Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritz WLAN Repeater DVB-C…

Und die Störerhaftung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die Störerhaftung?

    Autor: Charles Marlow 06.09.13 - 15:49

    Das Thema kommt so sicher wie das Amen in der Kirche.

  2. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: cr4cks 06.09.13 - 16:29

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Thema kommt so sicher wie das Amen in der Kirche.

    WTF? Was hat die Störerhaftung damit zu tun? Du gibst ja nicht dein WLAN für alle möglichen Leute frei.

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

  3. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: Charles Marlow 06.09.13 - 17:44

    cr4cks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF? Was hat die Störerhaftung damit zu tun? Du gibst ja nicht dein WLAN
    > für alle möglichen Leute frei.

    Und Spiele werden nicht kopiert, weil ja ein Kopierschutz drauf ist. ;)

  4. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: cr4cks 06.09.13 - 17:50

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cr4cks schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WTF? Was hat die Störerhaftung damit zu tun? Du gibst ja nicht dein WLAN
    > > für alle möglichen Leute frei.
    >
    > Und Spiele werden nicht kopiert, weil ja ein Kopierschutz drauf ist. ;)

    Ich glaube ich verstehe deine erste Aussage irgendwie nicht... Oder du bist einer (der erste von dem ich höre) der kein WLAN nutzt....

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

  5. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: MSW112 06.09.13 - 18:19

    Deine Argumentationskette ist nett ausgedrückt: fehlerhaft, da absolut ohne Zusammenhang.

    Wo soll hier die Störerhaftung greifen?
    Störerhaftung greift nur wenn du grob fahrlässig handelst, sollte dein WLAN also eine Verschlüsselung verwenden die als sicher akzeptiert wird, bist du fein raus.
    Allerdings solltest du eben dieses auch nachweisen können, um jegliche Verdachtsmomente im Vorfeld zu zerschmettern.

  6. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: Charles Marlow 07.09.13 - 06:42

    Eine Ironiewarnung hätte euch zwei vielleicht mehr geholfen, aber gerade die Politiker und Staatsanwälte, die die Störerhaftung am häufigsten in den Mund nehmen, kapieren sie ja auch am allerwenigsten.

    Aber dafür gibt's ja zum Glück die Schlauberger in den Internetforen. ;)

  7. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: trolling3r 07.09.13 - 23:47

    Dein Beitrag war Müll und hat mit Ironie 0 zu tun.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie

  8. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: Nec 09.09.13 - 14:30

    Also ich finde den Einwand berechtigt. Immerhin könnte damit ein technisch unversierter User versehentlich Fernsehinhalte, die über Kabel kommen (d.h. also nicht über Funk wie bei DVB-T und DVB-S), an Leute freigeben, die keine GEZ-Gebühr bezahlt haben und damit also nicht berechtigt sind, diese Inhalte zu sehen. Ja, ich weiß, seit Anfang des Jahres zahlt praktisch jeder Haushalt automatisch die GEZ-Gebühr, auch wenn dort kein Fernseher steht. Aber es kann ja immer noch sein, dass z.B. ein Obdachloser ohne Haushalt unberechtigterweise von den Ergebnissen unserer GEZ-Gebühren profitiert, indem er öffentlich rechtliche Fernsehsender konsumiert. Ich finde schon, dass man da sehr kritisch vorgehen sollte.

  9. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: cr4cks 09.09.13 - 15:13

    Nec schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich finde den Einwand berechtigt. Immerhin könnte damit ein technisch
    > unversierter User versehentlich Fernsehinhalte, die über Kabel kommen (d.h.
    > also nicht über Funk wie bei DVB-T und DVB-S), an Leute freigeben, die
    > keine GEZ-Gebühr bezahlt haben und damit also nicht berechtigt sind, diese
    > Inhalte zu sehen. Ja, ich weiß, seit Anfang des Jahres zahlt praktisch
    > jeder Haushalt automatisch die GEZ-Gebühr, auch wenn dort kein Fernseher
    > steht. Aber es kann ja immer noch sein, dass z.B. ein Obdachloser ohne
    > Haushalt unberechtigterweise von den Ergebnissen unserer GEZ-Gebühren
    > profitiert, indem er öffentlich rechtliche Fernsehsender konsumiert. Ich
    > finde schon, dass man da sehr kritisch vorgehen sollte.


    Ist zwar ziemlich weit her geholt, denn woher soll der der Obdachlose Strom bekommen?! ;-) Aber ich verstehe worauf du hinaus willst, und das ist bei der derzeitigen Politik garnicht so abwegig...

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  2. WBS GRUPPE, Berlin
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. Veridos GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-15%) 12,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
ANC-Kopfhörer im Test
Mit Ach und Krach

Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
  2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
  3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41