1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox 6660 Cable: AVMs neuer…

schlechte Informationspolitik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schlechte Informationspolitik

    Autor: dirk1405 08.02.20 - 00:36

    Also ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin von AVM.
    Nehmen wir an das wäre jetzt das neue Einstiegsmodell im Cable Bereich.
    Dann wären die technischen Daten ok, auch wenn ich dann den Preis doch etwas hoch finde.
    Was ist so schwer von AVM auch zu schreiben, wir haben jetzt unser Einstiegsmodell veröffentlicht. Es wird dazu noch eine weitere Box kommen, welche für die Profis unter uns gedacht ist.
    Wäre ja vergleich 7530 zu 7590.
    Das würde einigen Ärger ersparen.

    Sorry wenn ich das so sage aber für mich ist das Ding ein Witz.
    Im Vergleich schlechter als die 6591. Einzig das wlan kann Wifi 6 und ist durch die 2x2 Antennen trotzdem schlechter.
    USB 2.0 hab ich was verpasst oder warum geht man auf einmal wieder zurück?

    Ich hoffe dass die nächsten Tage was bekannt wird z.b. 6690.

    Man muss es natürlich nicht mit der Leistung übertreiben, aber hier würde ich mir doch etwas mehr von AVM wünschen.

  2. Re: schlechte Informationspolitik

    Autor: forenuser 08.02.20 - 09:43

    Es ist keine xx9x, also kein "Top"-Model sondern die "kleine" DOCSIS 3.1 Variante.

    Davon ab ist die Modelpolitik von AVM IMHO eh eher... seltsam...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  3. Re: schlechte Informationspolitik

    Autor: LinuxMcBook 08.02.20 - 18:30

    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin von AVM.
    > Nehmen wir an das wäre jetzt das neue Einstiegsmodell im Cable Bereich.
    > Dann wären die technischen Daten ok, auch wenn ich dann den Preis doch
    > etwas hoch finde.
    Welchen günstigeren Cable-Router kannst du denn empfehlen, der auch in Deutschland funktioniert?

    > Was ist so schwer von AVM auch zu schreiben, wir haben jetzt unser
    > Einstiegsmodell veröffentlicht. Es wird dazu noch eine weitere Box kommen,
    > welche für die Profis unter uns gedacht ist.
    Wieso muss man zwangsläufig immer ein passendes High-End-Gerät in einer neuen Produktgeneration veröffentlichen?
    Es gibt sicherlich noch zu wenig mögliche Features für eine 6690. Aber da die 6660 günstiger ist als die 6591 und in einigen Punkten auch überlegen, hat sie doch ihre Rechtfertigung. Außerdem fehlte dem Kabelbereich wirklich mal ein "Midrange-Modell".

  4. Re: schlechte Informationspolitik

    Autor: dirk1405 08.02.20 - 19:48

    Günstiger Kabelrouter mit 3.1 gibt es leider nicht. Hier hat AVM leider ein Monopol.
    Die 6660 ist vom Modem gleich mit der 6591. Der Rest ist in meinen Augen schlechter.
    Ich habe bei mir zuhause oft 2,4G, da dies besser das Haus ausstrahlt. Bist du paar Räume weiter merkst du dass 5G zu stark runter geht.
    Und die 6660 ist durch 2x2 langsamer als die 6591 mit 4x4.
    Zumal die meisten Geräte im Haushalt eh mit Wifi 6 nix anfangen können. Daher finde ich den Schritt von 4x4 auf 2x2 runter zu gehen echt seltsam.
    In meinen Augen fehlt einfach ein 7590 Modell im Cable bereich...

  5. Re: schlechte Informationspolitik

    Autor: LinuxMcBook 08.02.20 - 19:58

    Gibt es doch, die 6591. Ist außer vom Modem vergleichbar mit der 7590.

    Aber für eine Zweizimmerwohnung reicht auch 2x2 aus, junge Stadtbewohner werden auch eher ein Gerät mit Wifi AX haben. Die Großfamilie mit 20 Geräten auf dem Dorf nimmt dann lieber die 6591...

  6. Re: schlechte Informationspolitik

    Autor: px 25.02.20 - 12:38

    dirk1405 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 6660 ist vom Modem gleich mit der 6591. Der Rest ist in meinen Augen
    > schlechter.

    Finde ich nicht. Erstmal ist sie kompakter von den Ausmaßen ;-) Dann hat sie de facto einen LAN-Port mehr, ob man nun 2,5G nutzt oder nicht, es bleibt bei 5 Ports vs 4. Das kann schon mal den Unterschied zwischen weiterem Switch oder keinem weiteren Switch machen.

    Bleibt 1 Port analog Tel. weniger, kein S0, kein USB3 und davon auch nur noch einen an der Zahl. Braucht man irgendwas davon? Dann ist sie evtl. klar schlechter. Ist, denke ich, vielleicht aber auch schlicht dem kompakteren Gehäuse geschuldet. 5¤ weniger im Verkauft ist allerdings ziemlich traurig, da hätte mehr Abstand sein müssen.

    Ach ja, und beide bekommt man frühestens ab nächster/übernächster Woche (wieder) im Handel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, München, Frankfurt
  2. Dürkopp Adler AG, Bielefeld
  3. über duerenhoff GmbH, Münster
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 95,99€ (mit Rabattgutschein)
  2. 41,99€ (statt 59,99€)
  3. DVD für 12,99€, Blu-ray für 16,39€, 4K UHD für 21,99€
  4. (u. a. Sandisk Ultra 3D 500GB SATA-SSD für 62,90€, Lenovo Smart Display 10" für 88€ statt 224...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de