Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festplatte: 1 TByte für…

Akku könnte größer sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akku könnte größer sein

    Autor: M.P. 06.03.13 - 11:47

    Als Tank für Unterhaltungsmedien auf langen Zugreisen ist das Ding sowieso im Rucksack im Gepäcknetzt, und befeuert das Smartphone/Tablet von da aus mit Daten.

    Wobei es natürlich wenig Sinnhaft ist, dem Gerät eine längere Laufzeit zu geben, als dem Smartphone...

    Hier ein etabliertes Produkt mit etwas weniger Speicher, und teurer:

    > http://www.cyberport.de/seagate-goflex-satellite-mobile-wlan-n-usb3-0-storage-500gb-2-5zoll-schwarz-3514-23D_496.html

  2. Re: Akku könnte größer sein

    Autor: ichbinsmalwieder 06.03.13 - 12:58

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Tank für Unterhaltungsmedien auf langen Zugreisen

    Hm, so lange kann eine Zugreise doch gar nicht sein, dass die Filme u.ä. nicht auf eine oder zwei 64GB-microSD-Karten passen würden?!
    Auf 64GB passen mindestens 10h 1080p-Material in einwandfreier Qualität (für Tablet oder kleiner)
    Gerade auf Reisen würde ich nicht auch noch so einen Klotz mitschleppen wollen.

  3. Re: Akku könnte größer sein

    Autor: sskora 06.03.13 - 14:09

    leider verabschieden sich auch Andoird Geräte ja langsam von Micro SD slots. Und ich für meinen Teil habe gerne Auswahl was Filme angeht und entscheide Spontan welchen Film ich gucken will und habe nicht immer vorher Lust jeden Tag nen neuen Film aufs Handy zu kopieren ;) das Gerät hat schon seinen sinn

  4. Re: Akku könnte größer sein

    Autor: ChMu 06.03.13 - 23:21

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als Tank für Unterhaltungsmedien auf langen Zugreisen
    >
    > Hm, so lange kann eine Zugreise doch gar nicht sein, dass die Filme u.ä.
    > nicht auf eine oder zwei 64GB-microSD-Karten passen würden?!
    > Auf 64GB passen mindestens 10h 1080p-Material in einwandfreier Qualität
    > (für Tablet oder kleiner)
    > Gerade auf Reisen würde ich nicht auch noch so einen Klotz mitschleppen
    > wollen.
    Wobei Du mit einer microSD Karte ziemlich wenig anfangen kannst, von der geringen Kapazitaet als Datentank mal abgesehen, kostet eine 64GB SD Karte mit einigermassen Geschwindigkeit auch ganz schoen Geld. Bei zwei dann schon fast soviel wie hier die 500GB Version. Am iPhone, iPad, Nexus Android Phone ect gibt es keinen microSD Slot, also nutzlos. Viele Computer haben ebenfalls keinen, dann muss man mit Adaptern arbeiten. Dazu kommt, das die billig Androids welche SD Karten nehmen, kaum 64GB akzeptieren, idR ist bei 32GB Schluss. Wenn Du nun mit 3 Freunden unterwegs bist, wie streamst Du denn nun drei Filme gleichzeitig von Deiner Karte auf deren Geraete? Wie nutzt Du so eine Karte als wLan Access Point zB im Hotel an der LAN Steckdose?

    Also ich finde, fuer das Geld ist das durchaus brauchbar. Da kommt keine SD Karte mit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  3. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  4. über Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 208,89€
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55