Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash-Nachfolger: Samsung startet…

Wenn man die Entwicklungszeit so sieht ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man die Entwicklungszeit so sieht ...

    Autor: Rainer Haessner 24.09.09 - 10:40

    Hallo,

    ein interessantes Thema, nicht gleich die Flinte ins Korn zu werfen.
    Einverstanden, das Thema gabs ja bei den LCD-Anzeigen schon einmal. In den USA entwickelt, wegen zu hoher Ansteuerspannungen als untauglich verworfen, irgendwelchen besuchsweise weilenden Japanern ins Auge gefallen und auf der Insel zur Funktionsreife perfektioniert.

    Diese Phasenwechsler gibt es auch schon sehr lange. Irgendwann seit Anfang der 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Zu der Zeit waren die zu langsam, es bestand eigentlich auch kein Bedarf, die Frage der haeufigkeit der Schaltzyklen war ungeklaert.

    Ob diese Frage nun heute befriedigend geloest ist, sei dahingestellt. Immerhin muss ja zwischen einem glasartigen und einem kristallinen Zustand gewechselt werden. Was die Schaltzeiten betrifft, trug die Miniaturisierung wohl entscheidend dazu bei, die an sich uralte Technik jetzt einzusetzen.

    Ich finds bemerkenswert.

  2. Re: Wenn man die Entwicklungszeit so sieht ...

    Autor: Siga9876 24.09.09 - 10:47

    Wenn man schlau ist, weiss man, woran es hapert und lauert auf den Zeitpunkt wenn die voraussetzungen eher möglich sind.
    das kann ja durchaus jetzt durch geringe schaltspannungen, miniaturisierung usw. der fall sein. bei 5 Volt oder noch mehr wäre das evtl nicht sinnvoll oder möglich gewesen.

    Bei OR/Optimierung gibts auch Rechnungen, wo man ausrechnet, wo die optimale Lösung nicht mehr stimmt. D.h. z.b. "wenn aluminium teurer als xxxx pro Tonne ist, sollte man die Audis lieber nicht mehr daraus bauen". Oder "wenn karotten teurer als xx pro Tonne werden, ist die gemüse-mischung nicht mehr preis-optimal."

    Halb-OffTopic:
    Miniaturisierung hat ja oft vorteile.
    negativ ist es z.b. bei TFTs wo man große Transistoren will. 2000-4000 lpi wären iirc möglich (geil hohe auflösungen in video-Brillen wären möglich). Aber auf dem 99"-TfT will man halt aus einfachheit nur 1900x1080 Pixel unterbringen. Da hat man also mal das ziel, die transistoren immer größer zu machen. dementsprechend sind dann vielleicht die preise der großen tfts wenn man wieder mal die transistoren etwas größer bekommen hat und keinen scaler mehr für 2500x... braucht sondern mit 1900x1080 auskommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Keller Lufttechnik GmbH & Co.KG, Kirchheim
  2. Hays AG, Hamburg
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. Dataport, Magdeburg,Halle (Saale)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34