein Mensch tut dies..." und "XY reicht da den meisten...".
    >
    > Ich kenne etliche, die Outlook auch privat nutzen. Das sind in der Regel
    > Leute, die schon recht lange im Internet unterwegs sind und nicht aus der
    > Frickel-Ecke kommen.

    +1

  17. Re: Microsoft ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.05.17 - 10:03

    > Ich kenne etliche, die Outlook auch privat nutzen.

    Ich nutze auch privat teilweise Outlook. Neben Windows Mail oder auch mal einfach Webmail.

    Ich widerspreche aber der Aussage, dass sich Libre- oder Open-Office für Privatanwender disqualifizieren, weil da kein Outlook dabei ist, womit angeblich jedermann private Exchange-Konten betreibt. Da fragt man sich doch, welche Vorstellung hier im Forum vom privaten Durchschnitts-Anwender so herumgeistert und was die alle jeden Tag an Output aus ihren Office-Suiten pressen oder welchen regen Mailverkehr die Menschen zuhause haben.

    Das ist mal ein Entschuldigungszettel fürs kranke Kind hier, eine Kündigung beim alten Gasversorger da, ein Schreiben ans Amt pro Halbjahr und eine kleine Tabelle, in der Papis Plattensammlung erfasst wird. Für solche Szenarien disqualifiziert sich eine umfangreiche, ausgereifte und kostenlose Suite wie LO/OO nicht. Mit Thunderbird für Mails hat man da quasi schon ausgesorgt. Exchange spielt überhaupt keine Rolle bei Anwendern, die einem nicht mal den Unterschied zwischen LO und OO nennen könnten, wenn man sie fragte (früge?^^).

    Damit behaupte ich eben nicht, dass sich niemand das sehr gute MS-Office kaufen darf oder soll. Gerade wer das Produkt z.B. schon von der Arbeit kennt und es gewohnt ist, macht damit zuhause auch nichts falsch.

  18. Re: Microsoft ...

    Autor: ArcherV 10.05.17 - 10:16

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich kenne etliche, die Outlook auch privat nutzen.
    >
    > Ich nutze auch privat teilweise Outlook. Neben Windows Mail oder auch mal
    > einfach Webmail.
    >
    > Ich widerspreche aber der Aussage, dass sich Libre- oder Open-Office für
    > Privatanwender disqualifizieren, weil da kein Outlook dabei ist, womit
    > angeblich jedermann private Exchange-Konten betreibt. Da fragt man sich
    > doch, welche Vorstellung hier im Forum vom privaten Durchschnitts-Anwender
    > so herumgeistert und was die alle jeden Tag an Output aus ihren
    > Office-Suiten pressen oder welchen regen Mailverkehr die Menschen zuhause
    > haben.
    >
    > Das ist mal ein Entschuldigungszettel fürs kranke Kind hier, eine Kündigung
    > beim alten Gasversorger da, ein Schreiben ans Amt pro Halbjahr und eine
    > kleine Tabelle, in der Papis Plattensammlung erfasst wird. Für solche
    > Szenarien disqualifiziert sich eine umfangreiche, ausgereifte und
    > kostenlose Suite wie LO/OO nicht. Mit Thunderbird für Mails hat man da
    > quasi schon ausgesorgt. Exchange spielt überhaupt keine Rolle bei
    > Anwendern, die einem nicht mal den Unterschied zwischen LO und OO nennen
    > könnten, wenn man sie fragte (früge?^^).
    >
    > Damit behaupte ich eben nicht, dass sich niemand das sehr gute MS-Office
    > kaufen darf oder soll. Gerade wer das Produkt z.B. schon von der Arbeit
    > kennt und es gewohnt ist, macht damit zuhause auch nichts falsch.

    Du legst mir Mal wieder Worte in den Mund welche ich nie gesagt habe.

    Ich habe nie gesagt, dass jeder privat ein Exchange Konto hat.
    Ich habe gesagt, dass ICH privat ein Exchange Konto habe und, dass sich für MICH LO/OO disqualifiziert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.17 10:23 durch ArcherV.

  19. Re: Microsoft ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.05.17 - 10:41

    > Du legst mir Mal wieder Worte in den Mund welche ich nie gesagt habe.

    Geantwortet hast Du in folgenden Kontext des Vorposters:
    > Im privaten Bereich (oder bei kleineren Unternehmen) ist Office nicht mehr zwigend erforderlich. LibreOffice erledigt den Job auch (erstaunlich gut).

    Zitat (Autor: ArcherV 10.05.17 - 08:45): "Allein schon weil Open Office und Libre Office kein Outlook haben disqualifizieren diese sich."

    Wenn Du also den Kontext von "privater Bereich oder Kleinunternehmen" änderst auf "mein persönlicher ureigener privater Bereich", dann stelle das auch bitte mal heraus.

  20. Re: Microsoft ...

    Autor: Berner Rösti 10.05.17 - 10:50

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du legst mir Mal wieder Worte in den Mund welche ich nie gesagt habe.
    >
    > Geantwortet hast Du in folgenden Kontext des Vorposters:
    > > Im privaten Bereich (oder bei kleineren Unternehmen) ist Office nicht
    > mehr zwigend erforderlich. LibreOffice erledigt den Job auch (erstaunlich
    > gut).
    >
    > Zitat (Autor: ArcherV 10.05.17 - 08:45): "Allein schon weil Open Office und
    > Libre Office kein Outlook haben disqualifizieren diese sich."
    >
    > Wenn Du also den Kontext von "privater Bereich oder Kleinunternehmen"
    > änderst auf "mein persönlicher ureigener privater Bereich", dann stelle das
    > auch bitte mal heraus.

    Du hättest einfach nur weiter lesen brauchen:

    "Da ich mein Exchange Konto nicht ausschließlich über OWA nutzen möchte brauche ich zwingend den Outlook Client. Und ja da bin ich auch bereit die 40¤ im Jahr für die Office 365 Personal Lizenz auszugeben."

    Die Hervorhebungen stammen von mir.

    Mannomann. Ist denn ein "Oh, das habe ich falsch verstanden, sorry!" so schwer?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  2. Informatiker / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Digital Manufacturing
    SKF GmbH, Schweinfurt
  3. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  4. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
Ratchet & Clank Rift Apart im Test
Der fast perfekte Sommer-Shooter

Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
Von Peter Steinlechner

  1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
  2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
Lois Lew
Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
Ein Porträt von Elke Wittich

  1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
  2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
  3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel