Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook-Petition: Fans fordern…

*facepalm*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *facepalm*

    Autor: Casandro 30.05.12 - 08:42

    Eine Facebook Onlinepetition um Apple davon zu überzeugen einen Markt zu bedienen der für Apple nicht profitabel genug ist, der aber inzwischen schon von vielen anderen Firmen bedient wird.

  2. Re: *facepalm*

    Autor: KleinerWolf 30.05.12 - 08:45

    Achja? Welcher Anbieter baut denn Workstations, auf dem Mac OS X läuft?

  3. Re: *facepalm*

    Autor: samy 30.05.12 - 08:46

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achja? Welcher Anbieter baut denn Workstations, auf dem Mac OS X läuft?

    Wer sagt dass da OSX drauf laufen muss? Und soviel ich weiß untersagt Apple das zu tun, von daher kann es das gar nicht geben.

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  4. Re: *facepalm*

    Autor: waswiewo 30.05.12 - 08:47

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sagt dass da OSX drauf laufen muss?

    Vorgabe des Themas ...

  5. Re: *facepalm*

    Autor: genab.de 30.05.12 - 08:50

    Medion und Hackingtosch

    LOL

    Im Prinzip läuft OS X doch auf jeder guten Workstation mit Intel Chipsatz

    wann kommt den endlich die Autoindustrie darauf super Sportwagen zu verkaufen, wo der liter Bezin 20¤ kostet. ist zwar normales E10 Benzin, aber der Einfüllstuzen für das benzin der Normalen Tankstelle... Die Tankstellen schauen auch so auch wie die Apple stores, und es ist total sich Benzin für 20¤ pro Litter zu kaufen

    klar, die Freaks tanken den normalen Benzin mit Adapter,
    aber das will dann jemand verbieten...


    OS X ist nur Software, udn die Hardware die Aplle verbaut IST nichts besonderes, nur teuerer

  6. Re: *facepalm*

    Autor: Casandro 30.05.12 - 09:00

    Ich würde mal sagen, dass den Leuten, die professionell einen Computer nutzen völlig egal ist, ob das Betriebssystem jetzt MacOSX, Linux, *BSD oder Solaris heißt.

    Klar, es gibt einen Teil der Leute, die glauben, Computer professionell zu nutzen und unbedingt einen Mac-Pro zu brauchen. Das sind die Leute die Photoshop und ähnliche Software nutzen. Die brauchen in der Regel nicht viel Rechenleistung, oder ECC RAM.

  7. Re: *facepalm*

    Autor: rabatz 30.05.12 - 09:03

    Die Frage ist wer das wirklich braucht. Die meisten glauben nur, dass sie mit Apple besondern produktiv, kreativ oder was auch immer sind, Die harte Realität sieht anders aus. Die Qualität ist im Gegensatz zu früher nicht mehr wirklich top und daher ist das Zeug einfach nur noch überteuert. Ich kenne kein Programm, welches eine Workstation erfodern würde, welches nur unter OS X läuft.

  8. Re: *facepalm*

    Autor: Geistesgegenwart 30.05.12 - 09:07

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist wer das wirklich braucht. Die meisten glauben nur, dass sie
    > mit Apple besondern produktiv, kreativ oder was auch immer sind, Die harte
    > Realität sieht anders aus. Die Qualität ist im Gegensatz zu früher nicht
    > mehr wirklich top und daher ist das Zeug einfach nur noch überteuert. Ich
    > kenne kein Programm, welches eine Workstation erfodern würde, welches nur
    > unter OS X läuft.

    Aperture & Final Cut.

    Klar gibts Alternativprogramme, wenn man aber mal 10 Jahre damit auf nem Mac geschafft hat gibt man lieber 2500¤ für nen neuen Mac Pro aus als umzulernen.

  9. Re: *facepalm*

    Autor: BlackEternity 30.05.12 - 09:09

    Ich persönlich finde Hardware mit 12 CPU Kernen schon ziemlich beeindruckend ;)
    Ebenso beeindruckend ist die Menge an Arbeitsspeicher, die diese Geräte fassen können (64GB).

    Klar ist Software "nichts besonderes" doch ich würd es als angenehm empfinden, auf einem System zu arbeiten, das für diese Tätigkeiten eventuell schon lange zu meinem Alltag gehört.

    Ich bin weder in der Film, noch in der Bildbearbeitung beruflich tätig. Besitze keinen MAC. Aber wenn ich hier auf der Arbeit auf einmal mein Windows- und Linux-System entzogen und ein MAC hingesetzt bekomme dann würde ich mich doch sehr stark umgewöhnen müssen, da ich bereits seit etlichen Jahren an die beiden Systeme gewöhnt bin.
    Gleiche gilt doch für MAC-User.
    Ich persönlich fand die Mac-Pro Reihe immer sehr interessant, eben weil sie Hardwarespezifikationen hatte, die früher NICHT normal waren.
    Klar heute knall ich mit mein Mainboard mit DDR3 RAM voll und krieg auch 32 oder eventuell 64GB hin - Aber das ist ein Vergleich zu alter HW von Apple-Seiten.
    Aktualisieren sie diese sind vielleicht wieder Werte möglich, die den normalen PC-Rahmen sprengen ;)

    Nicht zu vergessen, dass ein Mac-Pro sicherlich eine interessante Lösung für Small-Business-Server sind da sie in der Anschaffung immernoch günstiger sind als so mancher HP oder Dell-Server (und andere Konsorten ;) )


    Einfach mal über den Tellerrand hinausschauen und auch an die Gebiete denken, in denen wirklich reine HW-Power verlangt wird oder ein Umstieg auf ein komplett anderes OS doch ziemlich zeitintensiv wäre ;)


    BlackEternity

  10. Re: *facepalm*

    Autor: heinimueller 30.05.12 - 09:12

    Es gibt auch Leute, die benutzen ihren Rechner zu mehr als nur E-Mails schreiben. Und für die ist ein iMac eine Katastrophe. Mangelnde Rechenleistung, keine Erweiterbarkeit, Bindung an einen grauenvollen Bildschirm hinter einer Fensterglasscheibe.

  11. Re: *facepalm*

    Autor: rommudoh 30.05.12 - 09:23

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sagt dass da OSX drauf laufen muss? Und soviel ich weiß untersagt Apple
    > das zu tun, von daher kann es das gar nicht geben.


    Nur ist dieses "Untersagen" hierzulande nicht wirksam..

  12. Re: *facepalm*

    Autor: TTX 30.05.12 - 09:32

    Komisch das PsiStar dann nicht einfach hier hin umzieht und Apple auslacht :)

  13. Re: *facepalm*

    Autor: Endwickler 30.05.12 - 09:34

    heinimueller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch Leute, die benutzen ihren Rechner zu mehr als nur E-Mails
    > schreiben. Und für die ist ein iMac eine Katastrophe. Mangelnde
    > Rechenleistung, keine Erweiterbarkeit, Bindung an einen grauenvollen
    > Bildschirm hinter einer Fensterglasscheibe.

    Was genau hat ein iMac mit dem Thema zu tun? Ich sehe da keinen Zusammenhang.

  14. Re: *facepalm*

    Autor: heinimueller 30.05.12 - 09:59

    Der wurde weiter oben angesprochen.

  15. So ist es

    Autor: Tigerf 30.05.12 - 10:05

    Geistesgegenwart schrieb:

    > Ich
    > > kenne kein Programm, welches eine Workstation erfodern würde, welches
    > nur
    > > unter OS X läuft.
    >
    > Aperture & Final Cut.
    >
    > Klar gibts Alternativprogramme, wenn man aber mal 10 Jahre damit auf nem
    > Mac geschafft hat gibt man lieber 2500¤ für nen neuen Mac Pro aus als
    > umzulernen.

    Diese Tatsache hat sehr viele Pros verkauft.

    10 Jahre auf eine einzige Platform zu setzen war auch nicht klug. Die Zeiten als die Macs noch die einzig vernünftige Medienplatform waren sind schon lange vorbei.

  16. Re: *facepalm*

    Autor: gg 30.05.12 - 10:13

    heinimueller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt auch Leute, die benutzen ihren Rechner zu mehr als nur E-Mails
    > schreiben. Und für die ist ein iMac eine Katastrophe. Mangelnde
    > Rechenleistung, keine Erweiterbarkeit, Bindung an einen grauenvollen
    > Bildschirm hinter einer Fensterglasscheibe.

    "mangelnde Rechenleistung" - ach echt?
    "keine Erweiterbarkeit" - was willste denn erweitern
    ja, die Spiegel der iMacs sind grausam, da haste recht

  17. Re: *facepalm*

    Autor: feierabend 30.05.12 - 10:23

    BlackEternity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich finde Hardware mit 12 CPU Kernen schon ziemlich
    > beeindruckend ;)
    > Ebenso beeindruckend ist die Menge an Arbeitsspeicher, die diese Geräte
    > fassen können (64GB).
    >

    Nunja, die Dinger solltest Du auch ehr mit Workstation vergleichen und nicht mit deinem PC Zuhause...
    Z.B. die hier von HP:
    [h41111.www4.hp.com]



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.12 10:28 durch feierabend.

  18. Re: *facepalm*

    Autor: Rapmaster 3000 30.05.12 - 10:25

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KleinerWolf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Achja? Welcher Anbieter baut denn Workstations, auf dem Mac OS X läuft?
    >
    > Wer sagt dass da OSX drauf laufen muss?

    Der Kunde, der nicht all seine Programme neu kaufen will, nur weil sich das OS geändert hat.

  19. Re: *facepalm*

    Autor: Endwickler 30.05.12 - 10:25

    heinimueller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der wurde weiter oben angesprochen.

    Wo denn? Ich kann nichts derartiges lesen.

  20. Re: *facepalm*

    Autor: KleinerWolf 30.05.12 - 10:27

    Apple hat die letzten Jahre viele Firmen im Produktiven Bereich aufgekauft und die Windows Version eingestellt, oder verkauft sie zu solch hohen Lizenzkosten, dass es keiner kauft.

    Wenn nun keine Hardware nachkommt, dann ist dies sehr ärgerlich für die einzelnen Firmen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  4. Schaltbau GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
    Projektorkauf
    Lumen, ANSI und mehr

    Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
    Von Mike Wobker


      Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
      Radeon RX 5700 (XT) im Test
      AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

      Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
      Ein Test von Marc Sauter

      1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
      2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
      3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

      1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
        Windows 10
        Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

        Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

      2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
        Keystone
        Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

        Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

      3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
        The Witcher
        Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

        Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


      1. 13:00

      2. 12:30

      3. 11:57

      4. 17:52

      5. 15:50

      6. 15:24

      7. 15:01

      8. 14:19