Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritz WLAN Repeater DVB-C…

Kartenleser anschliessbar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kartenleser anschliessbar?

    Autor: MeinSenf 06.09.13 - 16:45

    Kann man da einen Kartenleser anschliessen um auch Sky und sowas zu schauen?

  2. Re: Kartenleser anschliessbar?

    Autor: Tuxraxer007 06.09.13 - 22:13

    Kartenleser sind überholt, der neue Receiver von Unitymedia arbeitet bereits ohne SmartCard und damit geht auch Sky

  3. Re: Kartenleser anschliessbar?

    Autor: Darktrooper 07.09.13 - 18:33

    Der Gedanke mit dem Kartenleser ( CI+) kam mir auch. Weil ohne ist das Teil ja eher Sinnfrei...

    Ich denke nicht das man den "Kartenlosen" Receiver von UM anschließen kann selbst wenn, wozu ? Ich habe kein Receiver von UM sondern nur die CI+ Karte. Weil ich nicht gerne Tausend Geräte im Wohnzimmer stehen haben will und grundsätzlich mit der TV-Fernbedienung umschalte und nicht in einen Fernbedienungssalat suchen will. Lernbare Fernbedienungen fallen flach weil nur die wichtigsten Funktionen klappen.

    Also für mit ohne Common Interface nicht zu gebrauchen ^^

  4. Re: Kartenleser anschliessbar?

    Autor: MeinSenf 08.09.13 - 08:11

    Wie soll das denn gehen? Ist die Karte einfach irgendwo innen drin eingeklebt oder hat man eine Art Key-Datei wie bei PGP in dem Kasten gespeichert?
    Mein Gedanke war ja, dass man eine Karte (oder was auch immer) in der Fritzbox hat und dann im Ganzen Haus problemlos fernsehen kann ohne das Gefuddel mit Karten, Receivern und dem Driss.
    Früher war der Vorteil vom Kabelfernsehen gegenüber Sat-Empfang dass man eben einfach beliebig viele Fernseher im Haus hat und alle schauen können, dass geht schon lange nicht mehr.

  5. Re: Kartenleser anschliessbar?

    Autor: 0xDEADC0DE 10.09.13 - 09:38

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher war der Vorteil vom Kabelfernsehen gegenüber Sat-Empfang dass man
    > eben einfach beliebig viele Fernseher im Haus hat und alle schauen können,
    > dass geht schon lange nicht mehr.

    Natürlich geht das, man kann halt nur alle unverschlüsselten analogen und digtialen Kanäle schauen. Für mich reicht das, hab ja noch Entertain.

  6. Re: Kartenleser anschliessbar?

    Autor: Hantilles 26.08.14 - 09:02

    Auch wenn der Artikel jetzt fast schon fast ein Jahr ist (das Gerät aber erst demnächst auch auf den Markt kommt) vielleicht kurze Erklärung für diejenigen, die per Google hier landen:

    Der Adapter implementiert offenbar den Sat>IP-Standard – allerdings eben für DVB-C. Bedeutet, dass bedarfsgerecht wohl der komplette DVB-Stream übers Netzwerk geschubst wird, die Entschlüsselung von verschlüsseltem Material ist dann aber Aufgabe des *Clients*, der entsprechend Sat>IP oder „DVB-IP“ unterstützen muss. Wenn dieser dann einen CI+-Schacht hat, bekommt man den Stream entschlüsselt. Aber hier direkt im „Sat>IP-Server“ eben entsprechend nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. Concardis GmbH, Köln
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 215,71€
  2. 34,99€
  3. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wie wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43