Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritz WLAN Repeater DVB-C…

Kartenleser anschliessbar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kartenleser anschliessbar?

    Autor: MeinSenf 06.09.13 - 16:45

    Kann man da einen Kartenleser anschliessen um auch Sky und sowas zu schauen?

  2. Re: Kartenleser anschliessbar?

    Autor: Tuxraxer007 06.09.13 - 22:13

    Kartenleser sind überholt, der neue Receiver von Unitymedia arbeitet bereits ohne SmartCard und damit geht auch Sky

  3. Re: Kartenleser anschliessbar?

    Autor: Darktrooper 07.09.13 - 18:33

    Der Gedanke mit dem Kartenleser ( CI+) kam mir auch. Weil ohne ist das Teil ja eher Sinnfrei...

    Ich denke nicht das man den "Kartenlosen" Receiver von UM anschließen kann selbst wenn, wozu ? Ich habe kein Receiver von UM sondern nur die CI+ Karte. Weil ich nicht gerne Tausend Geräte im Wohnzimmer stehen haben will und grundsätzlich mit der TV-Fernbedienung umschalte und nicht in einen Fernbedienungssalat suchen will. Lernbare Fernbedienungen fallen flach weil nur die wichtigsten Funktionen klappen.

    Also für mit ohne Common Interface nicht zu gebrauchen ^^

  4. Re: Kartenleser anschliessbar?

    Autor: MeinSenf 08.09.13 - 08:11

    Wie soll das denn gehen? Ist die Karte einfach irgendwo innen drin eingeklebt oder hat man eine Art Key-Datei wie bei PGP in dem Kasten gespeichert?
    Mein Gedanke war ja, dass man eine Karte (oder was auch immer) in der Fritzbox hat und dann im Ganzen Haus problemlos fernsehen kann ohne das Gefuddel mit Karten, Receivern und dem Driss.
    Früher war der Vorteil vom Kabelfernsehen gegenüber Sat-Empfang dass man eben einfach beliebig viele Fernseher im Haus hat und alle schauen können, dass geht schon lange nicht mehr.

  5. Re: Kartenleser anschliessbar?

    Autor: 0xDEADC0DE 10.09.13 - 09:38

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher war der Vorteil vom Kabelfernsehen gegenüber Sat-Empfang dass man
    > eben einfach beliebig viele Fernseher im Haus hat und alle schauen können,
    > dass geht schon lange nicht mehr.

    Natürlich geht das, man kann halt nur alle unverschlüsselten analogen und digtialen Kanäle schauen. Für mich reicht das, hab ja noch Entertain.

  6. Re: Kartenleser anschliessbar?

    Autor: Hantilles 26.08.14 - 09:02

    Auch wenn der Artikel jetzt fast schon fast ein Jahr ist (das Gerät aber erst demnächst auch auf den Markt kommt) vielleicht kurze Erklärung für diejenigen, die per Google hier landen:

    Der Adapter implementiert offenbar den Sat>IP-Standard – allerdings eben für DVB-C. Bedeutet, dass bedarfsgerecht wohl der komplette DVB-Stream übers Netzwerk geschubst wird, die Entschlüsselung von verschlüsseltem Material ist dann aber Aufgabe des *Clients*, der entsprechend Sat>IP oder „DVB-IP“ unterstützen muss. Wenn dieser dann einen CI+-Schacht hat, bekommt man den Stream entschlüsselt. Aber hier direkt im „Sat>IP-Server“ eben entsprechend nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg vor der Höhe
  2. BWI GmbH, Berlin
  3. Membrain GmbH, Hamburg, Stuttgart
  4. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

  1. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.

  3. Glasfaser: Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH
    Glasfaser
    Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH

    Ohne Glasfaser anzubieten, brauchen sich Firmen bei Wohnungsbaukonzernen kaum noch bewerben. Als eigener Akteur beim Netzausbau ist deren Bundesverband deshalb auch gegen das Diginetz-Gesetz.


  1. 19:02

  2. 18:30

  3. 18:24

  4. 17:45

  5. 15:11

  6. 15:00

  7. 13:40

  8. 13:20