1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eizo Foris FG2421: Der doppelte…

Das geht billiger (und vermutlich besser) mit einem aktuellen 3D-Monitor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das geht billiger (und vermutlich besser) mit einem aktuellen 3D-Monitor

    Autor: Flausch 30.10.13 - 16:37

    Man nehme einen Monitor mit Lightboost-Unterstützung und nutze die Technik per Treiberanpassung in 2D.

    Durch das synchrone An- und Ausschalten der Hintergrundbeleuchtung in 120 Hz erzielt man den gleichen Effekt wie eingefügte Black Frames. Zudem kann man über die Länge der Leuchtimpulse steuern wie hell das Bild ist und wie stark die Bewegung verbessert wird.

    Siehe: http://www.blurbusters.com/zero-motion-blur/lightboost/

    Ich nutze das mit einem 27" Asus und bin extrem glücklich damit. Bewegungsdarstellung in CS, TF2 & Co. wie mit der guten alten Röhre und trotzdem dank 120 Hz kein sichtbares Flackern.
    Kein Vergleich zum "normalen" 120/144 Hz-Gamer-Modus des Monitors.

    Obwohl der Lightboost-Hack aus meiner Sicht ziemlich revolutionär für alle Actionspieler ist, ist er komischerweise immer noch weitestgehend unbekannt.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 30.10.13 16:48 durch Flausch.

  2. Re: Das geht billiger (und vermutlich besser) mit einem aktuellen 3D-Monitor

    Autor: White Rabbit 30.10.13 - 17:20

    Es mag Leute geben die mit Schrott TN Panels nichts anfangen können / wollen.

    Nein besser ist deine Lösung mit Sicherheit nicht.

  3. Re: Das geht billiger (und vermutlich besser) mit einem aktuellen 3D-Monitor

    Autor: JTR 30.10.13 - 18:19

    Besser als eine native Lösung in der Hardware? Und dein Monitor ist ein Schrott TN Panel. Nein danke sage ich zu deiner Billig (nicht günstig) Lösung.

  4. Re: Das geht billiger (und vermutlich besser) mit einem aktuellen 3D-Monitor

    Autor: spyro2000 30.10.13 - 23:24

    Doch, ist sie. Hier muss ich ihm Recht geben.

    spyro

  5. Re: Das geht billiger (und vermutlich besser) mit einem aktuellen 3D-Monitor

    Autor: KTVStudio 31.10.13 - 05:44

    Eizo ist seit Jahrzehnten auf dem Markt und hat eine recht hohe Qualität, wenn die einen Monitor bringen der 500¤ kostet mit einer neuen Technologie dann behaupte ich kann eure billigere und ältere Technik nicht besser sein. Wer hat denn von euch beide Monitore nebeneinander stehend verglichen?

  6. Re: Das geht billiger (und vermutlich besser) mit einem aktuellen 3D-Monitor

    Autor: White Rabbit 31.10.13 - 07:22

    Aha, du hast den Eizo also schon zu Hause und vergleichen ?

  7. Re: Das geht billiger (und vermutlich besser) mit einem aktuellen 3D-Monitor

    Autor: Flausch 31.10.13 - 08:57

    Ich bezog mich einzig und allein auf das Black Frame Feature sowie die Spieletauglichkeit unter Berücksichtigung der Bewegungsdarstellung.
    Natürlich hab ich den Eizo nicht daheim stehen. Aber ich hab schon Black Frame Insertion auf diversen Geräten gesehen, denn das ist beileibe kein "neues Feature". Dass Problem bei einem 1:1-Verhältnis (120+120 Hz) von Bild zu Schwarzbild, ist die mangelnde Regelungsmöglichkeit sowie der Helligkeitsverlust.
    Bei der Steuerung per Lightboost kann man sehr fein regeln, wie lange die "Schwarzbilder" im Verhältnis zu den normalen Bildern dauern und ist unabhängig von der Geschwindigkeit des Panels. Die normalen Bilder werden extrem hell dargestellt, während man versucht, das Schwarzbild solange wie möglich darzustrellen.
    Wenn man will kann man auf fast 1,4 zu 998,6 ms runtergehen, was über 700 Hz entspricht. Da kann kein noch so schnelles Panel mithalten.

    Ich befasse mich schon seit Jahren mit dem Thema, da mich auch die Bewegungsdarstellung meiner diversen Beamer in den letzten Jahren mal mehr, mal weniger gestört hat. Perfekt war da auch noch keiner, selbst mit Black Frames.

    Dass die Bildqualität mit TN-Panels nicht unbedingt optimal ist und Eizo generell einen höheren Standard hat, sollte klar sein. Da ich aber keine Bildverarbeitung mache, kann ich nach Kalibrierung per Spyder3 sehr gut mit dem Gebotenen leben, auch wenn mich die Blickwinkelabhängigkeit manchmal etwas stört.

    Und beim Zocken habe ich bisher jedenfalls noch nichts annähernd Vergleichbares gesehen, was die Bewegungsdarstellung angeht. Darum geht es ja, wenn damit geworben wird.
    Dass es bessere Allrounder gibt... geschenkt. Aber ob der Eizo für Gamer besser geeignet ist, darauf bin ich sehr gespannt.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.13 09:12 durch Flausch.

  8. Re: Das geht billiger (und vermutlich besser) mit einem aktuellen 3D-Monitor

    Autor: silentburn 31.10.13 - 10:35

    Apple ist schon seit jahren auf dem Markt.
    Wenn Apple sagt da ist neue Technik drin, kann ich nicht dran glauben das euer Samsung S3 mit Custom Rom besser ist.
    Habt ihr beide schon mal verglichen..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. Deloitte, Düsseldorf, Frankfurt am Main
  4. InnoGames GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  2. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  3. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...
  4. (aktuell u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 Tower-Gehäuse für 64,90€, Deepcool M-Desk F3 Monitor...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Elektromobilität: Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    Elektromobilität
    Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    Vom neuen Umweltbonus für Elektroautos können künftig Käufer von Gebrauchtwagen profitieren. Neben einem zeitlichen Limit hat die Bundesregierung eine Obergrenze für die Kilometerzahl und den anrechenbaren Wertverlust festgelegt.

  2. Ausdiskutiert: Sony schließt das Playstation-Forum
    Ausdiskutiert
    Sony schließt das Playstation-Forum

    Falls es technische Probleme mit der Playstation 5 geben sollte, wird man an einer Stelle keine Hilfe finden: im offiziellen Playstation-Forum. Sony will den schon länger nur noch schwach frequentierten Treff schließen.

  3. Alphabet: Google strukturiert Cloud-Business um
    Alphabet
    Google strukturiert Cloud-Business um

    Um Nummer eins im Cloud-Business zu werden, strukturiert Google derzeit um. Auch einige Mitarbeiter müssen gehen. Das Unternehmen will sich dabei auf fünf Kernmärkte konzentrieren.


  1. 18:22

  2. 18:00

  3. 17:45

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 16:39

  7. 16:20

  8. 16:04