1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Entwickeln für Oculus Rift DK2…
  6. Thema

VR Pionier? Eher nicht!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: VR Pionier? Eher nicht!

    Autor: Pete Sabacker 13.08.14 - 11:32

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Duden ist ein Pionier "jemand, der auf einem bestimmten Gebiet
    > bahnbrechend ist; Wegbereiter"

    Ja, da hast Du recht. IBM hat mit Simon das erste Gerät auf den Markt gebracht, wahnsinn damals, wirklich revolutionär, die Fachpresse konnte sich kaum halten vor Nichterwähnen, so wichtig war das.
    Ähnlich mit den I/O Glasses, man, was ich da alles eben nicht drüber lesen konnte!

    Der Smartphone-Boom kam erst mit dem iPhone, den VR-Boom löst Oculus gerade aus. Wer das anders sieht, verkennt die Realität einfach aus reinem Idealismus, sorry. Da mag Apple noch so unsympathisch sein.

    crayven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erster mit etwas zu sein ist keine Pionierleistung, wenn man absolut
    > versagt und keinen Einfluss auf das nachfolgende hat.

    Ich würde schon sagen, dass es eine Pionierleistung ist, wenn man als Erster eine Idee hat. Die Frage ist nur, ob man zur richtigen Zeit mit dieser Leistung kommt. Die Technik war für viele Dinge nicht fortgeschritten genug, nun ist sie es.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.14 11:35 durch Pete Sabacker.

  2. Re: VR Pionier? Eher nicht!

    Autor: mnementh 13.08.14 - 13:35

    Oldy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pandarino schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erinnert sich denn niemand mehr an die Virtual I/O iGlasses? Das war
    > 1995!
    > >
    > > youtu.be
    > >
    > > Escom hatte damals dazu die Vertriebsrechte.
    >
    > Immer diese eingeschränkte Sichtweise.
    > Die ersten Computer gab es schon in der Antike. Sind das denn die
    > wirklichen Computerpioniere?
    Nein, in der Antike gab es einfache Rechenmaschinen, aber keine programmierbaren. Also keine Computer. Die Analytical Engine von Babbage wäre ein Computer gewesen - wurde aber nciht gebaut. Auch die Z1 war noch kein Computer, aber die Z3 war die erste universell programmierbare Maschine, die tatsächlich gebaut wurde. Babbage und Zuse sind damit die Pioniere der Computerei, auch wenn IBM das Konzept markttauglich für die Breite gemacht hat. Genauso sind die iGlasses und der etwa gleich alte Virtual Boy Vorläufer des Oculus Rift. Rift hat aber das Potential das Konzept massentauglich zu machen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Analytical_Engine
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zuse_Z1
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zuse_Z3

    Und Dein Vergleich mit antiken Rechenmaschinen würde ungefähr zu den Erfindern von Bildschirmen passen, die werden ja in den 3D-Brillen genutzt.

  3. Re: VR Pionier? Eher nicht!

    Autor: Shismar 13.08.14 - 23:29

    Das ist nicht richtig. Das Sichtfeld war schon ganz erheblich ausgefüllt. Und Schwindelgefühle und Übelkeit waren auch normal. Ich hab die noch im Keller. Mit Head Tracker. Mehr als ein paar Stunden Descent 2 hab ich damit aber nie gespielt wegen s.o.

    Wir wollten damals Amiga Spiele dafür entwickeln. Mehr als ein vorgerendertes Filmchen ist dabei aber nie herausgekommen. Die Dinger waren auch happig teuer und es gab kaum Spiele dafür. Schwer noch dazu. Egal, war eben noch nicht die Zeit dafür und die vom Amiga abgelaufen.

    I.O Glasses und das andere Zeug waren die Pioniere. Fein wenn Facebook es schafft. Mein Ding ist es nicht, ich möchte nichts auf dem Kopf wenn ich spiele.

  4. Re: VR Pionier? Eher nicht!

    Autor: der_wahre_hannes 14.08.14 - 12:17

    Wie bereitet man denn den Weg mit einem Gerät, welches einfach nur scheiße ist?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Hamburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. ITEOS, verschiedene Standorte
  4. Deloitte, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29