1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTDI: Windows-Treiber kann…

Sachbeschädigung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sachbeschädigung?

    Autor: blizzy 23.10.14 - 12:20

    Nutzungsbedingungen hin oder her, das würde ich doch als überraschende Klausel werten.

  2. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: phytec 23.10.14 - 12:21

    Ja, meines Erachtens ist das strafbare Sachbeschädigung.

  3. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: serra.avatar 23.10.14 - 12:29

    Fälschungen waren noch nie durch das Gesetz geschützt!

  4. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: Schattenwerk 23.10.14 - 12:39

    Dann erkläre mir bitte wie das ändern einer Variable eine Sachbeschädigung sein soll. Vor allem weil es nach einer erneuten Änderung wieder funktionieren kann.

    Somit ist ja kein Schaden entstanden. Das Gerät wurde einfach indirekt deaktiviert weil Fälschung.

    Und wie serra.avatar schon sagte: Versuche mal mit einer Produktfälschung vor Gericht auf Sachbeschädigung zu klagen.

  5. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: Himpelhuber 23.10.14 - 12:48

    Ist es Sachbeschädigung, wenn ich Dir die Platte leer räume?

    Weil, Du könntest sie ja mit nem Backup wiederherstellen...

  6. Re: Sachbeschädigung? - oder gar Sabotage!?

    Autor: DataOctupus 23.10.14 - 13:15

    Re: Sachbeschädigung? - oder gar Sabotage!?

  7. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: grorg 23.10.14 - 14:02

    Himpelhuber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es Sachbeschädigung, wenn ich Dir die Platte leer räume?
    Nein, die Platte ist ja nicht kaputt.

  8. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: M. 23.10.14 - 22:51

    > Fälschungen waren noch nie durch das Gesetz geschützt!
    Doch, natürlich sind sie das. Die sind Eigentum genau wie Originale auch, und der Besitz durch Privatpersonen ist sicherlich nicht strafbar. Genauso wenig dürfte ein Rolex-Vertreter in die Fussgängerzone gehen, Passanten nach der Zeit fragen und alle erkannten Rolex-Fälschungen gleich an Ort und Stelle mit einem eigens dafür mitgebrachten Hammer aus dem Verkehr ziehen.

    Sachbeschädigung könnte es übrigens auch ohne permanente Schäden sein. Ich habe mal gehört, selbst das Ablassen von Luft aus Reifen sei Sachbeschädigung, obwohl die Reifen ja dadurch nicht zerstört werden und wieder aufgepumpt werden können.

  9. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.10.14 - 01:43

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann erkläre mir bitte wie das ändern einer Variable eine Sachbeschädigung
    > sein soll. Vor allem weil es nach einer erneuten Änderung wieder
    > funktionieren kann.

    Mag sein, aber nicht ohne Aufwand. Sonst könnte ich dir dein Auto zerkratzen und sagen, das wäre keine Sachbeschädigung, schließlich sieht er nach erneuter Lackierung wieder wie neu aus.

  10. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: pythoneer 24.10.14 - 11:45

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himpelhuber schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist es Sachbeschädigung, wenn ich Dir die Platte leer räume?
    > Nein, die Platte ist ja nicht kaputt.

    Formal korrekt, es ist aber trotzdem Computersabotage. Sachbeschädigung geht, wie der Name schon sagt, nur bei "Sachen" – und Daten sind keine Sachen. Darum auch das extra Gesetzt

    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__303a.html
    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__303b.html

  11. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: Djinto 24.10.14 - 15:50

    Genaugenommen könne 3 Komponenten zusammenkommen.
    1. Sachbeschädigung wenn der Speicher unnutzbach wird. Ob er durch Reperaturen wieder brauchbar wird, ist erstmal unerheblich. Ob eine Veränderung der Parameter die zur Unbrauchbarkeit führt nun Sachbeschädigung ist, bleibt dem Gericht überlassen.
    2. Datenmanipulation, denn auch wenn nur 1 bit verändert wird, ist es eine Veränderung ohne meine Zustimmung.
    3. Computersabotage.

    Das das dazu noch ein ganz schlechter Stil ist, kommt erschwehrend dazu. Wenn jemand klagt, legt sich der HS mal richtig lang!

  12. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: MarioWario 25.10.14 - 01:54

    Da besteht bloss kein Vertrag, daher auch keine 'überraschende Klausel' :-)
    Die Nutzungsbedingungen - die Du eventuell anerkannt haben magst - sind nicht an dich gerichtet gewesen, somit warst Du auch nicht in der Lage die anzuerkennen. Ohne die Voraussetzung der 'Anerkennung der Nutzungsbedingungen' ist der zweite Schritt, rechtmäßige Installation der Software, formal und rechtlich unmöglich (auch wenn's mit Tricks funktionieren mag, bist du nicht eine nutzungsberechtigte Person). Das Du überrascht warst, das glaube ich…

  13. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: phytec 27.10.14 - 14:35

    Der USB-Stick ist eine Sache. Er wurde durch den (alten) Treiber in seiner bestimmungsgemäßen Brauchbarkeit nicht nur unerheblich gemindert. Dies nahm der Hersteller des Treibers mindestens billigend in Kauf. Rechtfertigungsgründe kann ich nicht entdecken.

    Strafrecht ist länger her. Aber § 303 StGB ist erfüllt. Ob daneben auch noch Computerdelikte erfüllt sind, kann ich jedenfalls aus dem Kopf nicht sagen.

  14. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: Luke321 27.10.14 - 19:54

    M. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenig dürfte ein Rolex-Vertreter in die Fussgängerzone gehen, Passanten
    > nach der Zeit fragen und alle erkannten Rolex-Fälschungen gleich an Ort und
    > Stelle mit einem eigens dafür mitgebrachten Hammer aus dem Verkehr ziehen.

    Wenn du dem Vertreter vorher schriftlich die Erlaubnis dazu gibst, wirst du mit einer klage aber nicht weit kommen.

    Edit:
    Eine frage an die jura profis:
    Ist es im vorliegenden Fall (Gefälschtes gerät, Treiber vom Original) nicht sogar ein Erschleichen von Dienatleistungen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.14 19:56 durch Luke321.

  15. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: Tobias Claren 28.10.14 - 18:14

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    es ist aber trotzdem Computersabotage. Sachbeschädigung.

    Und das gilt auch dann, wenn nur illegale Kopien gelöscht wurden.
    Evtl. terrabytes an BluRay-ISOs, Computerspielen etc..

  16. Re: Sachbeschädigung?

    Autor: Tobias Claren 28.10.14 - 18:21

    Djinto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    Im Grunde dürften auch die versteckten Hinterlassenschaften von Trialversionen (damit eine erneute Installation nicht erneut funktioniert, höchstens nach Neuaufsetzen des System) eine Straftat darstellen.

    Und die evtl. modernere Version der Speicherung einer Art "ID" wäre auch zu prüfen.
    Evtl. aber zulässig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  2. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  3. DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V., Wiesbaden
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen / FITKO, Frankfurt am Main, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner