1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTDI: Treiber manipuliert wieder…

Wenn FTDI-Treiber nicht mit Kopien zusammenarbeiten wollen...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn FTDI-Treiber nicht mit Kopien zusammenarbeiten wollen...

    Autor: kernkraftzwerg 02.02.16 - 10:12

    ... finde ich das OK. Nicht OK war das Modifizieren von Device- und Vendor-ID in den kopierten Chips. Allerdings achte ich mittlerweile bei Käufen von Arduino-Kopien aus China peinlich darauf, dass da kein "FTDI" drauf ist, um mir solchen Treiber-Hickhack zu ersparen. Seit längerer Zeit kriegt man aber nur noch den CH340 zu kaufen, daher ist für mich das Problem Geschichte.

  2. Re: Wenn FTDI-Treiber nicht mit Kopien zusammenarbeiten wollen...

    Autor: obermeier 02.02.16 - 16:54

    CH340 ist auch meine Wahl.
    Der Treiber ist erstmal ein bisschen spooky aber ich bin der Meinung, dass er malwarefrei ist. :P

    Ansonsten, bis auf das manuelle Treiber installieren, tut er ganz normal. Unter
    OSX und Linux ging er OOTB, wenn ich mich recht erinnere.

  3. Re: Wenn FTDI-Treiber nicht mit Kopien zusammenarbeiten wollen...

    Autor: kernkraftzwerg 02.02.16 - 17:20

    Wenn du den Treiber direkt von WinChipHead holst, kannst du hoffentlich davon ausgehen, dass da keine Malware drin ist. Da ich mittlerweile auch nur noch unter Linux entwickle, hab ich den Treiber momentan aber gar nicht installiert.

  4. Re: Wenn FTDI-Treiber nicht mit Kopien zusammenarbeiten wollen...

    Autor: der-dicky 02.02.16 - 18:00

    Ich bin da nen bisschen anderer Meinung,
    rechtlich spricht da natürlich absolut nichts gegen, ihre Software, können sie machen.
    Ich seh' da aber ein Paar Probleme:

    Ich als Endanwender werde dafür Bestraft dass irgendwo weiter oben in der supply chain was Falsch gelaufen ist, was kann ich dafür?

    Ich als Hardwareentwickler kann nicht ausschließen das mein Distributor, oder noch schlimmer, der Distributor meines Bestückers Fake-Chips liefert, meine Endkunden haben dann ein Problem, das sie natürlich mir in die Schuhe schieben wollen, dabei kann ich da nichts für, was dann zu guter Letzt dazu führt das ich evtl. ins nächste Produkt nen CH340 statt nem FTDI einbaue, gebrannte Kinder, Feuer, verstehst schon :)

    Davon hat FTDI natürlich auch nichts...

  5. Re: Wenn FTDI-Treiber nicht mit Kopien zusammenarbeiten wollen...

    Autor: kernkraftzwerg 02.02.16 - 22:14

    Wieso bist du da anderer Meinung? Du hast eigentlich meine Meinung noch mal ausführlich hingeschrieben ;-) OK finde ich nur, wenn der Treiber komplett die Arbeit verweigert bzw. noch besser, mich auf die Fälschung hinweist. Zum aktuellen Verhalten - Korruption von Daten - hatte ich gar nichts geschrieben, aber das ist natürlich großer Mist! Wie du schon schreibst, was kann denn der Endanwender dafür, dass irgendwo Chip-Fälschungen in die Fertigung gelangt sind.

  6. Re: Wenn FTDI-Treiber nicht mit Kopien zusammenarbeiten wollen...

    Autor: der-dicky 02.02.16 - 22:18

    Ich sehe keinen Unterschied zwischen einem generellen nicht funktionieren oder einem falsch funktionieren.
    Im Endeffekt tut's halt nicht :)

  7. Re: Wenn FTDI-Treiber nicht mit Kopien zusammenarbeiten wollen...

    Autor: kernkraftzwerg 02.02.16 - 22:24

    Ah, OK. Ich sehe da schon einen deutlichen Unterschied, denn FTDI zeigt da ein extrem zwielichtiges Verhalten, wenn sie mit meinen Daten herumpfuschen. Stell dir vor, man merkt das Problem erst nach Tagen und wichtige Daten sind korrumpiert, das finde ich viel schlimmer, als keinerlei Funktion. Wenn sie mich dagegen auf eine Fälschung hinweisen, wende ich mich an den Händler und tausche das Produkt um. Habe ich schon so gemacht bei einem gefälschten Saleae Logic-Analyzer, bzw. habe ich es versucht. Der Händler hat mir den Kaufbetrag erstattet, wollte den Analyzer aber nicht zurück :) Das war übrigens bei Amazon, selbst da ist man nicht vor Fälschungen sicher.

  8. Re: Wenn FTDI-Treiber nicht mit Kopien zusammenarbeiten wollen...

    Autor: Lasse Bierstrom 02.02.16 - 23:00

    Echt gemein von FTDI!
    Also wenn die schon ein Produkt entwickelt haben, das quasi für die kostenfrei ist, dann sollten Sie es billigen. Software kopieren tut denen ja nicht weh!

    Ich möchte mal die Leute hier sehen wie deren Produkt nach und nach wie selbstverständlich kopiert und verwendet wird! Da wäre die Entrüstung groß...

    Wenn ich Software für etwas verwende was nicht dafür gedacht ist, dann ist das mein alleiniges Problem.
    Im gleichen Atemzug über die Bemerkung lachen, dass auf Kaffeebechern steht dass der Kaffee heiß ist...

  9. Re: Wenn FTDI-Treiber nicht mit Kopien zusammenarbeiten wollen...

    Autor: kernkraftzwerg 02.02.16 - 23:14

    Bin deiner Meinung, Fälschungen toleriere ich auch nicht. Aber man bekam sie halt unwissentlich untergejubelt, und FTDI hat sich jetzt schon das zweite Mal nicht gerade bei der Behandlung dieser Fälschungen mit Ruhm bekleckert. Was wäre so schwer daran gewesen, einfach nicht mit den Fälschungen zusammenzuarbeiten? Dann hätte sich die fälschende Firma um einen eigenen Treiber kümmern dürfen, oder man hätte die Produkte einfach zurückgegeben. Aber kaputt machen geht gar nicht, weder die Hardware noch die Daten. Mit diesem Verhalten hat FTDI mein Vertrauen verloren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heindrich Immobiliengruppe, Kassel
  2. MACH AG, Lübeck oder Berlin (Home-Office), Einsatzgebiet deutschlandweit
  3. über duerenhoff GmbH, München, Stuttgart
  4. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€
  2. (u. a. Corsair Vengeance DIMM 32GB DDR4-2666 Kit für 169,90€, Deepcool TF 120S 120x120x25...
  3. 849€ (Bestpreis)
  4. (aktuell u. a. Hitman 2 für 14,99€, Sudden Strike 4 für 7,50€, Transport Fever 2 für 7,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme