1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fove: Head-mounted Display mit Eye…

Endlich ein weiterer elementarer Schritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endlich ein weiterer elementarer Schritt

    Autor: TheBigLou13 20.05.15 - 18:37

    Eyetracking ist ein sehr wichtiges Element für VR - vor allem für Tiefenunschärfe und Brennweite von Objekten.

  2. Re: Endlich ein weiterer elementarer Schritt

    Autor: smirg0l 20.05.15 - 19:10

    Full ack. Damit sind sie den anderen HMDs deutlich voraus, welche die höchste Auflösung statisch in der Mitte haben. Nur, man guckt nicht permanent stur geradeaus und dann wird das schnell zu einem Problem.
    Schade an der Fove ist, das sie kein Positiontracking zu haben scheint, was wieder ein Schritt zurück ist. Ich grübel noch... :)

    Edith sagt, sie planen es zumindest in die Dev-Version zu integrieren. Klingt fett. Was wären wir ohne die Japaner? xD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.05.15 19:14 durch smirg0l.

  3. Re: Endlich ein weiterer elementarer Schritt

    Autor: wasabi 20.05.15 - 21:09

    > Full ack. Damit sind sie den anderen HMDs deutlich voraus, welche die
    > höchste Auflösung statisch in der Mitte haben. Nur, man guckt nicht
    > permanent stur geradeaus und dann wird das schnell zu einem Problem.

    Vielleicht drückst du dich nur ungeschickt aus, aber das klingt jetzt so, als wäre die Qualität bei anderen HMDs schlechter. Stattdessen geht es aber ja nur darum Rechenleistung zu sparen.

  4. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 21.05.15 - 01:09

    [gelöscht]

  5. Re: Endlich ein weiterer elementarer Schritt

    Autor: Dwalinn 21.05.15 - 08:58

    Und das alles für ein gerät das nur ein paar tausend mal genutzt wird.

    Da können wir sicher erst in 10 Jahren (wenn HTC und Oculus nachgezogen haben und sich oft genug verkauft haben) damit rechnen das man für sowas sich die mühe macht zu Programmieren (wenn VR bis dahin sich noch lohnt)

  6. Re: Endlich ein weiterer elementarer Schritt

    Autor: Hotohori 21.05.15 - 12:55

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Full ack. Damit sind sie den anderen HMDs deutlich voraus, welche die
    > > höchste Auflösung statisch in der Mitte haben. Nur, man guckt nicht
    > > permanent stur geradeaus und dann wird das schnell zu einem Problem.
    >
    > Vielleicht drückst du dich nur ungeschickt aus, aber das klingt jetzt so,
    > als wäre die Qualität bei anderen HMDs schlechter. Stattdessen geht es aber
    > ja nur darum Rechenleistung zu sparen.

    Quark, es geht eben nicht nur darum Rechenzeit zu sparen, EyeTracking ist extrem wichtig damit die Software weiß wohin wir gerade schauen. Nichts ist dämlicher als ein NPC, der glaubt wir starren ihn an nur weil wir den Kopf auf ihn ausgerichtet haben, dennoch können wir gerade an ihm vorbei gucken.

    Auch kann mit EyeTracking erst richtig die Tiefe dargestellt werden. Ohne EyeTracking sind unsere Augen immer auf ca. 1-2m vor uns fokusiert, egal ob wir gerade in der VR vor einer virtuellen Wand stehen und darauf starren oder uns Berge in der Ferne anschauen. Das ist wenig natürlich und fühlt sich auch etwas falsch an, jedoch wird das aktuell noch bei der DK2 durch andere Probleme überschattet.

    Mit EyeTracking weiß die Software, das wir uns gerne auf etwas Nahes oder auf die Ferne konzentrieren und kann die 2 Bilder für jedes Auge entsprechend anpassen, damit wir natürliches Tiefensehen in VR haben.

    Das man Rechenleistung einsparen kann ist nur ein netter Nebeneffekt, aber nicht das entscheidende an EyeTracking.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  2. 21,99€
  3. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss