Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritz WLAN Repeater DVB-C…

Und die Störerhaftung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die Störerhaftung?

    Autor: Charles Marlow 06.09.13 - 15:49

    Das Thema kommt so sicher wie das Amen in der Kirche.

  2. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: cr4cks 06.09.13 - 16:29

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Thema kommt so sicher wie das Amen in der Kirche.

    WTF? Was hat die Störerhaftung damit zu tun? Du gibst ja nicht dein WLAN für alle möglichen Leute frei.

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

  3. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: Charles Marlow 06.09.13 - 17:44

    cr4cks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WTF? Was hat die Störerhaftung damit zu tun? Du gibst ja nicht dein WLAN
    > für alle möglichen Leute frei.

    Und Spiele werden nicht kopiert, weil ja ein Kopierschutz drauf ist. ;)

  4. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: cr4cks 06.09.13 - 17:50

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cr4cks schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > WTF? Was hat die Störerhaftung damit zu tun? Du gibst ja nicht dein WLAN
    > > für alle möglichen Leute frei.
    >
    > Und Spiele werden nicht kopiert, weil ja ein Kopierschutz drauf ist. ;)

    Ich glaube ich verstehe deine erste Aussage irgendwie nicht... Oder du bist einer (der erste von dem ich höre) der kein WLAN nutzt....

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

  5. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: MSW112 06.09.13 - 18:19

    Deine Argumentationskette ist nett ausgedrückt: fehlerhaft, da absolut ohne Zusammenhang.

    Wo soll hier die Störerhaftung greifen?
    Störerhaftung greift nur wenn du grob fahrlässig handelst, sollte dein WLAN also eine Verschlüsselung verwenden die als sicher akzeptiert wird, bist du fein raus.
    Allerdings solltest du eben dieses auch nachweisen können, um jegliche Verdachtsmomente im Vorfeld zu zerschmettern.

  6. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: Charles Marlow 07.09.13 - 06:42

    Eine Ironiewarnung hätte euch zwei vielleicht mehr geholfen, aber gerade die Politiker und Staatsanwälte, die die Störerhaftung am häufigsten in den Mund nehmen, kapieren sie ja auch am allerwenigsten.

    Aber dafür gibt's ja zum Glück die Schlauberger in den Internetforen. ;)

  7. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: trolling3r 07.09.13 - 23:47

    Dein Beitrag war Müll und hat mit Ironie 0 zu tun.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie

  8. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: Nec 09.09.13 - 14:30

    Also ich finde den Einwand berechtigt. Immerhin könnte damit ein technisch unversierter User versehentlich Fernsehinhalte, die über Kabel kommen (d.h. also nicht über Funk wie bei DVB-T und DVB-S), an Leute freigeben, die keine GEZ-Gebühr bezahlt haben und damit also nicht berechtigt sind, diese Inhalte zu sehen. Ja, ich weiß, seit Anfang des Jahres zahlt praktisch jeder Haushalt automatisch die GEZ-Gebühr, auch wenn dort kein Fernseher steht. Aber es kann ja immer noch sein, dass z.B. ein Obdachloser ohne Haushalt unberechtigterweise von den Ergebnissen unserer GEZ-Gebühren profitiert, indem er öffentlich rechtliche Fernsehsender konsumiert. Ich finde schon, dass man da sehr kritisch vorgehen sollte.

  9. Re: Und die Störerhaftung?

    Autor: cr4cks 09.09.13 - 15:13

    Nec schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich finde den Einwand berechtigt. Immerhin könnte damit ein technisch
    > unversierter User versehentlich Fernsehinhalte, die über Kabel kommen (d.h.
    > also nicht über Funk wie bei DVB-T und DVB-S), an Leute freigeben, die
    > keine GEZ-Gebühr bezahlt haben und damit also nicht berechtigt sind, diese
    > Inhalte zu sehen. Ja, ich weiß, seit Anfang des Jahres zahlt praktisch
    > jeder Haushalt automatisch die GEZ-Gebühr, auch wenn dort kein Fernseher
    > steht. Aber es kann ja immer noch sein, dass z.B. ein Obdachloser ohne
    > Haushalt unberechtigterweise von den Ergebnissen unserer GEZ-Gebühren
    > profitiert, indem er öffentlich rechtliche Fernsehsender konsumiert. Ich
    > finde schon, dass man da sehr kritisch vorgehen sollte.


    Ist zwar ziemlich weit her geholt, denn woher soll der der Obdachlose Strom bekommen?! ;-) Aber ich verstehe worauf du hinaus willst, und das ist bei der derzeitigen Politik garnicht so abwegig...

    -------
    Ich bin der, den sie Anders nennen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02