Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox: Routerhack bleibt dubios

Bin nicht betroffen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin nicht betroffen...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.02.14 - 16:45

    Frage mich wer überhaupt einen Fernzugriff nutzt... AVM sollte die Defaulteinstellung auf inaktiv setzen...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: Shigerua 06.02.14 - 16:54

    Sie ist default auf inaktiv...

  3. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.14 - 17:07

    Um den Fernzugriff nutzen zu können muss man sich erst einen Benutzer dafür anlegen, der per default nicht existiert.

  4. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: i.like.webm 06.02.14 - 19:35

    Warum gibt es überhaupt die Option?
    Man kann doch schön nen VPN aufmachen und von dem aus auf die Box connecten
    .. Ist wahrscheinlich sogar sicherer

  5. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: bastie 06.02.14 - 20:19

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AVM sollte die Defaulteinstellung auf inaktiv setzen...

    Gute Idee. Ist AVM aber auch schon drauf gekommen, die Standardeinstellung war niemals "an".

    > Frage mich wer überhaupt einen Fernzugriff nutzt...

    Die Fritzbox ist als Anrufbeantworter und NAS nutzbar, man kann VoIP-Telefonate über sie führen. Willst du von unterwegs deinen Anrufbeantworter abhören, überprüfen, wer dich angerufen hat (ohne, dass der Anrufbeantworter dran gegangen ist) oder vom PC deines Kumpels aus auf die Daten deines NAS zugreifen: Du benutzt den Fernzugriff deiner Fritzbox.
    Eine Fritzbox hat weitaus mehr Funktionen als ein simpler Router.

  6. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: i.like.webm 06.02.14 - 23:16

    Ähm, immer noch VPN.
    Ich weiß schon das die Fritzboxen Wundertüten sind..
    Bei jedem Update eine neue Funktion.. Außerdem macht AVM ein sehr guten Job ... Es gibt Quellcode und bei der letzten Sicherheitslücke im MIPS Linux Zufallsgenerator stellte sich raus das AVM die Funktion nicht nutzte



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.14 23:21 durch i.like.webm.

  7. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: 0xDEADC0DE 07.02.14 - 08:11

    i.like.webm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum gibt es überhaupt die Option?

    Weil es Anwendungsfälle gibt, die dir nicht bekannt sind. Schon mal ein NAS gehabt? Z. B. von Synology? Manche wollen auf deren Dienste auch unterwegs zugreifen können.

  8. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: 0xDEADC0DE 07.02.14 - 08:12

    i.like.webm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, immer noch VPN.

    Was taugt denn für Android?

  9. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.02.14 - 08:16

    Uuuund warum soll das nicht per VPN gehen?

    Dann wirds sogar noch einfacher, denn die Synologys können selbst VPN-Server spielen, die muss man dann nur noch forwarden. Und schon steht man voll im Netz und kann auch auf die FB zugreifen.

    Und wie kann ich mit der Fernzugriffsfunktion der Fritzbox auf meine NAS zugreifen?

    Irgendwie hab ich nen Hänger beim Verständnis deines Beitrags :-)

  10. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: 0xDEADC0DE 07.02.14 - 08:23

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uuuund warum soll das nicht per VPN gehen?

    Weil nicht für alle Endgeräte ein VPN-Client verfügbar ist?

    > Irgendwie hab ich nen Hänger beim Verständnis deines Beitrags :-)

    Hab ich gemerkt. ;)

  11. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: Phreeze 07.02.14 - 08:26

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > i.like.webm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum gibt es überhaupt die Option?
    >
    > Weil es Anwendungsfälle gibt, die dir nicht bekannt sind. Schon mal ein NAS
    > gehabt? Z. B. von Synology? Manche wollen auf deren Dienste auch unterwegs
    > zugreifen können.

    hab ein NAS, und da wird ein Port auf das Gerät weitergeleitet..k.a was das mit der Telefonfunktion zu tun hat...
    ich hab zwar ne Nummer, aber kein Telefon...schalt den scheiss eh mal aus.

  12. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: M.P. 07.02.14 - 09:03

    Ich glaube nicht, daß "Max Raabe" aus diesem Artikel in der Lage war, die Fernwartung einzurichten:

    > http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/router-gehackt-moerser-erhaelt-horror-telefonrechnung-id8922516.html

    Eher ist bei diesem User wahrscheinlich dessen trojanerverseuchte PC genutzt worden, um aus dem Hausnetz in den Router einzudringen, und ihn umzukonfigurieren.

    Mehrschrittiges Verfahren

    - PC kapern
    - Wartungs-Zugriff auf den Router per Keylogger abgreifen
    - Zugriff auf den Router und umprogrammieren.

  13. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: SuperAggy 07.02.14 - 09:06

    VPNC Widget, damit läuft`s bei mir.

  14. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.02.14 - 09:08

    Ich hab meinen Fehler selbst mitbekommen.

    Ich bin jetzt von der Smartphone-App ausgegangen, mit der man die Fritzbox verwalten kann. Und für Systeme, für die es die App gibt, gibt es idR auch VPN-Clients.

    Dass das über ein Webportal geht, ist mir entgangen. Habe selbst keine Fritzbox.

    Aber was mir immer noch nicht einleuchtet, ist der Zugriff auf die NAS. Geht das denn von der Fritzbox-Verwaltungsseite aus?

  15. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: Anonymer Nutzer 07.02.14 - 10:19

    Ich hatte es geprüft ist default auf Inaktive.

  16. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: bastie 07.02.14 - 11:02

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber was mir immer noch nicht einleuchtet, ist der Zugriff auf die NAS.
    > Geht das denn von der Fritzbox-Verwaltungsseite aus?

    Einerseits hast du Zugriff, wie es bei einem NAS üblich ist, andererseits hast du über die fritz.box-Verwaltungsseite eine Art Datei-Browser, über den du ebenfalls Zugriff auf die Dateien hast. Das funktioniert dann praktisch mit jedem Endgerät, dass Internetseiten darstellen und Dateien herunterladen kann.

  17. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: 0xDEADC0DE 07.02.14 - 11:03

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber was mir immer noch nicht einleuchtet, ist der Zugriff auf die NAS.
    > Geht das denn von der Fritzbox-Verwaltungsseite aus?

    Keine Ahnung, ich nutze meine Fritz!Box nicht als NAS, hab dahinter ein dediziertes NAS mit mehr Funktionen stehen (DS213+). Allerdings nutze ich aktuell auch keinen "Fernzugang", da mir der System Ruhezustand aktuell wichtiger ist als eine private Cloud.

  18. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: 0xDEADC0DE 07.02.14 - 11:04

    Danke, schau ich mir mal an. Mittlerweile befürchte ich ja, dass in jeder (kostenlosen) App ein Spionageanteil steckt.

  19. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: 0xDEADC0DE 07.02.14 - 11:07

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab ein NAS, und da wird ein Port auf das Gerät weitergeleitet..k.a was das
    > mit der Telefonfunktion zu tun hat...
    > ich hab zwar ne Nummer, aber kein Telefon...schalt den scheiss eh mal aus.

    Du Glücklicher... dieses selige Los haben leider nicht alle.

  20. Re: Bin nicht betroffen...

    Autor: 0xDEADC0DE 07.02.14 - 11:08

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eher ist bei diesem User wahrscheinlich dessen trojanerverseuchte PC
    > genutzt worden, um aus dem Hausnetz in den Router einzudringen, und ihn
    > umzukonfigurieren.

    Mag sein, dann hat das mit HTTPS aber nichts zu tun. Der Übeltäter ist dann HTTP, müssen alle sofort sperren! ;)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co KG, Köln
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. 19,95€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. (-60%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38