1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eizo Coloredge CG319X: HDR-Monitor…

Der wichtigste Aspekt eines Monitors - Die Helligkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der wichtigste Aspekt eines Monitors - Die Helligkeit

    Autor: renegade334 11.04.18 - 11:46

    Auch wenn es nicht genau hier reingehört, finde ich es trotzdem diskutierenswert. Ich hatte einen Philips BDM4065UC, den ich 2 Jahre lang bereut habe, wie nichts zuvor. Kauft nie zu dunkle Monitore. Heute wenigstens den Acer ET430K. Für meinen alten Philips interessiert sich heute keiner mehr :-/
    AUch wenn viele noch ein Gerät bei realen Stück über 200cd/m2 noh so okay finden können, kann es bei einer Vollzeitarbeit doch nicht so angenehm sein.

    Ich habe neulich einen neugierigen Blick gewagt und stelle fest, dass genau die billigsten und schlechteren Monitore gekauft werden. Mal ein Vorstellungsgespräch gehabt und dort stehen lauter Monitore mit 260cd/m2, die ziemlich dunkel aussehen. Zumindest laut Spezifikation, da ich dieses Modell vorher kannte. Aber das behalten Geräte nicht, da sie mit der zeit dunkler werden. Dann paar 27"er in einem Laden, die 250cd/m2 hätten. Ich durfte selber mal an einem 250cd/m2 arbeiten. Drei Jahre und schon wünschte ich mir auf jeden Fall was Helleres, auf jeden Fall an helleren Tagen während einer 40 Stunden-Woche. Ob ich Geräte mit 300cd/m2 empfehlen kann, weiß ich auch nicht. Ein Bekannter hat einen 8 Jahre alten stehen, den ich auch nicht gut genug für eine 40 Stunden-Woche finde. Mein Laptop hatte 350cd/m2, den ich selbst heute noch etwas runterregeln muss, um bequem zu arbeiten.

    Meine Empfehlung:
    Leute die nur paar Stunden pro Woche ihren PC nutzen: 250cd/m2 oder bisschen mehr - Für längere Nutzung kann man sowas gar nicht mehr schön reden, denn es ist wirklich das Billigste überhaupt! Z. B. FullHD 24" für ca. 120 Euro. Viel Spaß mit baldiger Neuanschaffung und unnötig produziertem Müll!
    Consumer, die 15-20 Stunden/Woche sitzen: 300cd/m2
    Professionals oder 40 Stunden/Woche: 350cd/m2 - Kostet auch bei FullHD möglicherweise über 200 Euro, aber ist besser, als öftere Neuanschaffungen, unnötiger Müll oder durch Altgeräte überfüllte Lager



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.18 11:53 durch renegade334.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  2. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (gültig für alle vorrätigen Artikel)
  2. mit 112,06€ inkl. Versand (MediaMarkt) neuer Tiefpreis bei Geizhals
  3. 649,90€ + 5,79€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 729,89€ inkl. Versand + Lieferzeit)
  4. (u. a. ASUS TUF Gaming VG259Q für 236,90€ inkl. Versand und Intel Core i3-10300 boxed für 119...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen