Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eyefinity: Sechs Full-HD-Monitore…

Wofür soll das gut sein?

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wofür soll das gut sein?

    Autor: Ente 10.09.09 - 22:36

    Es mag ja ganz nett sein darauf den Flight-Simulator (ach ich vergaß, der wird ja nicht mehr weiter entwickelt) oder sonst etwas zu spielen, aber mehr als zwei Monitore wird sich doch kaum jemand auf den Schreibtisch stellen. Und wer wirklich viele Monitore zum arbeiten braucht der wird kauft sich selten eine Gaming-Karte.

    Aber theoretisch schon eine schöne Sache, das muss man ja zugeben.

  2. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Poster 10.09.09 - 22:41

    Schwachsinn!

  3. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: aufklärer 10.09.09 - 22:48

    Ente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es mag ja ganz nett sein darauf den Flight-Simulator (ach ich vergaß, der
    > wird ja nicht mehr weiter entwickelt) oder sonst etwas zu spielen, aber
    > mehr als zwei Monitore wird sich doch kaum jemand auf den Schreibtisch
    > stellen. Und wer wirklich viele Monitore zum arbeiten braucht der wird
    > kauft sich selten eine Gaming-Karte.

    Wirklich viel kosten TFT Bildschirme ja nicht mehr.
    Man komm also für (150 bis 200)*6 = 900 bis 1200 Euro für 6 Displays weg. Das ist eigentlich nicht SO viel wenn man genug Geld verdient und es das Hobby ist.
    Für den Rechner zahlt man als Enthusiast ja eher doppelt so viel oder noch mehr.

  4. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Miriah 10.09.09 - 23:29

    Ente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber
    > mehr als zwei Monitore wird sich doch kaum jemand auf den Schreibtisch
    > stellen.

    Richtig, die hängen dann ja auch an der Wand ;)


    > Und wer wirklich viele Monitore zum arbeiten braucht der wird
    > kauft sich selten eine Gaming-Karte.

    Was braucht man schon wirklich außer Essen und Trinken? Ich habe derzeit 2 TFTs, könnte aber auch gut 3, 4 oder auch 6 gebrauchen, für die Arbeit und zum Spielen.

  5. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: dr_Tr0ll 10.09.09 - 23:34

    man muss ja nun nicht damit spielen :) ich betreibe 4 Monitore (viel Grafikzeug + Medienkonsum :D) im Parallelbetrieb und das ganze über eine Grafikkarte machen zu könne wäre sehr gut. Bleibt zu hoffen, dass diese Technik auch in die kleinen Modelle übertragen wird, am besten passiv.

  6. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Anne Wand 10.09.09 - 23:43

    Ente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es mag ja ganz nett sein darauf den Flight-Simulator (ach ich vergaß, der
    > wird ja nicht mehr weiter entwickelt) oder sonst etwas zu spielen, aber
    > mehr als zwei Monitore wird sich doch kaum jemand auf den Schreibtisch
    > stellen. Und wer wirklich viele Monitore zum arbeiten braucht der wird
    > kauft sich selten eine Gaming-Karte.
    >
    > Aber theoretisch schon eine schöne Sache, das muss man ja zugeben.

    Spontan würden mir einfallen Börsenapplikationen, Rendering und Video/Tonbearbeitung, denn eins solltest Du in Betracht ziehen, das ist die Demokarte, da wird erst einmal mit den Muskeln gespielt. Und wenn der Preis stimmt, wird die Karte zwangsläufig genommen, entsprechende "Profikarten" sind teuer und die meisten schauen halt aufs Geld.

  7. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Cyberknights 11.09.09 - 00:27

    also ich finde ich die auflösung endgeil oki mein alter 20" röhrenmonitor käme annährend dran aber der ist längst entsorgt, in weiteren guten händen,ich würde mir die grafikkarte holen allein die rechenleistung wäre super für blu-ray in der videobearbeitung da die GPU leistung sehr hoch sein müsste von der entschlüsselung von passwörtern ganz zu schweigen, ich würde mir einen Philips Cinema 21:9 (56PFL9954H) holen und mit WORD tippen ne spass beiseite Command & Conquer 4, C&C Generals 2, Bioshock 2, Heavy Rain um einige zu nennen und EGO SHOOTER ich kann nicht ohne sie nun ja gute nacht und bis denno

    hmmmm AMD & ATI mhh das tut gut bin nur auf INTEL & NVIDIA gespannt zur CEBIT DREAM zzzzzzzzz

    euer Cyberknights

  8. PCs sind ein schönes Hobby! Aber Hausaufgaben sind auch wichtig! kwt

    Autor: Flasche leer 11.09.09 - 01:01

    Huhu

  9. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: grmpf 11.09.09 - 07:53

    Für Grafik- und Videobearbeitung ist das ja schön und gut, allerdings wird da wohl mehr mit einem Monitor für den Workspace und mehrere andere für die Bedienelemente gearbeitet werden.
    Für CAD Anwendungen finde ich Eyefinity viel interessanter.
    Dadurch können großformatige Präsentationsflächen viel günstiger realisiert werden, als bisher.
    Das wär eine sehr große Erleichterung für Ingenieure, da auch Spezialräume für CAD Untersuchungen viel billiger werden.

  10. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Gölem 11.09.09 - 10:25

    aufklärer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wirklich viel kosten TFT Bildschirme ja nicht mehr.
    > Man komm also für (150 bis 200)*6 = 900 bis 1200 Euro für 6 Displays weg.

    Du kennst aber den Unterschied zwischen qualitativ schlechten TFTs mit TN+Film- und besseren mit MVA/PVA/IPS-Technologie?

    Mehr als ein Apple 30-Zöller braucht kein Mensch. Bei so einer Grösse werden die Programmfenster ja wohl nicht mehr maximiert.

  11. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Fläche ist durch nichts zu ersetzen... 11.09.09 - 11:26

    30"-Displays haben auch nur 2560 x 1600 Pixel. Ich komme damit nicht aus und ich bin nicht der einzige, dem es so geht.

  12. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Ictoain 11.09.09 - 11:50

    Mmmmh,
    ein Geoinformationssystem, eine Einsatzleitsoftware, eine Gefahrstoffdatenbank (oder auch eine andere gerade relevante Datenbank) und zusätzlich noch der "normale" Desktop...

    Ja. eine moderne Rettungs- bzw. Feuerwehrleitstelle braucht 4 Monitore. Gut dafür gibt es schon lange andere vernünftige Grafiklösungen, aber ein Beispiel für Anwender denen 2 30" Monitore immer noch zu klein sind ist's trotzdem ;)

  13. Re: Ich brauche 60 Zöller

    Autor: firehorse 11.09.09 - 12:19

    damit ich meine Traumfrau endlich auch Horizontal im Maßstab 1:1 bewundern kann ;)

  14. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Wurstohnepelle 11.09.09 - 12:36

    Gölem schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Du kennst aber den Unterschied zwischen qualitativ schlechten TFTs mit
    > TN+Film- und besseren mit MVA/PVA/IPS-Technologie?
    >
    > Mehr als ein Apple 30-Zöller braucht kein Mensch. Bei so einer Grösse
    > werden die Programmfenster ja wohl nicht mehr maximiert.

    Die Displays von Apple waren die, die oft kurz nach der Garantiezeit kaputt gehen und mit sehr ungleichmäßiger Ausleuchtung punkten können, oder? Noch dazu der tolle Anschluss...welcher nirgends standardisiert ist...

  15. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Endwickler 11.09.09 - 14:35

    Gölem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr als ein Apple 30-Zöller braucht kein Mensch. Bei so einer Grösse
    > werden die Programmfenster ja wohl nicht mehr maximiert.

    Ich arbeite in meinen Räumen mit 32 Zoll und es ist nicht wirklich so, dass man mehr an Fläche oder Pixeln nicht brauchen kann. Persönlich halte ich mehr Monitore für extrem sinnvoll, wobei dann die Anordnung und die Benutzbarkeit in der Sichtfläche natürlich ebenfalls beachtet werden sollte. Wenn man die untere Reihe etwas absenkt im Tisch und die obere Reihe dadurch nicht zu hoch angeordnet ist, geht es wunderbar.

  16. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: tztz 11.09.09 - 14:52

    Wurstohnepelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Displays von Apple waren die, die oft kurz nach der Garantiezeit kaputt
    > gehen und mit sehr ungleichmäßiger Ausleuchtung punkten können, oder? Noch
    > dazu der tolle Anschluss...welcher nirgends standardisiert ist...


    dafür haben sie auf bsit zu 256 farben :P

  17. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: pr0n 11.09.09 - 15:01

    Pornos

  18. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: Der Nasenmann 11.09.09 - 15:52

    Alter was hast Du genommen?

    Cyberknights schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich finde ich die auflösung endgeil oki mein alter 20" röhrenmonitor
    > käme annährend dran aber der ist längst entsorgt, in weiteren guten
    > händen,ich würde mir die grafikkarte holen allein die rechenleistung wäre
    > super für blu-ray in der videobearbeitung da die GPU leistung sehr hoch
    > sein müsste von der entschlüsselung von passwörtern ganz zu schweigen, ich
    > würde mir einen Philips Cinema 21:9 (56PFL9954H) holen und mit WORD tippen
    > ne spass beiseite Command & Conquer 4, C&C Generals 2, Bioshock 2, Heavy
    > Rain um einige zu nennen und EGO SHOOTER ich kann nicht ohne sie nun ja
    > gute nacht und bis denno
    >
    > hmmmm AMD & ATI mhh das tut gut bin nur auf INTEL & NVIDIA gespannt zur
    > CEBIT DREAM zzzzzzzzz
    >
    > euer Cyberknights

  19. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: webentwickler 11.09.09 - 16:11

    Nu, ich arbeite auch mit 5 Monitoren, ich würde ja auf flache umstellen, aber die haben eine zu kurze Reaktionszeit.

    1. Doku + recherce
    2. Konsolen + statistik
    3. Enwicklungsumgebung
    4. Frontend
    5. Gimp

    Überall das gleich Hintergrundbild (inzwischen auch auf meiner Kaffeetasse.

  20. Re: Wofür soll das gut sein?

    Autor: vigor 11.09.09 - 16:13

    XD der typ schreibt ja echt ohne punkt und komma ^^ das ist ja echt extrem verstörend zu lesen :D

    Cyberknights schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich finde ich die auflösung endgeil oki mein alter 20" röhrenmonitor
    > käme annährend dran aber der ist längst entsorgt, in weiteren guten
    > händen,ich würde mir die grafikkarte holen allein die rechenleistung wäre
    > super für blu-ray in der videobearbeitung da die GPU leistung sehr hoch
    > sein müsste von der entschlüsselung von passwörtern ganz zu schweigen, ich
    > würde mir einen Philips Cinema 21:9 (56PFL9954H) holen und mit WORD tippen
    > ne spass beiseite Command & Conquer 4, C&C Generals 2, Bioshock 2, Heavy
    > Rain um einige zu nennen und EGO SHOOTER ich kann nicht ohne sie nun ja
    > gute nacht und bis denno
    >
    > hmmmm AMD & ATI mhh das tut gut bin nur auf INTEL & NVIDIA gespannt zur
    > CEBIT DREAM zzzzzzzzz
    >
    > euer Cyberknights

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Daimler AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. US-Verteidigungsministerium Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos
  2. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  3. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Glasfaser: M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom
    Glasfaser
    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

    M-net konnte gerade seinen hunderttausendsten Glasfaseranschluss verkaufen. Damit zieht der lokale Stadtnetzbetreiber mit der Deutschen Telekom gleich.

  2. 240 Kilometer: 1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland
    240 Kilometer
    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

    1&1 Versatel kündigt in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein weitere Ausbauziele an. Firmenkunden bietet der Netzwerkbetreiber Datenübertragungsraten von bis zu 100 GBit/s.

  3. MobileCoin: Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike
    MobileCoin
    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

    Mit der Messenger-App Signal und dem auch von Whatsapp eingesetzten Signal-Protokoll ist Moxie Marlinspike ein großer Coup gelungen. Den will er nun mit einer Bitcoin-Alternative wiederholen.


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35