Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flash noch billiger: 3 Bit pro…

dann sollten die SSDs noch schneller werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dann sollten die SSDs noch schneller werden

    Autor: Anonymer Nutzer 11.08.09 - 18:33

    Wow, das hat Potential.

    Wenn es Intel schafft, die Elektronen bei der 3-Bit Zelle genauso schnell zu zählen wie be der 2-Bit Zelle, dann dürften die SSDs noch schneller werden.

    Bei einer 3-Bit Zelle muss die Anzahl der Elektronen noch genauer gezählt werden als bei 2-Bit. Wenn genauer langsamer heißt ("nur it hudle") dann würde der Speicher zwar langsamer, aber immerhin billiger.

    Ich hoffe mal, dass sie die 3-Bit Zelle genauso schnell behandeln können wie die 2-Bit Zelle. Dann würden die SSDs nicht nur billiger sondern auch ein bisschen schneller (Daten werden kompakter gespeichert).

    Gute Nachrichten von Intel. Sowas hört man gerne.




  2. Re: dann sollten die SSDs noch schneller werden

    Autor: ITsMe 11.08.09 - 18:58

    eigentlich werden die dinger nicht schneller wenn es 3 bit sind sondern langsamer, weil er weniger zellen hat zum gleichzeitig lesen und vorallem zum schreiben.

    Eigentlich müsste es erheblich langsamer werden als bei 2 bit da er öfterlesen und schreiben muss um daten zu speichern.

  3. Re: dann sollten die SSDs noch schneller werden

    Autor: IhrName9999 12.08.09 - 09:22

    Fred_EM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wow, das hat Potential.
    >
    > Wenn es Intel schafft, die Elektronen bei der
    > 3-Bit Zelle genauso schnell zu zählen wie be der
    > 2-Bit Zelle, dann dürften die SSDs noch schneller
    > werden.
    >
    > Bei einer 3-Bit Zelle muss die Anzahl der
    > Elektronen noch genauer gezählt werden als bei
    > 2-Bit. Wenn genauer langsamer heißt ("nur it
    > hudle") dann würde der Speicher zwar langsamer,
    > aber immerhin billiger.
    >
    > Ich hoffe mal, dass sie die 3-Bit Zelle genauso
    > schnell behandeln können wie die 2-Bit Zelle. Dann
    > würden die SSDs nicht nur billiger sondern auch
    > ein bisschen schneller (Daten werden kompakter
    > gespeichert).
    >
    > Gute Nachrichten von Intel. Sowas hört man gerne.

    Soso ... die "Elektronen zählen", gell ...

  4. löschen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.08.09 - 10:04


    Der Lösch-Vorgang ist das eigentlich Aufwendige bei FLASH.

    Beim Lesen werden 3 statt 2 Bits gelesen, 3 ist mehr als zwei :-)

    EEPROMs gehen beim Schreiben gezielter vor, daher sind sie auch zuverlässiger und teurer als FLASH.

    FLASH geht da eher radikaler vor ... und ist halt billiger.

    Bei Multibit ist die größe Herausforderung, die Elektronen zuverlässig zu zählen (Ladungszustand der Zelle erfassen).


    .

    Das die 3 Bit-Zellen FLASH zuerst nur für USB-Sticks und Speicherkarten verwendet wird, scheint dafür zu sprechen, dass der Lese- und Schreibvorgang insgesamt länger dauert als bei 2 Bit-Zellen, weil er präziser sein muss.

    Wenn IM es schafft diesen Vorgang mit weiteren Entwicklungen auf das Niveau der jetzigen 2-Bit Zellen zu heben, dann müssten die 3-Bit Zellen Speicherbausteine insgesamt schneller sein.


    Wir werden sehen, bin schon sehr gespannt.


  5. Elektronen zählen

    Autor: Anonymer Nutzer 12.08.09 - 10:08

    Hört sich witzig an, ist aber so ...

    Die Ladung der Zelle wird bestimmt durch die Anzahl der darin "gefangen" gehaltenen Elektronen.

    Interne Dokumentationen treffen tatsächlich gezielte Aussagen über die (benötigte) Anzahl (von-bis) der Elektronen für die jeweiligen Bit-Zustände ...

    Natürlich werden die nicht von Hand gezählt, das würde dann doch zu lange dauern ...


    ;-)

  6. Re: Elektronen zählen

    Autor: IhrName9999 12.08.09 - 10:17

    > Interne Dokumentationen treffen tatsächlich
    > gezielte Aussagen über die (benötigte) Anzahl
    > (von-bis) der Elektronen für die jeweiligen
    > Bit-Zustände ...

    Das ist im Besten Falle nur als mathematisch ermittelter, theoretischer Wert anzusehen (der im Übrigen nur einen Anhaltspunkt gibt und niemals exakt, oft nur sehr grob näherungsweise ist).

    > Natürlich werden die nicht von Hand gezählt, das
    > würde dann doch zu lange dauern ...

    Und auch nicht maschinell. Es wird GARNICHT gezählt sondern ein Widerstandswert ermittelt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/MLC-Speicherzelle

    Ich kann mir auch ausrechnen wieviele Moleküle die Hautoberfläche meines kleinen Fingers haben müsste ... is n lustiges Rechenbeispiel und evtzl. sogar interessant, hat aber nur wenig bis garkeine Aussagekraft. Solche Zahlen werden erst in CERN interessant, wenn überhaupt ;)




    4 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.09 10:20 durch IhrName9999.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. über eTec Consult GmbH, Region Frankfurt, Offenbach, Hanau
  3. Polytec GmbH, Waldbronn
  4. über duerenhoff GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
      Einigung auf EU-Ebene
      Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

      Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

    2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
      Bus Simulator angespielt
      Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

      Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

    3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
      Telekom
      Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

      Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


    1. 18:42

    2. 16:40

    3. 16:20

    4. 16:00

    5. 15:50

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:20