1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Formfaktor: Der Trend geht zum…

Leistung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leistung

    Autor: pumok 08.06.17 - 15:52

    Ich verstehe nicht, wozu diese kleinen Netzteile soviel Leistung haben. Netzteile sind nur im dafür ausgelegten Leistungsspektrum wirklich effizient, eine Gold Zertifizierung hilft mir nichts, wenn ich ein 500 Watt Netzteil verbauen muss um damit ein ITX Board mit Atom Prozessor und eine SSD zu betreiben.
    Klar ist es für Sonderfälle toll, so kleine 600 Watt Netzteile zu bekommen, aber ich denke die typische Anforderung in dieser Klasse wäre eher so 100 - 300 Watt.

  2. Re: Leistung

    Autor: ms (Golem.de) 08.06.17 - 16:23

    500 bis 600 ist recht viel, aber Corsair zB hat das SF400, das ist wunderbar für ne 65W-CPU plus dicke Grafikkarte.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Leistung

    Autor: Dadie 08.06.17 - 16:33

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, wozu diese kleinen Netzteile soviel Leistung haben.
    > Netzteile sind nur im dafür ausgelegten Leistungsspektrum wirklich
    > effizient, eine Gold Zertifizierung hilft mir nichts, wenn ich ein 500 Watt
    > Netzteil verbauen muss um damit ein ITX Board mit Atom Prozessor und eine
    > SSD zu betreiben.
    > Klar ist es für Sonderfälle toll, so kleine 600 Watt Netzteile zu bekommen,
    > aber ich denke die typische Anforderung in dieser Klasse wäre eher so 100 -
    > 300 Watt.

    Dir ist schon bewusst, dass man für den maximalen Wirkungsgrad ein Netzteil nur zu 50% belasten sollte? Ein 600 Watt Netzteil hat die geringsten Verluste, wenn es eine Leistung von 300 Watt liefert.

    Die ganzen 80 Plus Netzteile sind so ausgelegt, dass sie bei 20%, 50% und 100% Nennlast mindestens einen Wirkungsgrad von 80% haben. Nähe Infos siehe Wikipedia[1].

    Da der Wirkungsgrad bei 20% Nennlast i.d.R. höher ist als unter 100% Nennlast und bei 50% höher als unter 100% ergibt es durchaus Sinn, ein Rechner mit einer Maximallast von 300 Watt mit einem 600 Watt Netzteil auszustatten. Insbesondere, wenn gleich häufig der Rechner in minimaler und maximaler Last betrieben wird.

    [1]
    https://de.wikipedia.org/wiki/80_PLUS

  4. Re: Leistung

    Autor: Dwalinn 08.06.17 - 16:33

    Du suchst eher sowas

    https://geizhals.de/?cat=gehps&xf=4174_SFX#gh_filterbox

    Nur gibt es auch viele die halt einen Kleinen Spiele PC haben wollen da muss es dann schon eher mehr sein gerne wird ja dann auch Wasserkühlung verbaut um die "schwache" Lufkühlung zu kompensieren

  5. Re: Leistung

    Autor: plutoniumsulfat 08.06.17 - 16:42

    Der höhere WIrkungsgrad bei 50% ist allerdings marginal, bei guten Netzteilen reden wir da von 1-2% Unterschied. Den höheren Anschaffungspreis bekommst du damit nicht raus.

  6. Re: Leistung

    Autor: Dwalinn 08.06.17 - 16:55

    Dafür sind Netzteile bei 10% (ungefähr habe die genauen zahlen nicht im Kopf) absolut schrecklich also sollte man schon drauf achten das bei etwas Office oder Video abspielen das Netzteil nicht zu stark unterfordert ist, auch Idle kann dadurch schnell zum teuren Spaß werden (okay etwas übertrieben aber bei geringer Auslastung kann man da gerne das Doppelte und mehr an Energie aus der Steckdose ziehen

  7. Re: Leistung

    Autor: pumok 08.06.17 - 17:03

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon bewusst, dass man für den maximalen Wirkungsgrad ein Netzteil
    > nur zu 50% belasten sollte?

    Ja, seit 15 Minuten :)

    Sehr interessant, zum Glück habe ich gefragt. Die Technik scheint sich auch hier die letzten Jahre massiv verbessert zu haben.
    Wir haben damals in der Ausbildung im Elektroniklabor hochwertige Industrie-Schaltnetzteile vermessen und die hatten teilweise haarsträubende Wirkungsgradkurven. Da waren solche dabei, die hatten bei 50% Belastung gerade mal so knapp 50% Wirkungsgrad...
    Mit der aktuellen Technik macht es natürlich wenig Sinn überhaupt noch ein 200 Watt PC-Netzteil zu konstruieren.

    Danke, das ich was lernen durte :)

  8. Re: Leistung

    Autor: Dadie 08.06.17 - 17:05

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der höhere WIrkungsgrad bei 50% ist allerdings marginal, bei guten
    > Netzteilen reden wir da von 1-2% Unterschied. Den höheren Anschaffungspreis
    > bekommst du damit nicht raus.

    Kommt darauf an. Für einen Hersteller ist es im Zweifel teurer viele Leistungsklassen für Netzteile anzubieten. Da die Netzteile auch bei niedriger Belastung einen hohen Wirkungsgrad aufweisen kann es sich Ökonomisch lohnen lediglich größere Netzteile anzubieten, weil durch die größere Produktionsmenge und den größeren Markt ein wesentlich geringer Preis möglich wird.

    Eine gesonderte Produktionslinie für eine 150 Watt und 300 Watt Variante könnte im schlimmsten Fall die Kosten der 150 Watt und 300 Watt (trotz günstigerer Bauteile) in die nähe der 600 Watt Variante bringen.

    Und wenn zwischen dem 150 Watt und dem 600 Watt Netzteil im Zweifel nur 2-3¤ liegen, werden die meisten eher zu 600 Watt Variante greifen. Sei es aus unlogischen Gründen "größere Zahl" oder weil die darin verwendeten Bauteile qualitativ hochwertiger sind und bei geringer Belastung eine wesentlich höhere Lebenszeit aufweisen.

    Entsprechend muss der Preis signifikant geringer sein. Gleichzeitig bedeutet jede zusätzliche Variante aber auch, dass man bei schlechter Einschätzung des Marktes, dass viele Netzteile nicht verkauft werden.

  9. Re: Leistung

    Autor: Gucky 08.06.17 - 17:06

    Es stimmt nicht so ganz.
    Die guten Titanium Netzteile haben von ca 15% bis 95% Last eine 90+%ige Effizienz.
    Seasonic hat in der Spalte kleine Netzteile und nicht diese überlangen.
    Das hat aber seinen Preis...ein 850W Titanium kostet 250¤.
    Seasonic ist ansich der beste Hersteller.

    Ich nutze ein Seasonic-X 80+Gold 660W seit über 5 Jahren.
    Im Idle zieht es ca 85W bei Filme gucken ca 100-110W und unter vollast des PCs 360-380W. Gemessen in der Steckdose.
    PC ist ein I7-7700k und eine ASUS STRIX OC GTX 1080 TI.

  10. Re: Leistung

    Autor: pumok 08.06.17 - 17:13

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der höhere WIrkungsgrad bei 50% ist allerdings marginal, bei guten
    > Netzteilen reden wir da von 1-2% Unterschied. Den höheren Anschaffungspreis
    > bekommst du damit nicht raus.

    Absolut einverstanden, mit der Ausnahme eines sehr seltenen Sonderfalles:
    Nehmen wir an, wir vergleichen 2 Netzteile mit 90% und 92% Wirkungsgrad bei einer definierten Belastung. Aus Sicht des Wirkungsgrades ist dieser Unterschied vernachlässigbar. Betrachtet man die Netzteile jedoch aus der Sicht der Verlustleistung, dann vergleichen wir 8% mit 10%, was immerhin 20% Unterschied ist.
    Wenn man nun ein Netzteil für ein System sucht, welches thermisch am Limit ist, dann kann je nach Kühlungskonzept ein um 1-2% besserer Wirkungsgrad durchaus relevant sein.
    Das ist jetzt natürlich reine Theorie, in der Praxis müssen die Netzteile erst mal liefern, was auf dem Papier steht und man könnte Argumentieren, dass man die Mehrkosten des besseren Netzteils vielleicht sinvoller in eine bessere Kühlung investieren sollte.

  11. Re: Leistung

    Autor: Clown 08.06.17 - 17:21

    SF450 und ja: Ich nutz das erfolgreich für ein System mit i7 6700 und GTX 1080 (und kurze Zeit sogar für ne deutlich powerhungrigere GTX 770)

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  12. Re: Leistung

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 08.06.17 - 19:10

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze ein Seasonic-X 80+Gold 660W seit über 5 Jahren.
    > Im Idle zieht es ca 85W bei Filme gucken ca 100-110W und
    > unter vollast des PCs 360-380W. Gemessen in der Steckdose.
    > PC ist ein I7-7700k und eine ASUS STRIX OC GTX 1080 TI.

    Die Leistungsaufnahme im Leerlauf bzw. bei geringem Performance-Bedarf erscheint mir angesichts der verwendeten Komponenten recht hoch. Bist du sicher, dass da alle (dynamischen) Stromsparfunktionen korrekt konfiguriert sind? Oder zieht im/am Rechner noch irgend etwas anderes mehr Saft als die "üblich-verdächtige" Peripherie?

    Zum Vergleich: Mein System läuft derzeit mit 'nem ollen i5-3450 und einer GTX 970. Beide sollten im Leerlauf sogar etwas ineffizienter sein, dazu kommen noch fünf 3.5"-HDDs und einige Lüfter und das Netzteil ist ein BeQuiet PurePower 10 mit 500 Watt, zertifiziert mit 80+ Silber.

    Eigentlich müsste mein Rechner zumindest im Idle (und vermutlich auch beim Filme anschauen) höher liegen, liegt aber fast 25 Watt darunter. Das kann ja eigentlich nicht sein.

  13. Re: Leistung

    Autor: plutoniumsulfat 09.06.17 - 01:27

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der höhere WIrkungsgrad bei 50% ist allerdings marginal, bei guten
    > > Netzteilen reden wir da von 1-2% Unterschied. Den höheren
    > Anschaffungspreis
    > > bekommst du damit nicht raus.
    >
    > Absolut einverstanden, mit der Ausnahme eines sehr seltenen Sonderfalles:
    > Nehmen wir an, wir vergleichen 2 Netzteile mit 90% und 92% Wirkungsgrad bei
    > einer definierten Belastung. Aus Sicht des Wirkungsgrades ist dieser
    > Unterschied vernachlässigbar. Betrachtet man die Netzteile jedoch aus der
    > Sicht der Verlustleistung, dann vergleichen wir 8% mit 10%, was immerhin
    > 20% Unterschied ist.
    > Wenn man nun ein Netzteil für ein System sucht, welches thermisch am Limit
    > ist, dann kann je nach Kühlungskonzept ein um 1-2% besserer Wirkungsgrad
    > durchaus relevant sein.
    > Das ist jetzt natürlich reine Theorie, in der Praxis müssen die Netzteile
    > erst mal liefern, was auf dem Papier steht und man könnte Argumentieren,
    > dass man die Mehrkosten des besseren Netzteils vielleicht sinvoller in eine
    > bessere Kühlung investieren sollte.

    Naja, aber so thermisch am Limit ist dann die Kühlung falsch dimensioniert. Bei den 2% reden wir dann von 15W, wenn man die nicht noch zusätzlich weggekühlt bekommt, dann hat man was falsch gemacht ;)

  14. Re: Leistung

    Autor: ArcherV 09.06.17 - 07:11

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seasonic ist ansich der beste Hersteller.

    Kleine Anmerkung: die BeQuiet Dark Power Netzteile sind umgelabelte Seasonic Netzteile, nur etwas günstiger.

    > Ich nutze ein Seasonic-X 80+Gold 660W seit über 5 Jahren.
    > Im Idle zieht es ca 85W bei Filme gucken ca 100-110W und unter vollast des
    > PCs 360-380W. Gemessen in der Steckdose.
    > PC ist ein I7-7700k und eine ASUS STRIX OC GTX 1080 TI.

    Also da steht das BeQuiet Dark Power mit 80 Plus Platin (etwas) besser da.

  15. Re: Leistung

    Autor: Knarz 09.06.17 - 07:35

    Bei einem 300 Watt Netzteil sind 2% 6 Watt. 15 Watt wären es bei 750Watt.

  16. Re: Leistung

    Autor: Arsenal 09.06.17 - 08:45

    Dann nimmst du eben ein Netzteil was zu deinen Anforderungen passt?

    Ich bin ein Fan von Hochleistungsrechnern in kleinen Gehäusen. Sprich in meinem ITX Gehäuse werkelt ein i7-4790k (übertaktet auf 4,5 GHz) mit einer Fury-X.

    Das Gespann bringt das Server-Netzteil (500W) was in dem Gehäuse (EVGA Hadron Hydro) steckt schon nahe an die Grenze wenn alles auf Volllast läuft.

  17. Re: Leistung

    Autor: plutoniumsulfat 09.06.17 - 14:01

    Es ging ja um das 600W-Modell. Sind dann 12W....

  18. Re: Leistung

    Autor: Gucky 12.06.17 - 09:10

    Die GTX 970 hat eine TDP von 145W...meine GTX 1080 TI fast doppelt soviel.
    Heißt auch das selbst bei Idle die mehr verbraucht.
    Meine CPU verbraucht im idle ca 20-25W.
    Also 80-100W sind bei meinem PC ähnlich zu anderen PCs.
    Was ich vergessen habe zu sagen ist, das ich 2 Monitore nutze, was den Verbrauch leicht steigert.

  19. Re: Leistung

    Autor: ArcherV 12.06.17 - 09:53

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich vergessen habe zu sagen ist, das ich 2 Monitore nutze, was den
    > Verbrauch leicht steigert.


    Ja weil dann nicht alle Stromsparfunktionen der Grafikkarte zu 100% greifen (runtertakten etc)

  20. Re: Leistung

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 12.06.17 - 13:11

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GTX 970 hat eine TDP von 145W...meine GTX 1080 TI fast doppelt soviel.
    > Heißt auch das selbst bei Idle die mehr verbraucht.

    Eigentlich nicht, sie liegt laut Tests eigentlich zwei bis vier Watt niedriger im Idle als (auch schwächere) Karten der Vorgängergeneration. Aber klar, bei zwei Monitoren sieht es wieder ganz anders aus.

    > Meine CPU verbraucht im idle ca 20-25W.

    Wie gesagt, das ist an sich zu viel für Desktop-Idle. Ohne Last und allen aktivierten Stromsparfunktionen müsstest deine CPU unter 10 Watt liegen.

    Das macht natürlich niemanden arm, aber 15 Watt zu viel beim Nichtstun würden mich stören. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Services GmbH, München
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Rosbach
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 25,99€
  2. (-40%) 32,99€
  3. 4,21€
  4. (-92%) 0,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Rainbow Six Siege: Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter
    Rainbow Six Siege
    Ubisoft verklagt DDoS-Anbieter

    Seit Monaten gibt es DDOS-Angriffe gegen Rainbow Six Siege, nun klagt Ubisoft gegen einen Anbieter. Der offeriert das Lahmlegen der Server ab 150 Euro, offenbar stecken auch Deutsche hinter den Attacken.

  2. Facebook-Urteil: Gericht erkennt "Drecks Fotze" nun doch als Beleidigung an
    Facebook-Urteil
    Gericht erkennt "Drecks Fotze" nun doch als Beleidigung an

    Im September entschied das Berliner Landgericht, dass die Grünen-Politikerin Renate Künast Aussagen wie "Drecks Fotze" hinnehmen müsse. Nun hat es seine ursprüngliche Entscheidung widerrufen, da sich die Kommentare auf ein Fake-Zitat bezogen hatten.

  3. Fastfood: Werbeschlacht der Lieferdienste kostete 780 Millionen Euro
    Fastfood
    Werbeschlacht der Lieferdienste kostete 780 Millionen Euro

    Der zugespitzte Konkurrenzkampf auf dem deutschen Markt für Fastfood-Lieferungen war für den Werbemarkt gut. Deutschland sei laut Delivery Hero aber generell "kein guter Markt" für Essenslieferdienste.


  1. 17:16

  2. 17:01

  3. 16:47

  4. 16:33

  5. 15:24

  6. 15:09

  7. 15:05

  8. 15:00