Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fab-Tour: In der Wiege der Phenoms

Forschung und Entwicklung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Forschung und Entwicklung?

    Autor: nix00 12.11.09 - 13:25

    Gibt es sowas eigentlich bei AMD bzw. Globalfoundries Deutschland? Das was man hier liest besteht nur aus stupider Bedienung bzw. Reparatur von Maschinen.

  2. Re: Forschung und Entwicklung?

    Autor: Abseus 12.11.09 - 13:31

    nix00 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es sowas eigentlich bei AMD bzw. Globalfoundries Deutschland? Das was
    > man hier liest besteht nur aus stupider Bedienung bzw. Reparatur von
    > Maschinen.


    ja das gibt es. Das DDC oder anders DresdenDesignCenter von AMD.

  3. Re: Forschung und Entwicklung?

    Autor: Phil.42 12.11.09 - 14:12

    Diese "stupide Bedienung der Geräte" ist alles andere als eine Leichtigkeit! Das ist kein Brotbackautomat oder ein Ofen!

    Natürlich läuft hier fast alles hochautomatisiert ab (wie übrigens auch bei den Produktionsstraßen bei den Autoherstellern, Waschmaschinenproduzenten und Kühlschrankbauer und allen anderen!). Doch die Bedienung und Wartung der Anlagen ist höchst nichttrivial!

    Ich arbeite in der angewandten Forschung und entwickle Halbleiterlaser und wir fabrizieren selbige auch "Massenweise" (die Produktionszahlen sind nicht so hoch wie bei CPUs, liegt in der Natur unserer Produkte, die selten unter 1000-5000€ zu haben sind) und diese Produktion benötigt schon einiges an Kenntnissen und Gefühl für die Anlagen. Es läuft dann doch nicht alles automatisch... ;)

    Im Text wird übrigens auch erwähnt, dass hier Prototypen und Kleinserien gefertigt werden können und auch werden. Schließlich braucht man den Übergang von Forschung zur Massenfabrikation...

    Die Forschung und Weiterentwicklung findet übrigens zum allergrößten Teil im Computer mit Simulationen statt und werden erst in Kleinserie produziert, wenn sie virtuell einwandfrei funktionieren!

  4. Re: Forschung und Entwicklung?

    Autor: Critter 12.11.09 - 15:08

    nix00 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es sowas eigentlich bei AMD bzw. Globalfoundries Deutschland? Das was
    > man hier liest besteht nur aus stupider Bedienung bzw. Reparatur von
    > Maschinen.

    Bei AMD läuft das so. Ich nutze jetzt explizit mal nicht Globalfoundries und tue so als wäre die nie ausgegründet worden. Derzeit läuft das ja etwa genau so.
    Also die Grundlagen wie einen speziellen Transistor, ein spezielles Material oder Technologie wir bei den Amis entwickelt, zum großen teil in Fischkill zusammen mit IBM.
    In Dresden wird dass dann auf den Chip gebracht, ausprobiert, optimiert, Taktrate weiter erhöht, Stromaufnahme gesenkt usw. Die Prozesse werden also weiterentwickelt, versch. Schichtdicken ausprobiert, wie lange der Wafer im Ofen bleibt usw. Dazu diese wie da steht 700 Hochschulabsolventen.

  5. Re: Forschung und Entwicklung?

    Autor: nie (Golem.de) 12.11.09 - 15:31

    Wenn man unter F&E nur den Entwurf neuer Architekturen und Schaltungen versteht, wird in der Fab 1 wirklich wenig getan ;)

    Die Optimierung der Fertigung und die Umstellung auf kleinere Strukturbreiten ist in der Halbleiterei aber ein ebenso wichtiger Bereich - und das wird in der Fab 1 gemacht.

    Eines der Bilder ist auch aus dem "Material Analysis Lab", wo mit einem TEM mit bis zu 2nm Auflösung samt einem FIB (die E-Techniker wissen Bescheid, der Rest bitte googlen ;) Schnitte in Wafer gemacht werden. Das dient nicht nur der Qualitätskontrolle, sondern ist wie aktuell beim ersten HKMG von Global/AMD wichtig, um die Zusammensetzung der Materialien zu erforschen. Eine Folie zeigt das auch ansatzweise.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. TOTAL Bitumen Deutschland GmbH, Brunsbüttel
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  3. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  4. 799,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Unix: OpenBSD 6.6 kann automatisierte Systemupgrades
    Unix
    OpenBSD 6.6 kann automatisierte Systemupgrades

    Die aktuelle Version 6.6 des Betriebssystems OpenBSD ermöglicht einfache und automatisierte Systemupgrades für seine Nutzer. Das System unterstützt außerdem dem AMDGPU-Treiber und erweitert die Nutzung des Werkzeugs Unveil.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
    Star Wars Jedi Fallen Order
    Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

    Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.

  3. Castle Peak: AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
    Castle Peak
    AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen

    Gestaffelter Launch: AMD plant offenbar, die Ryzen Threadripper v3 für Anfang November anzukündigen und Mitte des Monats zu veröffentlichen. Das 64-kernige Modell folgt aber wohl erst im Januar 2020.


  1. 09:56

  2. 09:41

  3. 08:55

  4. 07:00

  5. 19:25

  6. 17:18

  7. 17:01

  8. 16:51