Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Echo Smartpen im Test: Der…

200€

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 200€

    Autor: Johnny Cache 22.07.10 - 13:10

    Sorry, aber für das Geld kaufe ich mir lieber noch einen Mont Blanc, welcher absolut nichts anders kann als zu schreiben und gut auszusehen.
    Was die Funktionen angeht ist ein Klemmbrett welches alles mit digitalisiert nicht nur billiger, sondern auch komfortabler weil es kein spezielles Papier dafür benötigt.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  2. Re: 200€

    Autor: Notetaker Nutzer 22.07.10 - 13:35

    ich benutze den Mobile Notetaker, der zwar schön handlich ist und prinzipiell gut funktioniert, aber eine ziemlich schlechte Software beiliegen hat.
    Kannst du mir mehr über dieses Klemmbrett erzählen? wo gibt es sowas?

  3. Re: 200€

    Autor: Johnny Cache 22.07.10 - 13:46

    Notetaker Nutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich benutze den Mobile Notetaker, der zwar schön handlich ist und
    > prinzipiell gut funktioniert, aber eine ziemlich schlechte Software
    > beiliegen hat.
    > Kannst du mir mehr über dieses Klemmbrett erzählen? wo gibt es sowas?

    Eigentlich meinte ich genau den, aber vielleicht ist ja auch folgendes für dich interessant?
    [www.amazon.de]

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: 200€

    Autor: Notetaker Nutzer 22.07.10 - 15:45

    Ja, das sieht sehr interessant aus.
    Wenn du genau den Mobile Notetaker meintest, benutzt du den selber? Gibt es eine Möglichkeit eine ordentliche Software zu verwenden? Richtig cool würde ich es finden, wenn man gleich etwas wie den Windows Explorer nehmen könnte. Darüber wird zwar auch geschimpft, aber der kann wenigstens einen Ordner in Sekundenbruchteilen anlegen, ohne dass man während dieses Vorganges darüber nachdenkt ob man einen schnelleren Quadcore braucht.

  5. Re: 200€

    Autor: Johnny Cache 22.07.10 - 15:48

    Notetaker Nutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das sieht sehr interessant aus.
    > Wenn du genau den Mobile Notetaker meintest, benutzt du den selber? Gibt es
    > eine Möglichkeit eine ordentliche Software zu verwenden? Richtig cool würde
    > ich es finden, wenn man gleich etwas wie den Windows Explorer nehmen
    > könnte. Darüber wird zwar auch geschimpft, aber der kann wenigstens einen
    > Ordner in Sekundenbruchteilen anlegen, ohne dass man während dieses
    > Vorganges darüber nachdenkt ob man einen schnelleren Quadcore braucht.

    Nein, getestet hab ich leider noch keinen davon.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: 200€

    Autor: mpicom 01.08.10 - 14:14

    Ok, ich gebe zu den 8gb muss man nicht unbedingt haben, wenn mir der 2gb Pulse Smartpen für ca. 140€ schon ausreicht.

    Ich finde der Preis ist trotzdem gerechtfertigt, denn das Produkt wird immer weiter entwickelt. Man siehe sich einmal die Releasenotes an.
    http://www.livescribe.com/de/releasenotes/index.html

    Man kann mittlerweile den Inhalt des Stifts als sogenanntes "Pencast" mit einem Webaccount synchronisieren und anderen zur Verfügung stellen oder einfach sein ganzes Notizbuch als Pencast inkl. Audio via Email an einem Kommilitonen verschicken.

    Im Livescribe Forum habe ich gelesen, dass es auch Apps für iPhone geben wird, die den Webaccount mit iPhone/iPad synchronisieren wird ....

    Ausserdem gibt es auch Apps für den Smartpen, mit dem sich handgeschriebene Wörter übersetzen lassen. Mit Hilfe der Hotlinkfunktion, lassen sich einfach Vokabellisten erstellen, und durch antippen auf dem Papier spielt der Stift die Übersetzung ab.
    Für Feedback-leaning der Hammer.

    Das Navigationskreuz stört mich nicht, wenn dieses mal verschmiert ist. Es gibt auf jeder Seite im Notizblock solch eines. Ausserdem kann man sein eigenes Navigationskreuz malen.Einfach Kreuz malen und doppelt tippen auf die Mitte. Es ist immer wieder verwendbar.

    Ich habe meinen Stift bei Gravis gekauft, und habe ihn mir vor Ort zeigen lassen.

    @Golem.de: Ich denke Ihr habt habt nicht die Bedienungsanleitung richtig gelesen, und stellt den Smartpen schlechter dar als er ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin
  2. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 279,00€ (zus. Rabatt von 10 Prozent über Code PINATA3)
  3. (aktuell u. a. Chieftec PC-Gehäuse für 29,99€, Goliath Games Mission Escape für 16,99€)
  4. 243,36€ (zzgl. 4,50€ Versand - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    1. Prepaid-Tarife: Congstar erhöht das Datenvolumen
      Prepaid-Tarife
      Congstar erhöht das Datenvolumen

      In seinen Tarifen Prepaid wie ich will sowie Allnet M und L erhöht Congstar das Datenvolumen bei gleichbleibenden Preisen. Auch die Prepaid-Tarife der Rewe-Gruppe ja! mobil und Penny Mobil werden aufgewertet.

    2. Killerwhale Games: Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
      Killerwhale Games
      Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw

      Action in einer offenen Welt mit Elementen aus GTA, Arma Life und Rust - von einem Ministudio? Das wirkt unseriös, trotzdem hat das unbekannte deutsche Unternehmen Killerwhale Games für Raw auf Kickstarter fast 70.000 Euro gesammelt.

    3. BVG: Berlins neue E-Busse sind teuer
      BVG
      Berlins neue E-Busse sind teuer

      Einem Medienbericht zufolge gibt das Land Berlin rund 18 Millionen Euro für die Beschaffung neuer Busse mit Elektroantrieb aus, die von zwei Herstellern kommen. Die Kosten sind damit noch immer sehr hoch. Kritisiert wird zudem die Umweltbilanz.


    1. 12:43

    2. 12:35

    3. 12:22

    4. 12:00

    5. 11:50

    6. 11:41

    7. 11:34

    8. 11:25