Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Futro-Serie: Fujitsu steckt AMD…

Thin Clients

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Thin Clients

    Autor: lyom 08.09.15 - 20:32

    Das sind
    - kleine PCs, damit sie auf dem Schreibtisch stehen, mit
    - leistungsschwachen CPU, weil er muss ja nur RDP können,
    - 1 GB Flash, und das ist schon viel
    - zu einem Preis für den man einen vollwertigen PC mit 64 GB SSD und Windows Lizenz bekommt.


    Aber es ist günstiger? Irgendwie??

    Und zum Hochfahren brauchen sie 1-2 Minuten weil die langsamsten CPUs verbaut wurden, damit jeder Cent weggespart wird. Wohlgemerkt, gespart nur für die Produktion, nicht für den Kunden. Der Kunde bekommt einen geschmalzenen Premiumpreis wo jedes Bit vergoldet ist.

    Fujitsu Futro S900, EUR 330, 1 GB SSD, 2 GB RAM, laufen tut Linux, hoffentlich ist rdesktop aktuell genug, sonst kommen unerklärliche Abbrüche. Da sind ja die EUR 330 richtig gut investiert!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.15 20:39 durch lyom.

  2. Re: Thin Clients

    Autor: Brotbüchse aus Blech 08.09.15 - 21:49

    Das Betriebssystem ist üblicherweise eLux, welches auf Linux basiert. Minutenlanges booten ist Quatsch, mein Linux PC braucht länger. Und selbst wenn, wie oft am Tag sollte man seinen PC/Thin Client booten wollen, damit das stört?

    Hauptvorteil ist die zentrale Administration mittels Scout.

    Auf den Geräten selbst braucht nichts installiert werden, es sei denn, es werden Spezialitäten wie Kartenleser, Skype o.ä. gebraucht. Dann kann mittels Elias eine entsprechende Konfigurattion gebaut und ebenfalls komplett remote aufgespielt werden.

    nur mal so, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Buchstabentreue. Habe seit 2009 einen S220 (noch mit Transmeta und integriertem Netzteil) als Internetradio im Wohnzimmer. Dank Flash und mit ohne Lüfter absolut lautlos. Toll!

  3. ... ach so, ...

    Autor: Brotbüchse aus Blech 08.09.15 - 21:51

    RDP mag lahm sein, aber wer sich solche Teile hinstellt, nimmt Citrix (ICA), da ist nix mehr zäh!

  4. Re: Thin Clients

    Autor: gaym0r 08.09.15 - 23:14

    Welchen vollwertigen Businessrechner bekommt man für 330¤?

  5. Re: Thin Clients

    Autor: Tylon 09.09.15 - 00:50

    Kauf mehr als einen, dann geht das.

  6. Re: Thin Clients

    Autor: deinkeks 09.09.15 - 01:52

    hast du dich schon mal mit dem Einsatz von Thinclients im Firmenumfeld beschaeftigt? ich vermute mal nein, sonst wuerdest du nicht so reden! Die Teile gibts mit speziellen Linux oder Windows Embedded Versionen, bei der richtigen Wahl des Modells ist da gar nix langsam im Bootvorgang dank Flashspeicher und Reduzierung auf das Wesentliche dazu noch gut verwaltbar ueber Softwareverteilung und geschuetzt gegen Manipulation.

  7. Re: Thin Clients

    Autor: Aslo 09.09.15 - 06:10

    Ich habe während meiner Ausbildung als Alibi-Abschlussprojekt ein Schulungssystem/-raum geplant, der gänzlich auf ThinClients setzt.

    Die Vorteile haben sich bei der Recherche und Dokumentation (Hatte nur ein Gerät als "Versuchsobjekt") dermaßen rauskristallisiert, dass das Projekt tatsächlich umgesetzt wurde :)

  8. Re: Thin Clients

    Autor: M.P. 09.09.15 - 09:42

    Die Dinger sind nicht für jeden Zweck geeignet.

    Meine Frau arbeitet in einer zentralen Ausleihe für Lehrmaterialien unserer Stadt.

    Derzeit gibt es dort KEINE Möglichkeit, die hereinkommenden neuen DVDs in der Multimedia-Abteilung zu prüfen, ob auf der Silberscheibe auch das drauf ist, was auf dem Etikett steht. Auch können die stöbernden Lehrer in die DVDs nicht vor Ausleihe reinschauen...

    Die Thin-Clients sind für die buchhalterischen Aufgaben und Recherchen dort o. k., mit dem Rest aber überfordert.
    Die Installation eines richtigen PCs oder zumindest eines Players mit Bildschirm wurde abgelehnt...

  9. Re: Thin Clients

    Autor: SchmuseTigger 09.09.15 - 10:58

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Dinger sind nicht für jeden Zweck geeignet.

    Ist das nicht völlig ok? Man sieht doch das man z.B. kein DVD hat und kauft eben nur einen (extrem günstigen) Thin-Client. Wenn man mehr will, kauft/zahlt man mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  2. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig
  3. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  4. JDM Innovation GmbH, Murr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25